1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kaufberatung 50" FullHD

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von mrgonso, 26. November 2012.

  1. mrgonso
    Offline

    mrgonso Ist oft hier

    Registriert:
    22. November 2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo zusammen,
    Ich war die Tage im Media Markt und habe mich dort mal nach einem neuen TV umgeschaut. Der Verkäufer machte mir einen ordentlichen Eindruck, und nun möchte ich aber doch gerne noch ein paar andere Meinungen hören.

    Meine Anforderungen:
    1. FullHd LED : habe gelesen das es da Unterschiede gibt... Backlight und "richtiges LED"
    2. 3D wäre Nett
    3. Tuner muss keiner eingebaut sein
    4. Sollte die 1000€ nicht unbedingt überschreiten.

    Betrieben wird der TV dann mit einer Dream 800se (clone)

    Mir wurde dann der Samsung ue50es6710 empfohlen. Der aber soweit ich mich erinnern kann kein "richtiger" LED ist?


    Entschuldigt meine Ausdrucksweise, ich bin in Sachen TV nicht ganz so fit.

    Danke
    Gruß


    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. McMighty
    Offline

    McMighty Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    2. März 2009
    Beiträge:
    9.389
    Zustimmungen:
    4.697
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Inscheniör
    Ort:
    Bodensee
    AW: Kaufberatung 50" FullHD

    Grüß Dich,

    Du meinst Edge-LED Beleuchtung (LEDs nur am Rand) vs. Direct LED (LEds über die ganze Rückseite). Letzteres ist natürlich besser, weil dann die Ausleuchtung gleichmäßig ist, allerdings auch etwas teurer.

    Die meisten TV's arbeiten aber mit der Edge Variante, weil es wie gesagt kostengünstiger ist. Ich bezweifel jetzt mal ganz stark, dass Du eine 50" Glotze mit Direct-LED für <= 1000€ findest.
    Wenn Du wegen der Beleuchtung und Clouding usw. solche Bedenken hast, dann denke doch mal über einen Plasma TV nach...?

    Übrigens. Hier ist dazu mal ein netter Beitrag von Panasonic:

    Hamburg, Oktober 2009 – Der Rat der Werbewirtschaft Großbritanniens (ASA) hat einem Hersteller von TV-Geräten kürzlich verboten, seine LCD-Fernseher mit LED-Hintergrundbeleuchtung als „LED-TVs“ zu bewerben. Denn der Begriff sei irreführend und dürfe deshalb in der Werbung nicht mehr ohne Zusatz verwendet werden. „Der Gebrauch dieser Bezeichnung verunsichert auch hier in Deutschland so manchen Konsumenten, denn so genannte ‚LED-Fernseher’ sind nichts anderes als LCD-Fernseher, die mit LED-Hintergrundbeleuchtung arbeiten – keine neue Bildschirm-Technologie also“, erklärt Armando Romagnolo, General Manager und Head of Product Marketing TV & Training CE bei Panasonic Deutschland. Daher startet Panasonic jetzt eine breite Aufklärungskampagne, räumt mit Gerüchten rund um Flachbildfernseher auf und geht auf die Unterschiede und Vorzüge der jeweiligen Technologie ein. Eine spezielle Broschüre zum Thema informiert umfassend und ist ab November im Handel erhältlich.

    Aktuell existieren zwei TV-Technologien im Bereich Flachbildschirme: LCD und Plasma. Die Logik bei der Bezeichnung der verschiedenen Technologien ist klar: Ein Plasma-TV hat ein Plasma-Display. Ein LCD-TV hat ein LCD-Display. Entsprechend müsste ein „LED-TV“ ein LED-Display haben. „Doch genau diese Schlussfolgerung ist falsch und führt die Endverbraucher in die Irre“, so Romagnolo. Ein „LED-TV“ hat ebenfalls ein LCD-Display und nutzt lediglich LED-Lampen statt Leuchtstoffröhren als Hintergrundbeleuchtung. Ein kaum bekannter, aber wichtiger Unterschied, der nach dem Fernseherkauf durchaus zu enttäuschten Erwartungen führen kann.

    Tatsache ist, dass zahlreiche TV-Hersteller derzeit ihre LCD-Fernseher mit LED-Hintergrundbeleuchtung ausstatten, um auf diese Weise Nachteile der LCD-Technologie zu kompensieren. Zu diesen Nachteilen gehören ein mäßiger Kontrast- und Schwarzwert sowie ein eingeschränkter Betrachtungswinkel. Dieses Vorhaben gelingt jedoch nur bedingt, denn die derzeit auf dem Markt erhältlichen Varianten Edge-LED und Direct-LED haben ihrerseits Vor- und Nachteile: Sogenannte Edge-LEDs, LCD-Fernseher mit LED-Hintergrundbeleuchtung am Rahmen des Fernsehgehäuses, zeigen neben einer auffallend ungleichmäßigen Bildschirmausleuchtung nach wie vor einen Kontrastverlust bei seitlicher Betrachtung und eine nicht optimale Schwarzdarstellung. Dafür ermöglicht diese LED-Variante eine sehr flache Bauweise der Panels und damit eine moderne und stylische Optik der Geräte. Direct-LEDs, LCD-Panels mit einer ganzflächig hinter dem Bildschirm angeordneten LED-Hintergrundbeleuchtung, die mit einer Local-Dimming-Technologie ausgestattet sind, erreichen im Vergleich zum klassischen LCD-Fernseher eine homogenere Bildausleuchtung und verbesserte Kontrast- und Schwarzwerte. Sie sind jedoch enorm kostenintensiv und erreichen nicht die flache Bauweise von Edge-LEDs.

    Im Gegensatz zu LCD-TVs benötigen Plasma-TVs keine Hintergrundbeleuchtung, um ein Bild zu erzeugen. Jeder der über 2 Millionen Bildpunkte (Pixel) eines Full-HD-Plasma-Fernsehers produziert das notwendige Licht selbst und sorgt so für eine vollkommen homogene Bildausleuchtung. Die technologisch bedingten Vorteile sind eine natürliche Farbwiedergabe, eine exzellente Bewegungsdarstellung und hervorragende Kontrastdarstellung aus jedem Betrachtungswinkel.

    Die verschiedenen Varianten der LCD-Fernseher mit LED-Hintergrundbeleuchtung erreichen also zwar zum Teil eine bessere Bildqualität als klassische LCD-TVs, im Vergleich zu modernen Plasma-Fernsehern lösen sie jedoch weder das Problem des begrenzten Betrachtungswinkels, noch die Schwächen bei Kontrast- und Schwarzdarstellung. Dieses Urteil bestätigen auch zahlreiche Fachpublikationen. „Für mich stellt das erneut unter Beweis: Plasma liefert die besseren und natürlicheren Bilder“, resümiert Armando Romagnolo und stellt in Aussicht: „Auch der erste 50 Zoll Full-HD-3D-Fernseher, den wir 2010 auf den deutschen Markt bringen werden, basiert auf einem Plasma-Panel. Denn auch in Zukunft setzen wir bei großen Bildschirmdiagonalen auf die Plasma-Technologie, die gerade hier immense Vorteile in der Bildqualität bietet.“

    Jetzt kann man eventuell nachvollziehen, warum ich persönlich Plasma TV's bevorzuge und warum Direct-LED sehr selten verbaut wird. Daran ist quasi der Kunde selber Schuld. Der TV soll ja superflach sein und bitte wenig kosten. Dann kriegt man halt (teilweise) Probleme mit der Ausleuchtung und (gern mal) maue Kontrastwerte im Vergleich zu einem Plasma
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2012
    #2

Diese Seite empfehlen