1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Talk Huawei MediaPad - Unboxing und erste Eindrücke

Dieses Thema im Forum "Android News und Gerüchte" wurde erstellt von darius1, 8. Februar 2012.

  1. darius1
    Offline

    darius1 MFC Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    4.578
    Zustimmungen:
    25.087
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Mitte D
    [​IMG]
    Das

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    scheint aktuell das interessanteste 7“ Android Honeycomb Tablet auf dem Markt sein. 1.2 GHz Dual-Core-CPU, 1 GB RAM, eine Auflösung von 1280x800 Pixel auf 7“ und UMTS (per "Hack" kann man mit dem Tablet auch telefonieren) zu einem Preis, der sich so langsam um die 300 € einpendelt – das alles klingt doch sehr gut. Grund genug sich dieses Gerät mal genauer anzuschauen. Wir haben es gestern ausgepackt und natürlich auch ein paar erste Eindrücke für euch gesammelt.
    [​IMG]
    Neben den schon erwähnten technischen Daten verfügt das MediaPad über:​
    • microUSB
    • microHDMI
    • 8 GB interner Speicher
    • Bluetooth
    • GPS
    • Wlan
    • 5 Megapixel-Kamera
    • 1.3 Megapixel Front-Kamera
    [​IMG]
    [​IMG]
    Huawei scheint beim MediaPad fast alles richtig gemacht zu haben. Das Tablet wirkt sehr hochwertig, ist nicht allzu schwer, das IPS-Display ist ein Hingucker und die Performance auf den ersten Blick sehr gut. Dies belegen auch folgende „Messungen“, wobei wir die mit beliebtesten Benchmarks zu Rate gezogen haben.
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Unsere ersten Eindrücke vom MediaPad sind wirklich sehr gut. Es sieht fast so aus, als müsse sich z. B. das neue

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    - das Gerät hat weniger zu bieten und ist ein gutes Stück teurer - warm anziehen. Allerdings könnte es an der Sache einen Haken zu geben, wobei sich noch herausstellen muss, wie groß dieser ist. Das Display des MediaPad reagiert nicht sehr „sensitiv“ auf Finger-Eingaben. Wo man bei anderen Tablets teilweise nur so lässig „dahintippt“, muss man beim MediaPad manchmal etwas mehr Druck auf das Display ausüben. Ob dies reine „Übungssache“ ist oder – falls dies nicht der Fall ist – per Software-Update verbessert werden kann, ist aktuell die Frage, die sich uns stellt. Nach einigen Tagen Nutzung werden wir dies wohl besser einschätzen können.​
     
    #1
    rocketchef gefällt das.

Diese Seite empfehlen