1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPhone vs. Android-Smartphones

Dieses Thema im Forum "Handy - Navigation News" wurde erstellt von chris, 4. Dezember 2013.

  1. chris
    Offline

    chris Chef Mod

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    Apple ist daran interessiert, eine neue iOS-Version für möglichst viele Geräte bereit zustellen. So lief z.B. der „iOS-Software-Support“ für das iPhone 3GS erst mit der Freigabe von iOS 7 aus. Demgegenüber steht die Fragmentierung von Android. Viele verschiedene Software-Versionen laufen auf den Geräten. Selbst auf den Flaggschiffen vieler Hersteller lässt sich nicht die jüngste Android-Version installieren.

    iphone_android_support.jpg

    Fidlee hat erneut in einer interessanten Grafik Zeiträume zusammengefasst und veranschaulicht, wie lange (und schnell) ein Hersteller sein Gerät mit der neusten Software-Version ausstattet. Manche Geräte kommen zum Verkaufsstart bereits mit einem veralteten System auf den Markt.


    Selbst Geräte wie das Samsung Galaxy Note 2, Galaxy S3, LG G2 haben noch kein Update auf Android 4.4 KitKat erhalten. Die meisten Geräte in der Liste sind zwei oder drei Generation zurück. Demgegenüber steht das iPhone. Nur das iPhone 3GS (aus der Liste) hat im fünften Jahr nach dem Verkaufsstart den Software-Support mit der Freigabe von iOS 7 verloren. Bis dahin wurde das Gerät immer sofort versorgt. Auch verkauft Apple seine Geräte deutlich länger als Android-Hersteller.


    Apple schafft es deutlich besser und schneller seine Geräte mit dem jüngsten Betriebssystem zu versorgen. Aktuell läuft iOS 7 auf 77 Prozent aller Geräte. Android 4.4 KitKat läuft gerade mal auf 1,1 Prozent der Geräte. Android 4.3 schafft es immerhin auf 4,3 Prozent, Android 4.2 ist auf 12,9 Prozent aller Geräte installiert und Android 4.1 verbucht 37,4 Prozent. Android-Hersteller lassen ihre Anwender buchstäblich im Regen stehen, stopfen weder Sicherheitslöcher, noch bieten sie neue Funktionen für ältere Geräte.


    Dem könnte man entgegensetzen, dass Apple mit iOS 7 dem iPhone 4 auch nicht alle Funktionen bietet, die es dem iPhone 5S spendiert. Dies ist größtenteils hardware- und leistungsbedingt. Apple stellt aber immerhin Software-Updates für viele Jahre bereit, sorgt sich um Sicherheitslücken und bringt auch Jahre nach dem Verkaufsstart noch verschiedene neue Funktionen auf die Geräte.

    Hier noch ein paar Keyfacts zu den Android-Geräten


    10 der 16 Geräte wurden innerhalb eines Jahres nach dem Verkaufsstart eingestellt
    6 von 16 Geräten kamen zum Verkaufsstart mit einer veralteten Software auf den Markt
    Für 4 der 16 Geräte wurde der Software-Support im ersten Jahr eingestellt
    13 der 16 Geräte lagen innerhalb von zwei Jahren zwei Software-Versionen zurück
    8 von 16 Geräten lagen bereits im ersten Jahr zwei Software-Versionen zurück
    Hier noch ein paar Keyfacts zu den iPhones


    Apple hat das iPhone 3GS 4 Jahre und 3 Monate mit der neuesten Software-Version versorgt
    iPhone 3GS und iPhone 4 wurden 3 Jahre und 4 Monate nach dem Verkaufsstart eingestellt.


    Quelle: Macerkopf
     
    #1
    Borko23, szonic, meister85 und 2 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen