1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hardware und Systemvoraussetzungen um

Dieses Thema im Forum "He@d Receiver" wurde erstellt von kaba, 23. März 2008.

  1. kaba
    Offline

    kaba Freak

    Registriert:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hardware und Systemvoraussetzungen um
    Softwareupdate, Settingslisten usw. auf einen Receiver mit
    RS232 Schnittstelle zu überspielen:
    [FONT=&quot]Um Softwareupdates, Senderlisten usw. vom PC auf einen Receiver mit RS232[/FONT]
    [FONT=&quot]Schnittstelle überspielen zu können benötigt man:[/FONT]
    [FONT=&quot]- Einen PC mit RS232 Schnittstelle die als COM1 konfiguriert sein sollte[/FONT]
    [FONT=&quot]- Ein Nullmodemkabel[/FONT]
    [FONT=&quot]- Loader Programm für den entsprechenden Receiver[/FONT]
    [FONT=&quot]- Firmware- und oder Senderlisten Dateien[/FONT]
    [FONT=&quot]Wenn ein PC’s über keine klassische RS232 Schnittstelle mehr verfügt, wird[/FONT]
    [FONT=&quot]zusätzlich ein USB Konverter auf RS232 benötigt. Dies ist sehr häufig bei neueren[/FONT]
    [FONT=&quot]Notebooks der Fall. Alternativ gibt es auch PCMCIA RS232 Konverter, nur leider[/FONT]
    [FONT=&quot]haben noch nicht mal mehr alle Notebooks, PC’s in der Regel so wie so nicht,[/FONT]
    [FONT=&quot]PCMCIA Slots und PCMCIA RS232 Konverter sind wesentlich teurer als die USB[/FONT]
    [FONT=&quot]RS232 Konverter.[/FONT]
    [FONT=&quot]Diese Anleitung ist gedacht um zu helfen, dass die Voraussetzungen für eine[/FONT]
    [FONT=&quot]Kommunikation zwischen PC und Receiver gegeben ist um Softwareüberspielungen[/FONT]
    [FONT=&quot]zwischen PC und Receiver zu ermöglichen. Sie versucht im Grunde die häufigsten[/FONT]
    [FONT=&quot]dazu gestellten Fragen zu beantworten und weist auch auf mögliche Probleme, so[/FONT]
    [FONT=&quot]gut es geht, vor allem bei USB Konvertern hin.[/FONT]
    Diese Anleitung habe ich mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Sie
    nimmt nicht für sich in Anspruch vollständig oder richtig zu sein. Die
    Benutzung der Anleitung erfolgt auf eigene Gefahr, ich übernehme keine
    Haftung für evtl. auftretende Schäden.
    ___________________________________________________________________________
    [FONT=&quot]Vorwort: (man sollte es lesen)[/FONT]
    [FONT=&quot]Leider sind viele Menschen durch PnP (Plug and Play) unter Windows sehr[/FONT]
    [FONT=&quot]verwöhnt. Man steckt sein neues Gerät in den USB Port ein und es funktioniert in[/FONT]
    [FONT=&quot]aller Regel sofort, man füttert höchstens noch, wenn dazu aufgefordert, sein CD[/FONT]
    [FONT=&quot]Laufwerk mit beigelegter CD und oder führt Setup aus, das dann aber auch noch[/FONT]
    [FONT=&quot]meistens automatisch startet und in der Regel auch nur Weiter -> Weiter -> Weiter[/FONT]
    [FONT=&quot]klicken benötigt.[/FONT]
    [FONT=&quot]Wie auch immer, gerade bei Geräten die mit Kommunikation zu tun haben wie[/FONT]
    [FONT=&quot]Modems, RS232 Adapter usw. ist das nicht mehr ganz so einfach. Auch wenn das[/FONT]
    [FONT=&quot]vielleicht niemanden wirklich (mehr) bewusst ist: Die Software auf ein Gerät über[/FONT]
    [FONT=&quot]eine RS232 Schnittstelle zu überspielen ist ein sehr weitgreifender Eingriff in das[/FONT]
    [FONT=&quot]vorhandene System. Erst seit relativ kurzer Zeit ist es durch komfortable und[/FONT]
    [FONT=&quot]unkomplizierte Software überhaupt möglich dies die Besitzer selbst machen zu[/FONT]
    [FONT=&quot]lassen. Früher wurde das, wenn überhaupt, nur von Speziallisten im Labor[/FONT]
    [FONT=&quot]durchgeführt. Da wurden aber keine Loadersoftware gestartet sondern da sind native[/FONT]
    [FONT=&quot]Kommunikationsprogramme mit endlosen Zeichenketten gefüttert worden um die[/FONT]
    [FONT=&quot]Softwareaktualisierung auf die so genannten EEPROMS zu starten und wehe der[/FONT]
    [FONT=&quot]String war falsch. Entweder man „durfte“ wieder alles von vorne tippen oder die Box[/FONT]
    [FONT=&quot]war im Jenseits und nur noch der Hersteller selbst konnte helfen. Vor diesen[/FONT]
    [FONT=&quot]EEPROMS gab es EPROMS die nur einmal über einen speziellen Schreiber[/FONT]
    [FONT=&quot]beschrieben werden konnten und diese Updates waren relativ teuer weil man jedes[/FONT]
    [FONT=&quot]Mal einen neuen Chip benötigt hat. Auch die EPROM Schreiber waren keine[/FONT]
    [FONT=&quot]Massenware und so konnte es sein das ein Firmwareupdate mal schnell den[/FONT]
    [FONT=&quot]heutigen Gegenwert von 40 – 50 Euro gekostet hat.[/FONT]
    [FONT=&quot]Aber zurück zum jetzt und heute:[/FONT]
    [FONT=&quot]Das klassische Szenario: Der USB RS232 Adapter wird eingesteckt,[/FONT]
    [FONT=&quot]Nullmodemkabel wird verbunden, Loader Software wird gestartet, Der Download wird[/FONT]
    [FONT=&quot]initiiert, der Receiver wird eingeschaltet und nichts tut sich….. Der Receiver[/FONT]
    [FONT=&quot]durchläuft nur seine ganz normale Bootsequenz und keine Software wird überspielt.[/FONT]
    [FONT=&quot]Aber warum? alles scheint OK und trotzdem tut sich nichts. Der Gerätemanager[/FONT]
    [FONT=&quot]unter Windows meldet: Das Gerät ist betriebsbereit und die richtige Loadersoftware[/FONT]
    [FONT=&quot]wurde auch verwendet.[/FONT]
    [FONT=&quot]Das kann daher kommen das evtl. durch andere Installationen wie USB Kabel für[/FONT]
    [FONT=&quot]Handys, Kameras usw. ähnliche Treiber auf dem System bereits vorhanden sind.[/FONT]
    [FONT=&quot]Windows denkt bei der Installation, dass das neue Gerät mit diesem Treiber[/FONT]
    [FONT=&quot]kompatibel ist und installiert diesen für dieses Gerät. Die eigentliche Kommunikation[/FONT]
    [FONT=&quot]schlägt aber fehl weil der Treiber eben doch nicht zu 100% passt. Daher sollte man[/FONT]
    [FONT=&quot]immer den mitgelieferten Treiber für diesen neuen USB Adapter installieren.[/FONT]
    ___________________________________________________________________________
    1. USB RS232 Adapter installieren:
    Wenn der PC über eine echte RS232 Schnittstelle kann 1.
    übersprungen werden.

    Softwareinstallationsbeschreibung für Windows XP SP2:
    [FONT=&quot]Stecke den USB to Serial Adapter in einen USB Port des PC’s. Dabei darauf achten[/FONT]
    [FONT=&quot]das bei USB HUB’s die maximale Spannung nicht überschritten wird und nehme ggf.[/FONT]
    [FONT=&quot]Warnhinweise diesbezüglich sehr ernst. Am besten wird der Adapter an einer USB[/FONT]
    [FONT=&quot]Schnittstelle direkt am PC installiert. Dadurch lassen sich in der Regel Probleme[/FONT]
    [FONT=&quot]durch Spannunsabfall am USB Port vermeiden. Nach erfolgreicher[/FONT]
    [FONT=&quot]Hardwareinstallation sollte man im Geräte Manager die Software Installation bzw. die[/FONT]
    [FONT=&quot]Systemparameter überprüfen.[/FONT]
    - [FONT=&quot]Start – Systemsteuerung[/FONT]
    - [FONT=&quot]System -> Hardware -> Geräte Manager[/FONT]
    [FONT=&quot]Sollte der Geräte Manager, nach der erfolgten Hardwareinstallation, folgendes Bild[/FONT]
    [FONT=&quot]zeigen, ist das ein starker Indikator dafür das der entsprechende USB RS232 Treiber[/FONT]
    [FONT=&quot]überhaupt nicht installiert ist:[/FONT]
    ___________________________________________________________________________
    [FONT=&quot]Bei den meisten USB Adaptern ist eine CD beigelegt. Leider ist diese sehr häufig[/FONT]
    [FONT=&quot]sehr unübersichtlich weil dort sehr viele Unterverzeichnisse vorhanden sind. Der[/FONT]
    [FONT=&quot]USB RS232 Adapter wird in der Regel mit den Treibern aus dem Unterverzeichnis Y-[/FONT]
    [FONT=&quot]105 betrieben. Auf manchen CDs liegen die Treiber direkt vor, dann kann man[/FONT]
    [FONT=&quot]Windows danach suchen lassen. Anderenfalls wird eine setup.exe oder ähnliches[/FONT]
    [FONT=&quot]ausgeführt. Wenn eines Setup.exe vorliegt ist es in aller Regel richtig diese[/FONT]
    [FONT=&quot]Setup.exe auszuführen bevor man den neuen Adapter ansteckt, weil dann die[/FONT]
    [FONT=&quot]Software die benötigt wird vorher installiert wird und somit der Treiber direkt zum[/FONT]
    [FONT=&quot]Gerät richtig zugeordnet wird.[/FONT]
    [FONT=&quot]Ggf. frag mal den Händler deines Vertrauens, wenn es Probleme bei der[/FONT]
    [FONT=&quot]Hardwareinstallation des Adapters gibt.[/FONT]
    ___________________________________________________________________________
    [FONT=&quot]Nach erfolgreicher Treiberinstallation ist unter Ports (COM&LPT) ein entsprechender[/FONT]
    [FONT=&quot]Eintrag für den USB Serial Adapter zu finden: [/FONT]
    [FONT=&quot]In diesem Fall hat sich der USB Serial Adapter als COM6 installiert. Da der Port[/FONT]
    [FONT=&quot]COM1 von einem anderen Gerät belegt wird, dass kann auch so sein wenn es gar[/FONT]
    [FONT=&quot]keinen „echten“ COM Port im PC gibt, muss auch dies geprüft werden. Wenn so wie[/FONT]
    [FONT=&quot]hier COM1 angezeigt wird muss COM1 zunächst mal verfügbar gemacht werden.[/FONT]
    - [FONT=&quot]Klicke auf Communications Port (COM1)[/FONT]
    - [FONT=&quot]Anschlusseinstellungen -> Erweitert[/FONT]
    ___________________________________________________________________________
    [FONT=&quot]Wähle belieben anderen (verfügbaren) COM Port: [/FONT][FONT=&quot][[/FONT]
    [FONT=&quot]In diesem Beispiel habe ich nun die alte COM1 Schnittstelle auf COM7 gelegt.[/FONT]
    [FONT=&quot]Zusätzlich sollte man vorsichtshalber diesen Port, obwohl dieser umkonfiguriert[/FONT]
    [FONT=&quot]wurde deaktivieren.[/FONT]
    [FONT=&quot]Das wird nun mit dem Port des USB Adapters wiederholt:[/FONT]
    - [FONT=&quot]zu ändernden COM Port auswählen[/FONT]
    - [FONT=&quot]Anschlusseinstellungen -> Erweitert[/FONT]
    [FONT=&quot]COM Anschlussnummer auf COM1 ändern. Natürlich wird dieser Port nicht[/FONT]
    [FONT=&quot]deaktiviert.[/FONT]
    ___________________________________________________________________________
    [FONT=&quot]Nach erfolgreicher Installation des USB RS232 Adapters sollte das so oder so[/FONT]
    [FONT=&quot]ähnlich in der Systemsteuerung aussehen: [/FONT][FONT=&quot]SB RS232 Adapter[/FONT]
    [FONT=&quot]ist COM1 und sollte problemlos funktionieren.[/FONT]
    ___________________________________________________________________________
    2. Nullmodemkabel:
    [FONT=&quot]Wie erkennt man ein Nullmodemkabel?[/FONT]
    [FONT=&quot]Ein Nullmodemkabel erkennt man u. a. daran das sie, anders wie ein serielles[/FONT]
    [FONT=&quot]Verlängerungskabel, auf beiden Seiten Buchsen haben. Ein serielles[/FONT]
    [FONT=&quot]Verlängerungskabel hat auf einer Seite einen Stecker, auf der anderen Seite eine[/FONT]
    [FONT=&quot]Buchse.[/FONT]
    [FONT=&quot]Ein Nullmodemkabel verfügt aber auch über eine spezielle Kabelbelegung. Im[/FONT]
    [FONT=&quot]wesentlich zeichnet sich diese durch drehen der PINS 3 und 2 aus. Diese sind für[/FONT]
    [FONT=&quot]Senden und Empfangen vorgesehen. Was auf PIN2 empfangen wird (bei DSUB 9)[/FONT]
    [FONT=&quot]wird von der Gegenseite auf PIN3 gesendet. Bei DSUB 25 ist PIN 2 für das senden[/FONT]
    [FONT=&quot]und PIN3 für das empfangen zuständig. Daher würde sich bei einem Adapter von[/FONT]
    [FONT=&quot]DSUB 25 auf DSUB 9 zwischen PIN 2 & 3 keine Drehung ergeben.[/FONT]
    [FONT=&quot]Bild der Steckerbelegung eines Nullmodemkabels: [/FONT]



    [FONT=&quot]Hier noch ein Bild eines Nullmodemkabel:[/FONT]

    file:
    [COLOR=black][FONT=&quot]Erklärung eines Nullmodemkabel bei Wikipedia:[/FONT][/COLOR]
    [B][COLOR=blue][FONT=Helvetica-Bold]http://de.wikipedia.org/wiki/Nullmodemkabel[/FONT][/COLOR][/B]
    [COLOR=black][FONT=&quot]Damit kann man sich im Grunde auch seine Nullmodemkabel selber bauen, wenn[/FONT][/COLOR]
    [COLOR=black][FONT=&quot]man über die notwendige Hardware wie Feinlötkolben etc. verfügt.[/FONT][/COLOR]
    [B][COLOR=black][FONT=Helvetica-Bold]Wichtiger Hinweis:[/FONT][/COLOR][/B]
    [B][COLOR=black][FONT=Helvetica-Bold]!!! Ein normaler Gender Changer ersetzt kein Nullmodemkabel !!![/FONT][/COLOR][/B]
    [B][I][COLOR=black][FONT=Helvetica-BoldOblique]Erklärung eines Gender Changer bei Wikipedia:[/FONT][/COLOR][/I][/B]
    [B][COLOR=blue][FONT=Helvetica-Bold]http://de.wikipedia.org/wiki/Gender_changer[/FONT][/COLOR][/B]


    Gruß Kaba
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. kaba
    Offline

    kaba Freak

    Registriert:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Hardware und Systemvoraussetzungen um

    sry die bilder wurden nicht mit angezeigt!!
     
    #2

Diese Seite empfehlen