1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Internet-TV Miro startet mit Version 2.0 durch

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von Ranger79, 11. Februar 2009.

  1. Ranger79
    Offline

    Ranger79 VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    4.676
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    AL. TV/VIDEO/HIFI
    Ort:
    Keller
    Internet-TV Miro startet mit Version 2.0 durch
    Der Open-Source-Videoplayer Miro (

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ) hat eine runderneuerte Version 2.0 veröffentlicht. Neue Features umfassen unter anderem das Hinzufügen von Streaming-Webseiten zur Sidebar, die Möglichkeit Videos in einem externen Fenster abzuspielen und eine bessere Performance. "Bei diesem Update geht es aber weniger um eine Liste an Features als vielmehr um eine komplett überdachte, neu gestaltete Anwendung, die Online-Videos auf wohl noch nie dagewesene Art zusammenführt", meint Nicholas Reville, Executive Director der projektbetreibenden Participatory Culture Foundation Foundation, gegenüber der Nachrichtenagentur pressetext.

    Miro 2.0 erlaubt es Usern, bevorzugte Webseiten zur Sidebar der Anwendung hinzuzufügen. Das macht die Verwaltung von Favoriten speziell in Verbindung mit dem ebenfalls neuen Programmführer Miro Guide (

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ) leicht. Er steht Usern auch direkt in der neuen Playerversion zur Verfügung. Nutzer können darüber ihre bevorzugten Programme, Seiten und Feeds durch einen einfachen Klick auf entsprechende Buttons im Miro-Sidebar ablegen. Videos können nun auch in einem externen Fenster angesehen werden, sodass nebenher in der Anwendung weiter Videos verwaltet werden können. Dabei steht auch eine neue Listenansicht zur Verfügung. Bessere Performance und mehr Speed stellt Miro 2.0 nicht nur bei der Anwendung selbst, sondern auch beim Download von Videos in Aussicht. Das gilt unter anderem auch für die seit Dezember 2008 von der Videoplattform YouTube unterstützten HD-Inhalte.


    Mi, 11. Feb 2009 Quelle: satnews
     
    #1

Diese Seite empfehlen