1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

JFK: iPad minis im Wert von 1,5 Mio. $ gestohlen

Dieses Thema im Forum "Handy - Navigation News" wurde erstellt von josef.13, 16. November 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.615
    Zustimmungen:
    15.200
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Am New Yorker John F. Kennedy-Flughafen ist es Dieben gelungen, eine größere Menge an

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    minis zu stehlen. Die Geräte sollen zusammengenommen einen Handelswert von rund 1,5 Millionen Dollar haben.

    Wir die Tageszeitung '

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ' berichtete, erfolgte der Diebstahl aus dem selben Lagerhaus, in dem bereits im Jahr 1978 mehrere Millionen Dollar von der italoamerikanischen Mafia entwendet wurden - ein Fall, der später in dem preisgekrönten Kinofilm "Good Fellas" aufgearbeitet wurde.

    Den Dieben sei es demnach gelungen, an den Sicherheitsvorkehrungen vorbei mit einem Transporter auf das Flughafengelände zu gelangen. Mit einem der dort im Cargo-Bereich vorhandenen Gabelstapler luden sie anschließend zwei komplette Paletten, auf denen die Tablets für ihren Weitertransport in den Einzelhandel aufbewahrt wurden, in ihr Fahrzeug, erklärten Ermittler gegenüber der Zeitung.

    Sie wurden schließlich von einem Mitarbeiter des Flughafens gestört, der gerade aus seiner Pause kam. Hätte sich dieser verspätet, wäre die Beute womöglich noch größer ausgefallen. Immerhin standen noch drei weitere Paletten mit iPad minis an der fraglichen Stelle. Die Täter konnten allerdings mit den bereits verladenen Geräten entkommen.

    Bei der Polizei geht man davon aus, dass Beschäftigte des Flughafens an der Aktion beteiligt waren, da diese sehr gezielt durchgeführt wurde. Entsprechend werden derzeit Personen vernommen, die wussten, wann eine entsprechende Lieferung eintrifft und wo diese gelagert wird. In drei Fällen sollen die Ermittler dabei auch Lügendetektoren zum Einsatz gebracht haben. Neben Lagerarbeitern gerieten dabei auch Mitglieder des Sicherheitspersonals ins Visier, da möglicherweise jemand dafür gesorgt hat, dass der Transporter unbehelligt auf das Gelände und wieder herunter fahren konnte.

    Auf den beiden Paletten sollen sich insgesamt 3.600 iPad minis befunden haben. Diese hatte der Logistiker Cargo Airport Services aus China in die USA transportiert, wo sie an verschiedene Standorte verteilt werden sollten. [​IMG]

    Quelle: winfuture.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen