1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fun Sprüche Fun Texte - Herzhaft lachen

Dieses Thema im Forum "Fun Ecke" wurde erstellt von steppe, 2. Juni 2009.

  1. steppe
    Offline

    steppe VIP

    Registriert:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    1.209
    Zustimmungen:
    3.462
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    nich mehr bei Mutti
    Hier mal einige Funksprüchen zwischen Pilot und Tower :DDD


    Funksprüche

    Ein Ausschnitt der kuriosesten, authentischen (!!!) Funksprüchen zwischen Jet-Cockpit und Tower-Fluglotsen

    Tower: `Um Lärm zu vermeiden, schwenken Sie bitte 45 Grad nach rewchts:`
    Pilot: `Was können wir in 35.000 Fuß Höhe schon für Lärm machen?`
    Tower: `Den Krach, wenn Ihre 707 mit der 727 vor Ihnen zusammenstößt!`

    Tower: `Sind Sie ein Airbus A320 oder A340?`
    Pilot: `Ein A340 natürlich!`
    Tower: `Würden Sie dann bitte vor dem Start auch die anderen beiden Triebwerke starten?`

    Pilot: `Guten Morgen, Bratislava.`
    Tower: `Guten Morgen. Zur Kenntnis: Hier ist Wien.`
    Pilot: `Bin jetzt im Landeanflug auf Bratislava.`
    Tower: `Hier ist wirklich Wien.`
    Pilot: `Wien?`
    Tower: `Ja.`
    Pilot: `Aber warum? Wir wollten nach Bratislava.`
    Tower: `Okay. Dann brechen Sie Landeanflug ab und fliegen Sie nach links.`

    Tower zu einem Piloten, der besonders hart aufsetzte: `Eine Landung soll ja kein Geheimnis sein. Die Passagiere sollen ruhig wissen, wann sie unten sind.`
    Pilot: `Macht nichts. Die klatschen eh immer.`

    Pilot einer Alitalia, dem ein Blitzschlag das halbe Cockpit lahm gelegt hat: `Bei uns ist fast alles ausgefallen. Nichts geht mehr. Selbst der Höhenmesser zeigt nichts mehr an...` Nach fünf Minuten Lamentierens meldet sich der Pilot einer anderen Maschine: `Halts Maul und stirb wie ein Mann!`

    Pilot: `Da brennt eine Landeleuchte.`
    Tower: `Ich hoffe, da brennen mehrere.`
    Pilot: `Ich meine, sie qualmt.`

    Pilot: `Haben nur noch wenig Treibstoff. Erbitten dringend Anweisung.`
    Tower: `Wie ist Ihre Position? Haben Sie nicht auf dem Schirm.`
    Pilot: `Wir stehen auf Bahn 2 und warten seit einer Ewigkeit auf den Tankwagen.`

    Tower: `Haben Sie Probleme?`
    Pilot: `Hab meinen Kompass verloren.`
    Tower: `So wie Sie fliegen, haben Sie alle Instrumente verloren!`

    Tower: `Nach der Landung bitte zur Taxiway Alpha 7, Alpha 5, Whiskey 2, Delta 1 und Oscar 2.`
    Pilot: `Wo ist denn das? Wir kennen uns doch hier nicht aus.`
    Tower: `Macht nichts. Bin auch erst zwei Tage hier.`

    Pilot: `Erbitten Starterlaubnis.`
    Tower: `Sorry, wir haben Ihren Flugplan nicht. Wo wollen Sie hin?`
    Pilot: `Wie jeden Montag nach Salzburg.`
    Tower: `Aber heute ist Dienstag.`
    Pilot: `Was? Dann haben wir ja frei!`

    Pilot: `Gibt´s hier keinen Follow-me-Wagen?`
    Tower: `Negativ. Sehen Sie zu, wie Sie allein zum Gate kommen.`

    Tower: `Höhe und Position?`
    Pilot: `Ich bin 1,80 m und sitze vorne links.`

    Tower zu Privatflieger: `Wer ist alles an Bord?`
    Pilot: `Pilot, zwei Passagiere und ein Hund.`
    Tower, nach harter Landung des Fliegers: `Ich nehme an, der Hund saß am Steuer?`

    Tower: `Haben Sie genug Sprit oder nicht?`
    Pilot: `Ja.`
    Tower: `Ja, was?`
    Pilot: `Ja, Sir!!!`

    Tower: `Geben Sie uns bitte Ihre erwartete Ankunftszeit.`
    Pilot: `Hmmm... Dienstag würde mir gut passen.`
     
    #1
    Dittmann, Rümpler, mv1riese und 26 anderen gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Bastisdad
    Offline

    Bastisdad VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    1.896
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    in der Nähe von
    AW: Fun Texte - Herzhaft lachen

    Pilot: "Koeln-Bonn-Tower, hier Lufthansa 1234. Erbitten Rollerlaubnis nach Muenchen."
    Tower: "Lufthansa 1234, Roger. Rollerlaubnis nach Muenchen erteilt. Melden Sie Passieren des Haupttores!"
     
    #2
    Dittmann, diddi111, Pilot und 3 anderen gefällt das.
  4. steppe
    Offline

    steppe VIP

    Registriert:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    1.209
    Zustimmungen:
    3.462
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    nich mehr bei Mutti
    AW: Fun Texte - Herzhaft lachen

    ein Typ feierte seinen 21. Geburtstag am 27. Mai bei sich in der
    Wohnung in nem Hochhaus. Da er begeisteter Skifahrer ist,
    schenkten ihm alle geladenen Kumpels eine komplette
    Skiausrüstung zusammen. Die Ausrüstung umfasste von den
    Skiiern, über den Skianzug bis zur Skibrille alles. Problem war
    eben: es war Mai, draußen liegt kein Schnee. Es hieß eben
    Geduld haben bis Winter.
    Stunden vergingen, der Alkohol lief literweise. Irgendwann nach
    späteren Stunde kamen die Leute auf die Idee, Teppiche im
    Treppenhaus auszulegen, worauf das Geburttagskind runterdüsen
    konnte. Vorbereitet mit den Teppichen, Videokamera,
    Fotoapparaten etc. spannte der Typ seine neuen Ski an, Skibrille,
    Skianzug und machte sich auf der obersten Stufe startklar!
    Es ging los: er fuhr im Vollsuff die Treppe runter, immer wieder!
    2 Etagen drunter wohnte eine alte Frau die sich über den Lärm
    im Treppenhaus wunderte. sie ging die Tür raus und wollte
    schauen was da los ist. In diesem Moment kommt der Typ auf
    Skiiern volle Karacho die Treppe runtergeschossen und mäht
    die Oma über den Haufen.
    Die Oma lag da und rührte sich nicht.
    Der typ wußte nicht was er tun soll, er wurde wahnsinning nervös und
    entschloss, sich samt seiner Kumpels in seiner Wohnung zu
    verschanzen und machen als wäre nichts passiert.

    Am nächsten Tag mit riesigen Kater aufwachend, kam ihm sofort
    die Oma in den Kopf. Er entschloss kurzerhand zu ihr runter zu
    gehn undsich mit Pralinen und Blumen zu entschuldigen.
    Er klingelte und klingelte, aber niemand machte auf. Von einem
    anderen Nachbar(auch ein Gast der Party) erfuhr er das die
    Oma morgens vom Krankenwagen abgeholt wurde.

    Der Typ bekam wahnsinnig schlechtes Gewissen und setzte sich
    sofort ins Auto Richtung Rehaklinikum. An der Pforte fragte er
    dann gleich nach Frau ****. der Mann an der Pforte meinte
    wörtlich: `Tut mir leid, aber Frau **** ist nicht mehr bei uns!`
    Der Typ bekam Angst und fragte wo sie denn sei.
    Daraufhin antwortete der Mann an der Pforte das die Frau in die
    geschlossene psychische Anstalt gebracht wurde, weil sie doch
    tatsächlich behauptet hat, dass sie gestern Abend im
    Treppenhaus ein Skifahrer über den Haufen gefahren hat...
     
    #3
  5. Holzwurm0101
    Offline

    Holzwurm0101 MFC Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    25. November 2007
    Beiträge:
    7.178
    Zustimmungen:
    3.073
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    GROSSMEISTER
    Ort:
    im Norden
    AW: Fun Texte - Herzhaft lachen

    Brief eines Mannes, dessen Frau gerade auf Kur ist


    Liebe Gerda...

    Herzlichen Dank für Deinen lieben Brief... Du brauchst Dir wirklich keine Sorgen um mich zu machen... Es ist alles in Ordnung...
    Das Essen koche ich selbst, und ich staune täglich mehr, wie gut es doch klappt... Da es oft schnell gehen muss, habe ich mir gestern Bratkartoffeln gemacht... Müssen die Kartoffeln eigentlich geschält werden? Zwischendurch war ich Brötchen holen... Nach meiner Rückkehr war die Emaille in der Pfanne geschmolzen... Hätte nie geglaubt, dass sie nix aushält! Der Rauch in der Küche ist schon wieder abgezogen, aber die Katze ist schwarz wie ein Rabe und hustet Seither ergreift sie panikartig die Flucht, wenn ich nur den Herd anschalte oder mit den Pfannen klappere... Da ich wenigstens einmal am Tag etwas Warmes zum Essen brauche, lässt sich die Katze mittlerweile gar nicht mehr blicken!

    Sag mal, wie lange muss man eigentlich Eier kochen? Ich habe sie zwei Stunden gekocht, aber sie waren nicht weich zu kriegen... Schreib mir doch mal, ob man angebrannte Milch noch verwenden kann... Soll ich sie aufheben, bis Du wiederkommst?

    Hatte leichte Probleme mit dem Gulasch, habe mir eine Dose warm gemacht... Doch leider ist sie in der Mikrowelle explodiert... Die Tür der Mikrowelle wurde durchs Fenster geschleudert und unser schönes Gewächshaus ist leider kaputt, das Fenster auch... Da es geschlossen war (muss ich immer, wenn ich koche, sonst rückt wieder die Feuerwehr aus), wurde es mit dem Rahmen komplett rausgerissen, die Druckwelle war gewaltig... Die Dose dagegen ging ab wie ein Zäpfchen, senkrecht nach oben, durchschlug die Decke und traf die 13-jährige Tochter von Herrn Bauer, der über uns wohnt, genau zwischen die Beine... Sie war gerade beim Klavierspielen, ihr ist nix passiert, aber dem Klavierlehrer hat es vier Finger abgerissen...

    Hast Du auch schon mal gehabt, dass Dir schmutziges Geschirr verschimmelt ist? Wie ist das nur in so kurzer Zeit möglich? Du bist doch kaum vier Wochen fort... Hinter der Spüle lebt alles, da kannst Du "UNIVERSUM" drehen... Wo kommt dieses Krabbelgetier her? Hast du da etwas deponiert?

    Habe mich dann doch dazu hinreißen lassen und das Geschirr gespült... Bitte schimpf nicht, mein Schatz, aber das gute Porzellan von Oma ist hin... Hätte ich nie gedacht, sah doch so stabil aus, war wohl ein bisschen viel, tausend Umdrehungen in der Waschmaschine... Die ist übrigens auch hinüber, das große Schlachtermesser hat beim Schleudern leider die Trommel ein wenig beschädigt und steckt jetzt in der Wand, das Messer, nicht die Trommel... Denn die hat die 300-er Ziegelwand durchschlagen und liegt irgendwo draußen sinnlos herum!

    Beim Essen habe ich leider den Wohnzimmerteppich eingesaut- mit Tomatensoße.. Du sagtest mir immer, dass Tomatensoße nicht mehr rausgeht... Da hast du dich geirrt, mein Liebling, die ging wunderbar raus, die Haare' des Teppichs auch... Mit etwas Nitroverdünnung war das überhaupt kein Problem!

    Den Kühlschrank habe ich auch abtauen müssen... Du bist da immer so ungeschickt, das Eis geht wunderbar ab mit einer Maurerkelle.. Komischerweise heizt er jetzt... Auf jeden Fall ist das Fleisch gut durch. Joghurt, Sekt und Mineralwasser auch, alles explodiert...

    Mein Liebling, am Donnerstag habe ich vergessen, die Wohnung abzuschließen... Es muss jemand da gewesen sein, denn es fehlen einige Wertgegenstände, aber Geld allein macht ja nicht glücklich, wie Du immer sagst... Der Kleiderschrank ist auch leer, aber es kann ja nicht viel drin gewesen sein, denn Du hast Dich ja immer beklagt, dass Du nichts zum Anziehen hast...

    Als ich gestern abends die Kaninchen füttern wollte, ist mir die Kerze umgefallen... Naja, was soll ich sagen, daß Kaninchen trägt jetzt kein Fell mehr... Schaut irgendwie witzig aus!

    Damit will ich schließen, morgen mehr...
    Ich hoffe, dass Du Deine Kur in sorgloser Ruhe und Freude genießt...


    Viele herzliche Grüße von Deinem Erwin!
     
    #4
    woody_ee, diddi111, STAN001 und 8 anderen gefällt das.
  6. steppe
    Offline

    steppe VIP

    Registriert:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    1.209
    Zustimmungen:
    3.462
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    nich mehr bei Mutti
    AW: Fun Texte - Herzhaft lachen

    Aus der Erlebniswelt eines Kellners: Damentisch: 10 Damen vs. Herrentisch: 10 Herren

    20:00 Uhr Damentisch
    Kellner: Guten Abend die Damen, was darf es denn sein?
    Frau 1: Oh, ein Glas Sekt.
    Frau 2: Nee, wir warten noch auf die Anderen.
    Frau 1: Also doch ein Glas Sekt.
    Kellner: (geht)

    20.03 Uhr Herrentisch
    Kellner: Servus.
    Mann 1: Servus.
    Kellner: Und?
    Mann 1: Zehn Bier.
    Kellner: (bringt Bier)
    Mann 1: Was krieg’ste denn?
    Kellner: 18.
    Mann 1: (gibt 20) Stimmt so.
    Kellner: Danke.


    20:10 Uhr Damentisch
    Kellner: Haben die Damen etwas gefunden?
    Frau 3: Haben Sie Cola light?
    Kellner: Nein.
    Frau 3: Warum nicht?
    Kellner: Keine Ahnung, ich bin nur der Kellner.
    Frau 3: Dann nehme ich eine Apfelschorle, aber mit wenig Apfelsaft.
    Frau 1: Oh, die nehme ich auch, aber bei mir können Sie mehr Saft reinmachen.
    Kellner: Selbstverständlich.
    Frau 5 zu Frau 2-4 und 9: Trinkt Ihr auch Sekt?
    Frau 9: Ja.
    Frau 2: Ja.
    Frau 4: Nein, ich habe Migräne.
    Frau 1: Dann nimm doch einen O-Saft.
    Frau 9: Oh, ja ich will auch einen O-Saft.
    Frau 4: Nee, ich nehme ein stilles Wasser.
    Kellner: Haben wir leider nicht.
    Frau 4: Warum nicht?
    Kellner: Keine Ahnung, ich bin nur der Kellner.
    Frau 4: Na gut dann nehme ich doch einen Sekt mit O-Saft.
    Frau 5: Dann nehmen wir ne Flasche.
    Kellner: Soll ich ihnen dann eine kleine Flasche O-Saft dazu bringen?
    Frau 5: Warum?
    Kellner: Weil wir keine Flasche fertig gemischten Sekt mit O-Saft haben.
    Frau 5: Na dann lassen Sie den O-Saft weg.
    Frau 9: Dann nehme ich aber noch ein Wasser dazu.
    Frau 10: Ich auch.
    Frau 7: Ich auch, oder? Sie haben wirklich kein stilles Wasser?
    Kellner: Nein, nur stillen Sekt. Wir nennen das in der Fachsprache Weißwein.
    Frau 1-10: ???????
    Kellner: (denkt: War doch klar, dass die das nicht raffen) Und die anderen Damen?
    Frau 3: Einen Süßgespritzten.
    Frau 6: Einen Sauergespritzten.
    Frau 8: Eine Cola light.
    Kellner: Wir haben leider keine Cola light.
    Frau 8: Warum nicht?
    Kellner: KEINE AHNUNG ICH BIN NUR DER KELLNER.
    Frau 8: Dann nehme ich ein Radler mit wenig Bier.
    Kellner: (geht und versucht sich den Scheiß zu merken)


    20:18 Uhr Herrentisch
    Mann 3: (brüllt durch den Saal) Mach noch 'ne Runde!
    Kellner: Jo (geht, holt zehn Bier, stellt diese wortlos ab, während „Mann 3“ 20,- aufs Tablett legt).


    20:25 Uhr Damentisch
    Kellner: (bringt die Getränke) Sooo die Damen, wer hatte denn das Radler?
    Frau 1-10: Schnatter, Schnatter, Schnatter...
    Kellner: WER HATTE DENN DAS RADLER?
    Frau 1-10: ?????? (Vollkommen überrascht, dass ein Herr mit einem Tablett vor dem Tisch steht und
    das Damenkollektiv ansieht).
    Kellner: DAS RADLER.
    Frau 7: Petra, hattest Du nicht das Radler?
    Frau 8: Oh ja, mein Radler, hihihi!
    Kellner: (stellt das Radler und die anderen Getränke auf dem Tisch ab und denkt: Sollen die das
    Zeug doch selber verteilen).
    Frau 3: Und wo ist meine Cola light?
    Kellner: (atmet tief ein und wieder aus) Wir haben keins UND ICH WEISS AUCH NICHT WARUM.
    Frau 3: Dann nehm ich...
    Kellner: Sie haben schon gewählt und es ist auch schon da.
    Frau 3: Oh.
    Frau 8: Was macht das denn?
    Kellner: Zusammen oder getrennt?
    Frau 8: Nur das Radler.
    Kellner: 1,80 bitte. (Die Dame wühlt in der Handtasche nach dem Geldbeutel und drückt dem
    Kellner 2,- in die Hand. Der Kellner gibt ein 20 Cent Stück zurück, worauf die Dame ein 10
    Cent Stück sucht um dieses dem Kellner als Trinkgeld zu überreichen).
    Kellner: So, der Rest?
    Frau 5: Ich zahle die Hälfte vom Sekt, ein Mineralwasser und den Sauergespritzten.
    Frau 2: Wieso die Hälfte, wir sind doch drei, die wo Sekt trinken!
    Frau 5: Oh ja stimmt, dann zwei Drittel der Flasche, ein Mineralwasser und Süßgespritzten.
    Frau 2: Dann zahle ich das letzte Drittel von dem Sekt.
    Kellner: (rechnet angestrengt und versucht die Ruhe zu bewahren) Dann bekomme ich 7,63 von Ihnen und von Ihnen 4,33
    Frau 2: Warum haben Sie denn so unrunde Preise? Das ist doch unpraktisch.
    Kellner: Das ist halt so bei einem Drittel von 13,-. Normalerweise teilen sich nicht drei Leute ein Getränk.
    Die restlichen Damen zahlen in ähnlicher Weise Ihre Getränke, lassen sich dabei das Rückgeld stets geben und entscheiden sich vereinzelt zu einem Trinkgeld von bis zu 20 Cent. Somit entsteht ein Gesamttrinkgeld von 45 Cent.

    20:25 Uhr Herrentisch
    Mann 4: Mach ma’ 10 Bier und zehn Schnaps und was Du trinkst.
    Kellner: (Nickt und holt die Getränke) Kurze Zeit später stellt er zehn Bier und elf Schnaps ab. Mit
    dem elften Schnaps stößt er mit der Runde an.
    Mann 4: Was macht das?
    Kellner: 45,50
    Mann 4: (gibt einen 50,- Schein) Gib mir drei raus.
    Kellner: (gibt 3,-) Dank Dir.

    Der Abend geht in ähnlicher Weise bis in die frühen Morgenstunden weiter.

    Am Herrentisch werden insgesamt zehn Runden Bier und fünf Runden Schnaps getrunken. Die Aufzählung der am Damentisch getrunkenen Getränke entfällt aus zwei Gründen:
    1. Es würde den Rahmen dieser Nachricht sprengen.
    2. Der (männliche) Autor dieses Artikels würde beim Schreiben Kopfschmerzen bekommen.
     
    #5
    GORAX, diddi111, Joker@Deu und 13 anderen gefällt das.
  7. a_halodri
    Offline

    a_halodri Guest

    AW: Fun Texte - Herzhaft lachen

    Unglaubliche amerikanische Gesetze die noch immer gültig sind!:wacko1:

    Missouri:
    In St. Louis darf die Feuerwehr Frauen nur dann aus brennenden Häusern retten, wenn sie vollständig bekleidet sind.

    Alabama:
    Männer dürfen ihre Ehefrauen nur mit einem Stock prügeln, dessen Durchmesser nicht größer ist als der ihres Daumens.

    Kalifornien:
    In L.A. darf man nicht zwei Babys gleichzeitig in derselben Wanne baden.

    Alaska:
    In Fairbanks dürfen es Bewohner nicht zulassen, dass sich Elche auf offener Straße paaren.

    Arkansas:
    Flirten in der Öffentlichkeit in Little Rock = 30 Tage Gefängnis

    Florida:
    Ledige, geschiedene und verwitwete Frauen dürfen an Sonn- und Feiertagen nicht Fallschirm springen.

    Idaho:
    In Coeur d'Alene steht Sex im Auto unter Strafe, Polizisten, die die "Täter" ertappen, müssen vor der Festnahme jedoch hupen und dann 3 Minuten warten.

    Kansas:
    In Wichita ist die Misshandlung der Schwiegermutter kein Grund zur Scheidung.

    Kentucky:
    Frauen dürfen nicht im Badeanzug auf die Straße - es sei denn, sie wiegen weniger als 42 bzw. mehr als 92 Kilo, oder sie sind bewaffnet.

    Massachusetts:
    In Salem dürfen selbst verheiratete Paare nicht nackt in Mietwohnungen schlafen.

    Nebraska:
    In Hastings müssen Ehepartner beim Sex Nachthemden tragen.

    New York:
    In Brooklyn dürfen Esel nicht in Badewannen schlafen (!?)

    North Carolina:
    Paare dürfen nur dann in einem Hotelzimmer schlafen, wenn die Betten einen Mindestabstand von 60 Zentimetern haben.

    Ohio:
    In Oxford dürfen sich Frauen nicht vor Bildern, die Männer zeigen, ausziehen.

    Oregon:
    In Willowdale dürfen Ehemänner beim Sex nicht fluchen.

    South Carolina:
    Ohne offizielle Erlaubnis darf niemand in Abwasserkanälen schwimmen.

    Texas:
    In San Antonio ist der Gebrauch von Augen und Händen beim Flirten illegal.

    Utah:
    In Tremonton ist Sex im Notarztwagen während eines Rettungseinsatzes verboten.
    Virginia:
    In Lebanon dürfen Männer ihre Ehefrau nicht per Fußtritt aus dem Bett befördern.

    Washington D. C.:
    Sex ist nur in der Missionarsstellung erlaubt, alle anderen Positionen stehen unter Strafe.

    Und zum Schluss das absolute Highlight:

    Wisconsin:
    In Connorsville dürfen Männer nicht ihr Gewehr abfeuern, während ihre Partnerin einen Orgasmus hat...
     
    #6
  8. a_halodri
    Offline

    a_halodri Guest

    AW: Fun Texte - Herzhaft lachen

    Duschen Sie wie ein Mann

    1. Setzen Sie sich auf Ihr Bett, ziehen Sie Ihre Kleider aus und werfen Sie sie auf einen Haufen.

    2. Gehen Sie splitterfasernackt ins Badezimmer. Wenn Sie unterwegs Ihrer Frau oder Ihrer Freundin begegnen, vergessen Sie nicht, Ihr Becken auf einladende Art zu bewegen, um Ihr zu zeigen, dass Sie stolz auf Ihr Teil sind.

    3. Betrachten Sie Ihre umwerfende männliche Silhouette im Badezimmerspiegel und ziehen Sie Ihren Bauch ein, um zu sehen, ob Sie Bauchmuskeln haben (natürlich haben Sie keine). Bewundern Sie die Größe Ihres Penis, kratzen Sie Ihre Genitalien, und riechen Sie ein letztes Mal Ihren herben, männlichen Duft, indem Sie an Ihren Fingern schnüffeln.

    4. Gehen Sie unter die Dusche.

    5. Suchen Sie keinen Waschlappen (Sie benutzen nämlich keinen).

    6. Waschen Sie Ihr Gesicht.

    7. Waschen Sie sich unter den Achseln.

    8. Furzen Sie lautstark und freuen Sie sich über die tolle Resonanz in Ihrer Duschkabine.

    9. Waschen Sie sich Ihre Genitalien und die Partie drumherum.

    10. Waschen Sie sich den Hintern, nicht ohne dabei Schamhaare von Ihrem Hinterteil an der Seife zu lassen.

    11. Nehmen Sie irgendein Shampoo und waschen Sie sich die Haare.

    12. Öffnen Sie den Duschvorhang und betrachten Sie sich mit dem Schaum im Haar im Spiegel. Ziehen Sie anschließend den Duschvorhang wieder zu.

    13. Vergessen Sie nicht, zu pinkeln.

    14. Spülen Sie sich ab.

    15. Steigen Sie aus der Dusche. Übersehen Sie das Wasser, das sich auf dem Badezimmerboden ausgebreitet hat, weil Sie den Duschvorhang nicht ganz zugezogen haben.

    16. Trocknen Sie sich flüchtig ab. Natürlich lassen Sie den nassen Duschvorhang auf den Boden VOR statt IN der Dusche abtropfen.

    17. Betrachten Sie sich im Spiegel. Spannen Sie Ihre Muskeln an, ziehen Sie Ihren Bauch ein und bewundern Sie die enorme Größe Ihres Penis etc.

    18. Spülen Sie die Duschwanne nicht aus.

    19. Lassen Sie die Heizung und das Licht im Badezimmer an.

    20. Gehen Sie, bekleidet nur mit einem Handtuch um die Hüften, zu Ihrem Kleiderhaufen in Ihrem Zimmer zurück. Wenn Sie unterwegs Ihrer Frau oder Ihrer Freundin begegnen, öffnen Sie das Handtuch, zeigen Sie Ihr Ihren Penis mit einem eleganten Schwung der Hüften, kombiniert mit einem "Wow, hast Du DAS Ding gesehen?".

    21. Werfen Sie das nasse Handtuch auf das Bett. Ziehen Sie innerhalb von 2 Minuten Ihre alten Kleider wieder an.



    Duschen Sie wie eine Frau

    1. Ziehen Sie Ihre Kleider aus und legen Sie sie in den entsprechenden Wäschekorb (weiße Wäsche / Buntwäsche)

    2. Gehen Sie, angezogen mit Ihrem Bademantel, ins Badezimmer. Wenn Sie unterwegs Ihren Mann oder Freund treffen, dann bedecken Sie jeden Zentimeter Ihres Körpers mit einer nervösen Geste und rennen so schnell wie möglich ins Badezimmer.

    3. Betrachten Sie sich im Spiegel und strecken Sie Ihren Bauch heraus, so weit Sie können. Beklagen Sie sich dann darüber, dass Sie einen Bauch bekommen haben.

    4. Gehen Sie unter die Dusche. Suchen Sie den Waschlappen für das Gesicht, den Waschlappen für die Arme, den Waschlappen für die Beine, den Dusch-Schwamm und den Bimsstein.

    5. Waschen Sie Ihre Haare ein erstes Mal mit dem Shampoo 4 in 1 mit 83 Vitaminen.

    6. Waschen Sie Ihre Haare erneut ein erstes Mal mit dem Shampoo 4 in 1 mit 83 Vitaminen.

    7. Benutzen Sie die Haarspülung auf der Basis von Jojoba-öl und getrockneten Biber-Genitalien. Lassen Sie die Haarspülung 15 Minuten einwirken.

    8. Schrubben Sie Ihr Gesicht mit einer Maske aus Eiern, gemischt mit Aprikosenmus. Schrubben Sie 10 Minuten, bis Sie fühlen, dass Ihre Haut gereizt ist.

    9. Waschen Sie die Haarspülung aus. Dieser Vorgang muss mindestens 15 Minuten dauern, damit Sie auch sicher sein können, das Ihre Haare gut ausgespült sind.

    10. Rasieren Sie sich unter den Achseln und Ihre Beine. Denken Sie darüber nach, sich auch die Bikinizone zu rasieren, entschließen sich aber doch dazu, dies mit Wachs zu tun.

    11. Schreien Sie so laut es geht, wenn Ihr Mann oder Ihr Freund die Klospülung betätigt oder sonst irgendwo Wasser laufen lässt.

    12. Drehen Sie den Wasserhahn der Dusche zu.

    13. Trocknen Sie alle nassen Oberflächen der Dusche mit einem Schwamm. Sprühen Sie ein Anti-Schimmel Spray auf die Dichtungen der Duschwanne.

    14. Steigen Sie aus der Dusche. Trocknen Sie sich mit einem Badetuch ab, das 2x so groß ist wie Deutschland. Packen Sie Ihre Haare in ein zweites Handtuch.

    15. Untersuchen jede Stelle Ihres Körpers auf der Suche nach Pickeln. Drücken Sie diese mit Ihren Fingernägeln oder gegebenenfalls mit Hilfe einer Pinzette aus.

    16. Gehen Sie in Ihr Zimmer zurück, dick eingepackt in Ihren Bademantel und mit dem Handtuch auf dem Kopf.

    17. Wenn Sie unterwegs Ihren Mann oder Freund treffen, dann bedecken Sie jeden Zentimeter Ihres Körpers mit einer nervösen Geste, und rennen Sie in Ihr Zimmer, wo Sie sich einschliessen und 1 1/2 Stunden damit verbringen, sich frische Kleider anzuziehen.
    :)
     
    #7
  9. a_halodri
    Offline

    a_halodri Guest

    AW: Fun Texte - Herzhaft lachen

    Nach jedem Flug füllen Piloten ein Formular aus, auf dem sie die Mechaniker über Probleme informieren, die während des Flugs aufgetreten sind, und die eine Reparatur oder eine Korrektur erfordern. Die Mechaniker informieren im Gegenzug auf dem unteren Teil des Formulars die Piloten darüber, welche Maßnahmen sie jeweils ergriffen haben, bevor das Flugzeug wieder startet.
    Man kann nicht behaupten, dass das Bodenpersonal oder die Ingenieure hierbei humorlos waren. Hier einige Beschwerden und Probleme, die tatsächlich so von Piloten der Fluglinie QANTAS eingereicht wurden.
    Dazu der jeweilige Antwort-Kommentar der Mechaniker.
    Übrigens ist Quantas die einzige große Airline, bei der es noch nie einen Absturz gab.

    P = Problem, das vom Piloten berichtet wurde.
    S = Die Lösung/ Maßnahme des Ingenieurs/Mechanikers.

    P: Bereifung innen links muss fast erneuert werden.
    S: Bereifung innen links fast erneuert.

    P: Testflug OK, Landung mit Autopilot sehr hart.
    S: Landung mit Autopilot bei diesem Flugzeugtyp nicht installiert.

    P: Im Cockpit ist irgendetwas locker.
    S: Wir haben im Cockpit irgendetwas wieder fest gemacht.

    P: Tote Käfer auf der Scheibe.
    S: Lebende Käfer im Lieferrückstand.

    P: Der Autopilot leitet trotz Einstellung auf 'Höhe halten' einen Sinkflug von 200 fpm ein.
    S: Wir können dieses Problem auf dem Boden leider nicht nachvollziehen.

    P: Hinweis auf undichte Stelle an der rechten Seite.
    S: Hinweis entfernt.

    P: DME ist unglaublich laut.
    S: DME auf glaubwürdigere Lautstärke eingestellt.

    P: IFF funktioniert nicht.
    S: IFF funktioniert nie, wenn es ausgeschaltet ist.

    P: Vermute Sprung in der Scheibe.
    S: Vermute Sie haben Recht.

    P: Antrieb 3 fehlt.
    S: Antrieb 3 nach kurzer Suche an der rechten Tragflache gefunden.

    P: Flugzeug fliegt komisch.
    S: Flugzeug ermahnt, ernst zu sein und anständig zu fliegen.

    P: Zielradar summt.
    S: Zielradar neu programmiert, so dass es jetzt in Worten spricht.

    P: Maus im Cockpit.
    S: Katze installiert.
     
    #8
  10. steppe
    Offline

    steppe VIP

    Registriert:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    1.209
    Zustimmungen:
    3.462
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    nich mehr bei Mutti
    AW: Fun Texte - Herzhaft lachen

    In den Höhlen von Jerusalem ist eine Geschichtsrolle mit der wahren Entstehung der Zehn Mosaischen Gebote aufgetaucht. Die israelische Regierung und die Orthodoxen aller christlichen Kirchen haben versucht, die Veröffentlichung zu verhindern.
    Leider zwecklos!

    Die Zehn Gebote:

    "...und Moses stieg hinauf auf den Berg Sinai, geleitet von der Stimme Gottes.
    Sein Volk lagerte am Fuße des Berges und sein Vieh weidete in den grünen Auen.
    Nachdem Moses einen Tag lang geklettert war, sah er zwischen zerklüfteten Felsen das Licht. Ein rotes, überirdisches Licht war es, wie das Funkeln eines feurigen Sterns. Als grün wurde, ging er weiter und erreichte die Stelle, welche Gott, der Herr ihm im Traum genannt hatte. Er stolperte über einen Ast und rieb sich das Knie, als ER erschien...."


    Kacke, verdammichte!!

    DU KNIEST VOR MIR, MEIN SOHN!
    Ja, Scheiße! Hier liegen Stöcke herum. Du könntest dir einen wohligeren Platz aussuchen, um mich zu treffen!

    MOSES, KLAGE NICHT.
    ICH HABE DICH AUSERWÄHLT.
    ICH ERWARTETE DICH.
    ABER DU SIEHST MÜDE AUS?!
    Ja, und ich habe auch nix an den Ohren, du brauchst also nicht so zu schreien! Ja, wir hatten gestern ein Fest!

    WELCHES FEST? MIR ZU LOBPREISEN?
    Ah, das ist schon besser von der Lautstärke! Äh, nee, die Beschneidung meines Sohnes Samuel!

    IHR BESCHNEIDET EURE KINDER, ICH VERSTEHE NICHT?
    Wie, du verstehst nicht? Na, da vorne, na dahaa!...die Pelle am Pimmel, du weißt schon, hä?

    WAS IST DAS FÜR EIN SELTSAMES RITUAL? IST DAS VON MIR?
    Können wir auch mal was machen, was nicht von dir ist? Ist der Herr dann vielleicht beleidigt, oder was??

    LASSEN WIR DAS. TROTZDEM BIST DU ZU SPÄT!
    Äh, ich hab´s nicht gleich gehört!

    ABER ICH SANDTE DIR DOCH EIN ZEICHEN!?
    Ja, ja, du erschreckst mich verdammt noch mal zu Tode mit deinen brennenden Dornenbüschen! Ich kann sie gar nicht so schnell auspissen, wie du...

    MOSES, FLUCHE NICHT VOR DEM ANGESICHT DES HERRN, SONST...!
    Sonst was?

    VERGISS ES! NUN WILL ICH DIR GEBEN WIE VERSPROCHEN DIE ZEHN GEBOTE, NACH DENEN LEBEN SOLLEN DIE MENSCHEN. SCHREIBE SIE DARNIEDER UND BRINGE DEN BERG SIE HINAB!
    Warum quatscht du so quer? Bist du Yoda? Ich hab nix zu schreiben!

    WIE, DU HAST NICHTS ZU SCHREIBEN?
    Du hast mir nichts davon gesagt, daß ich was zu schreiben mitnehmen soll, verdammt! Moses, hast du gesagt, geh auf diesen gottverdammten, äh, also, geh auf diesen Berg, zerreiß dir dabei dein Beinkleid, frier dir den Arsch ab und bring was zu schreiben mit! Das hast du gesagt, ja?

    NICHT DIREKT!
    Du hast es nicht gesagt!

    NUN, ICH DACHTE...
    Du hast es nicht gesagt!!

    ICH ...
    Du hast es nicht gesagt!!!

    GUT! ICH HABE ES NICHT GESAGT!
    KÖNNEN WIR JETZT ANFANGEN?
    DU MUSST ES DIR DANN EBEN MERKEN!
    Moment, Moment! Merken? Biste meschigge?

    SOLL ICH DIR DIE ZEHN GEBOTE VIELLEICHT AUCH NOCH IN STEINTAFELN RITZEN?
    Ja, das wär doch was, aber nicht zu groß, ich muss sie ja nachher schleppen!

    ICH HÄTTE MIR VIELLEICHT DOCH JEMAND ANDEREN SUCHEN SOLLEN.....
    Schon OK, alles klar, ich bin soweit, was geht ab, Alter? Können diese Augen lügen?



    DAS ERSTE GEBOT:
    ICH BIN DER HERR, DEIN GOTT. DU SOLLST KEINE ANDEREN GÖTTER NEBEN MIR HABEN!
    Du sollst keine anderen Götter neben mir haben? Hast du Angst vor der Konkurrenz, oder was?

    MOSES, SO SAGE MIR AUS DEM HERZEN: WÜRDEST DU ANDERE GÖTTER ANBETEN NEBEN MIR?
    Hmm, ich weiss nicht! Kannst du Regen machen?

    OB ICH....NATÜRLICH, ICH BIN DER HERRSCHER ÜBER DIE ELEMENTE
    Und kriegen wir auch mal was anderes außer Manna?

    IST DARAN WAS NICHT IN ORDNUNG?
    Schon gut, schon gut! Wir sitzen nur alle in weichem Stuhl...



    DAS ZWEITE GEBOT:
    DU SOLLST DEN NAMEN DES HERRN NICHT UNNÜTZ GEBRAUCHEN!
    Versteh ich nicht! Ich darf nich´ mal Himmelherrgott oder so sagen?

    NEIN, MOSES!
    Gottverdammt?

    NEIN
    Heilige Scheisse?

    NEI-HEINNN
    Äh, wie wär´s mit: Meine Fresse, zum Teufel nochmal oder so?

    MOSES, HALTE EIN DER BLASPHEMISCHEN WORTE!
    Ok, ok! Mach einfach weiter, wenn du denkst, du bist soweit, ja? Auf Dein Zeichen!



    DAS DRITTE GEBOT:
    DU SOLLST DEN FEIERTAG HEILIGEN!
    Waasss? Schau dir den Mosche an, den faulen Sack, er...

    ER HAT SEIN TAGEWERK GETAN, MOSES, WARUM SOLLTE ER NICHT DIE FRÜCHTE SEINER ARBEIT GENIESSEN, WÄHREND DU.....
    Während ich was? Ich hüte Ziegen! Ist daran was Schlechtes?

    NEIN, MOSES! JEDER NUTZE SEINE IHM GEGEBENE GABE...
    Gabe? Er knetet ein paar Brote, wer weiß schon, was er da alles reintut, kratzt sich am Sack mit die Läuse und das war´s?

    MOSES, ZÜRNE IHM NICHT! ICH SPRECHE VOM SABBAT, DEM SIEBTEN TAG, AN DEM AUCH ICH GERUHT HABE, NACHDEM ICH DIE WELT ERSCHUF!
    Wirst langsam alt, ja?

    ICH WEISS WIRKLICH NICHT, WAS MICH BEWOG, DICH ZU WÄHLEN
    Wenn du´s nicht weißt...



    DAS VIERTE GEBOT:
    DU SOLLST VATER UND MUTTER EHREN!
    Warum? Mein Vater ist ein verfaulter Knochen. Ich ehre ihn ja, er liegt auf dem größten Karren und bekommt einmal in der Woche einen getrockneten Fisch. Das mit dem abgebrochenen Sonnenschutz war nicht meine Schuld. Hast Du nicht noch einen Platz frei für ihn? Du kannst ihn vor deine Türe schieben, dann zieht´s nicht so!

    MOSES, DU SOLLST SIE EHREN, SIE SIND GOTTESFÜRCHTIGE MENSCHEN. UND DU BIST AUS IHREN LENDEN ERSCHAFFEN!
    Genau! Und weil ich ihre Lenden geerbt habe, hab ich jetzt auch die Gicht! Hier! Immer wenn ich SO mache!

    DANN MACH EINFACH NICHT SO!
    Na Klasse! Als Arzt jedenfalls taugst du nichts! Und meine Mutter? Die hat einen Arsch, das sich zehn Schafe dahinter verbergen könnten! Mosche und David haben ihren Rock einmal mit unserem Gästezelt verwechselt. Mann, was für ein Geschrei das war!

    ALSO MOSES, DAS IST NUN WIRKLICH DEIN PROBLEM!
    Mein Problem, ja? Na klar! Wie geht´ s jetzt weiter??



    DAS FÜNFTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT TÖTEN!
    Warum nicht?

    NUN, ICH HAB´S GESAGT UND...!
    Ich hab verstanden, was du gesagt hast! Du schreist ja schon wieder so! Was ist, wenn doch??

    WIE BITTE?
    Was passiert, wenn ich doch jemand so, kkrrrrkkkkk, am Hals eben?

    DANN, ÄH, DANN ERHÄLTST DU KEINEN EINLASS INS HIMMELREICH!
    Das ist alles?

    WAS HEISST DAS, DAS IST ALLES? FÜR EINEN GLÄUBIGEN MANN IST DAS HIMMELREICH DAS HÖCHSTE!
    OK, OK! Für einen gläubigen Mann! Was ist, wenn´s aus Versehen passiert?

    AUS VERSEHEN, JA??
    Stell dir vor, ich gehe an einem schönen Tag durch die Wiese und zertrete eine, äh, sagen wir, Ameise, was dann?

    DAS IST ETWAS ANDERES!
    Sagtest Du nicht, Herr, daß alle Wesen gleich sind vor Deinem Angesicht?

    DAS SAGTE ICH!
    Aha, also!? Oder ich töte dir zu Ehren eine Ziege, was dann??

    MOSES, DU GEHST MIR AUF DIE NERVEN HEUTE!
    Schon gut, schon gut!! Mach weiter! Tu´ dir bloß keinen Zwang an! Mir muss man ja nix erklären!



    DAS SECHSTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT EHEBRECHEN!
    Wie sollte ich auch? Judith ist den ganzen Tag bei mir! Ich hätte gar keine Gelegenheit, die Sarah mit den dicken Ti....

    AUCH WENN DEIN WEIB NICHT DA IST!!
    Ach so! Na dann! Ist aber hart, das sag´ ich Dir! Was ist, wenn meine Frau wieder mal total ausläuft? Ich denke jedesmal, der Jordan tritt über die Ufer. Könnt ich dann nicht....

    NEIN, AUCH DANN NICHT
    Könntest du nicht wenigstens das abstellen. Warum bluten sie einmal im Monat wie die Schweine?

    DAS IST DIE STRAFE FÜR EUER SCHAMLOSES TREIBEN IM PARADIES!
    Hej, das war nicht ich!! Hier ist aber jemand nachtragend! Mein Gooooott!

    NATÜRLICH BIN ICH DEIN GOTT! ABER WIR SOLLTEN JETZT WEITERMACHEN! HIER KOMMT MEIN NÄCHSTES GESETZ:
    DAS SIEBTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT...
    Wie viele kommen denn noch?

    WIE VIELE WAS?
    Wovon spreche ich, oh Herr?! Gesetze, äh, Gebote, was auch immer!

    MOSES, ICH SAGTE DIR, ICH WERDE DIR ZEHN GEBOTE GEBEN! ZEHN! DU HÖRTEST SECHS, ALSO FOLGEN NOCH VIER!
    Drei!

    VIER!
    Drei!!

    MOSES, WAS SOLL DIESE FEILSCHEREI, WIR SIND HIER NICHT AUF EINEM BAZAR!
    War´n Versuch! Sollte lustig sein! Humor ist also auch Fehlanzeige! OK, lass hören!



    DAS SIEBTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT STEHLEN!
    Was issn das wieder für ´ne Scheiße!!

    MOSES, ICH ERSUCHE DICH NOCH EINMAL, NICHT ZU FLUCHEN!
    Und wenn ich doch stehle?

    DANN ERHÄLTST DU KEINEN EINLASS INS HIMMELREICH!
    Das hatten wir schon! Das ist aber ein ziemlich dusseliges Gesetzbuch! Wie wär´s mit Eier ab?!

    WIE BITTE?
    Tschuldige, du hast ja keine Eier! Ihr Götter pflanzt euch ja durch Jungfernzeugung fort!

    WER SAGT DAS?
    Hmm, so Gerede eben unter den Männern.

    GEREDE, JA? WÜRDEST DU JETZT BITTE, BITTE ZUHÖREN?!
    Ja, ja!



    DAS ACHTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT FALSCHES ZEUGNIS ABLEGEN WIDER DEINEM NÄCHSTEN!
    Das ist doch Kappes!

    ACH JA?
    Ja! Also neulich, da sag ich zu meiner Judith, der Ismail, was der Sohn von Joseph ist, der treibt´s mit der Kuh von...

    MOSES!
    ...dem David, dem Zahnlosen, wie wir ihn nennen, und da hat die Judith es dem David erzählt und...

    MOSES!
    ...der hat es Joseph erzählt und dann? Mann, der hat vielleicht Mores gekriegt!

    MOSES!
    Waassss isssss?

    MOSES, GENAU DAS MEINE ICH! ANSTATT DEN RECHTEN WEG IHN ZU LEHREN, REDEST SCHLECHT DU ÜBER IHN!
    Vor´s Maul gab´s! Und? Hat´s ihm geschadet? Hä?



    DAS NEUNTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT BEGEHREN DEINES NÄCHSTEN HAUS!
    Häää? Siehst du hier ein Haus? Schau dir diese beschissene Gegend doch einmal an, in die du uns geführt hast!

    ICH? DU HAST SIE HIERHER GEFÜHRT!
    Jetzt bin ich schuld? Wir hätten diesen Berg nicht erreicht!

    EIN ANDERER HÄTTE ES AUCH GETAN.
    Ich krieg die Motten! Ein anderer hätte es auch getan! Auf die Erklärung hab ich gewartet! Scheiße Mann...

    RUHE JETZT!
    Ja, ja!

    MOSES! DU GERINGSCHÄTZEST MICH! ICH....
    Du hast mich doch ins Leben geholt! Ich bin nach deinem Ebenbild erschaffen! Vielleicht möchtest du ja mit der Sarah....

    TREIB´S NICHT ZU WEIT, MOSES!

    DAS ZEHNTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT BEGEHREN DEINES NÄCHSTEN WEIBES, KNECHT, MAGD, VIEH, NOCH ALLES, WAS SEIN IST!
    Na Klasse! Das lässt ja wenig Spielraum für Auslegungen, nicht wahr? Bin ich vielleicht ein Ziegenficker, wie die Griechen?

    MOSES, NOCH EIN WORT UND ICH SCHICKE DICH UND DEIN VOLK 40 JAHRE DURCH DIE WÜSTE, WENN´S SEIN MUSS, IST DAS KLAR??
    Äh, hab ich dir schon mal gesagt, daß du lustig aussiehst, wenn du Dich aufregst.........??
     
    #9
    diddi111, Hallabaluza, Pilot und 2 anderen gefällt das.
  11. steppe
    Offline

    steppe VIP

    Registriert:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    1.209
    Zustimmungen:
    3.462
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    nich mehr bei Mutti
    AW: Fun Texte - Herzhaft lachen

    EHE - Eignungstest

    Nachdem meine Verlobte und ich uns seit einem Jahr kennen, haben wir
    beschlossen nächsten Monat zu heiraten.

    Die Mutter meiner Verlobten, meine zukünftige Schwiegermutter also,
    ist genial (und ausserdem supersexy). Sie hat sich um alles
    gekümmert: Zeremonie, Kirche, Fotograf, Abendessen, Blumen, usw.

    Gestern hat sie mich angerufen. Ich soll bei ihr vorbeikommen, um
    die Liste der Gäste nochmals durchzugehen, und ein paar Namen zu
    streichen, da wir zuviele Leute eingeladen haben. Ich bin dann
    hingefahren, und wir sind durch die Liste gegangen. Schliesslich
    haben wir uns auf 150 Gäste geeinigt.

    Auf einmal wurde ich fassungslos, als sie zu mir sagte,
    ich sei ein sehr attraktiver Mann. In einem Monat würde ich
    verheiratet sein und dann wäre nichts mehr möglich, also wünschte
    sie sich nichts anderes als mit mir zu schlafen, und zwar sofort.
    Sie stand auf und ging voller Sinnlichkeit aufs Schlafzimmer zu. Sie
    flüsterte mir noch zu, ich wüsste ja sehr gut, wo sich die Haustür
    befand, falls ich gehen wollte.

    Ich blieb festgenagelt stehen, fast 3 Minuten lang.

    Und dann wusste ich, welchen Weg ich gehen würde. Ich rannte zur
    Haustür, ging hinaus ... und fand meinen zukünftigen Schwiegervater
    lächelnd an meinem Auto stehen. Ich glaube, er sagte etwas wie: "Wir
    wollten dich testen, um sicher zu sein, dass unsere geliebte Tochter
    einen ehrwürdigen und ehrlichen Mann heiratet. Diesen Test hast Du
    bestanden." Er küsste mich ohne dass ich auch nur ein Wort sagen
    konnte und gratulierte mir.


    Mensch Leute, welch ein Glück, dass ich meine Kondome im Auto und
    nicht in der Hosentasche hatte ...
     
    #10
    GORAX, diddi111, Tom2Win und 7 anderen gefällt das.
  12. steppe
    Offline

    steppe VIP

    Registriert:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    1.209
    Zustimmungen:
    3.462
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    nich mehr bei Mutti
    AW: Fun Texte - Herzhaft lachen

    Zu meinem vierzigsten Geburtstag hat mir meine Liebste eine Woche mit
    einem persönlichen Trainer geschenkt. Dabei bin ich ja noch top in Form!
    Immerhin habe ich mit 20 ja Fußball gespielt, aber ein bisschen Bewegung
    wird ja auch ganz nett sein. Ich habe mit dem Trainingscenter
    telefoniert und einen Termin mit meinem persönlichen Trainer gebucht. Ich habe mich
    für Linda entschieden, die, neben der Tatigkeit als personliche Trainerin,
    Leiterin eines Aerobic-Kurses ist und auch Modell steht für Bademoden.
    Sie ist auch der Grund dafur, weshalb ich dies hier schreibe, denn sie
    hat mich gebeten, ein Tagebuch zu schreiben, damit ich meine
    Fortschritte besser verfolgen kann. Montag gehts also los...

    Montag:

    Ich bin um 06:00 Uhr aufgestanden. Das war schon ein bisschen schwer,
    so früh aufzustehen, aber als ich bei dem Trainingscenter angekommen
    war, wurde es sehr viel leichter: Linda ist phantastisch! Sie ist blond, hat
    wunderschöne blaue Augen und ein gewinnendes Lächeln. Wir begannen
    mit einem Rundgang auf der Anlage.

    Linda zeigte mir die Geräte und das erste, was ich machen durfte, war,
    auf dem Laufband zu laufen. Nach 5 Minuten nahm sie meinen Puls und
    machte einen unruhigen Eindruck, weil dieser ihr zu hoch war. Was sie
    nicht begriffen hatte war, dass ich ja nur ihretwegen einen solchen Puls
    hatte. Immerhin stand sie ja ganz in meiner Nähe mit ihrem figurbetonen-
    den Lycra-Outfit. Sonst bin ich ja in Topform! Danach machten wir
    sit-ups und Linda feuerte mich immer wieder zu Hochstleistungen an,
    obwohl mir mein Bauch vom Einziehen schon seit unserem Treffen an
    der Rezeption weh tat. Nach unserer Trainingseinheit schaute ich ihr
    noch bei ihrem Aerobic-Kurs zu und genoss die Geschmeidigkeit in
    ihren Bewegungen. Ich finde, sie macht diesen Job genauso gut wie den
    mit mir. Dies wird eine PHANTASTISCHE Woche werden!

    Dienstag:

    Ich brauchte heute Morgen zwei Kannen Kaffee, um aus dem Bett zu
    kommen, aber dann war ich endlich aus der Tür und auf dem Weg zu
    dem Trainingscenter. Linda zwang mich auf den Rücken zu legen und
    eine schwere Eisenstange in die Luft zu drücken, dann legte sie auch noch
    Gewichte darauf! Auf dem Laufband fühlten sich meine Beine wie Spaghetti
    an, aber ich schaffte einen ganzen Kilometer. Das Lächeln, welches ich
    dann von Linda geschenkt bekam, wog aber alle Mühen wieder auf!
    Ich fühle mich toll! Dies ist der zweite Tag in meinem neuen Leben!

    Mittwoch:

    Ich habe heute morgen versucht die Zähne zu putzen, aber das geht
    nur, wenn ich mit dem Kopf auf der Zahnbürste liege und den Mund hin
    und her bewege. Ich glaube, ich habe mir einen Muskelriss in den Brust-
    muskeln zugezogen. Ich konnte auch Autofahren, wenn ich nicht gerade
    gelenkt oder gebremst habe. Heute habe ich auf dem Behindertenparkplatz
    der Anlage geparkt. Linda war heute etwas unsensibel und behauptete
    dass meine Schreie die anderen Trainierenden stören wurden. Ich habe
    entdeckt, dass ihre Stimme etwas zu forsch ist fur solch frühe
    Trainings-einheiten, und wenn sie schreit, bekommt ihre Stimme so einen nervigen
    nasalen Ton. Ich bekam Schmerzen in der Brust als ich wieder auf das
    Laufband sollte und musste daher auf den Stepper gehen. Wer zum Teufel
    erfindet ein Gerät, welches eine Bewegung simuliert, die seit der
    Erfindung des Aufzugs überflüssig geworden ist? Linda sagte irgendwas davon, dass
    es mir helfen würde, in Form zu kommen und meine Lebensqualität steigern
    solle. Sie labert auch sonst viel Mist.

    Donnerstag:

    Linda wartete mit ihren Vampirzahnen und mit einer Miene, die ein
    Lächeln darstellen sollte, aber ihre schmalen Lippen sagten alles. Dabei
    konnte ich nichts dafür, dass ich eine halbe Stunde verspätet war,
    immerhin habe ich 20 Minuten dafür gebraucht, mir die Schuhe zuzuknoten! Linda
    zwang mich, mit Hanteln zu trainieren. Als sie mal wegschaute, nutzte
    ich die Chance und versteckte mich in der Herrenumkleide. Sie schickte
    Markus, um mich wieder heraus zu holen. Zur Strafe setzte sie mich auf die
    Ruder- maschine - ich habe sie versenkt.

    Freitag:

    Ich hasse dieses Weibsstück! Linda ist das widerwärtigste Wesen, welches
    jemals -JEMALS- das Licht dieser Welt erblickt hat! Sie ist eine durch-
    geknallte, unerotische kleine Aerobic-Schlampe. Wenn ich auch nur irgend
    einen Teil meines Körpers ohne diese furchtbaren Schmerzen bewegen
    konnte, ich würde sie damit schlagen! Linda wollte, dass ich mit meinem Trizeps
    arbeite. ICH HABE KEINEN TRIZEPS! Und wenn sie keine Dellen in ihrem
    Fußboden haben will, dann darf sie mir auch keine Hanteln geben oder
    andere Gegenstände, die schwerer als ein Sandwich sind. (Ich bin überzeugt,
    dass sie das auf der Sadistenhochschule gelernt haben - sie hat bestimmt mit Aus-
    zeichnung den Kurs `Zufügen von Schmerzen` abgeschlossen). Das Laufband
    hat mich abgeworfen und ich bin auf einem Ernährungsberater gelandet.
    Ich wünschte mir, es ware jemand weicheres gewesen.

    Samstag:

    Linda hinterliess heute Morgen eine Nachricht auf meinem
    Anrufbeantworter, mit dieser ekeligen, forschen und nasalen Stimme. Sie wunderte sich,
    warum ich nicht gekommen bin. Als ich ihre Stimme hörte, hatte ich ja am
    liebsten den AB mit dem erst besten Gegenstand zerschlagen, aber ich habe nicht
    einmal die Kraft, die Tasten auf der Fernbedienung zu drücken. Ich habe
    ein finnisches TV-Programm angesehen, elf Stunden lang.

    Sonntag:

    Ich bin mit dem Fahrdienst zur Kirche gefahren und habe Gott dafür
    gedankt, dass diese Woche vorbei ist. Ich habe auch dafür gebetet, dass
    meine Frau mir nächstes Jahr ein lustigereres Geschenk macht. Eine
    Wurzelbehandlung zum Beispiel, oder eine Darmspiegelung.
     
    #11
    Kuddel28, löwe15, dome und 2 anderen gefällt das.
  13. steppe
    Offline

    steppe VIP

    Registriert:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    1.209
    Zustimmungen:
    3.462
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    nich mehr bei Mutti
    AW: Fun Texte - Herzhaft lachen

    Thema: Willst du dir eine Kaffeemaschine kaufen?


    Kunde: "Guten Tag, ich bräuchte eine Kaffeemaschine."
    Verkäufer: "Ah ja, hier haben wir das neueste Modell. Mit eingebauter Bohnenmühle, Direktanschluss an den Wasserhahn, automatischer
    Kaffeevorratsverwaltung, voll programmierbar."

    Kunde: "Ah ja, klingt interessant. Aber ich habe gehört, dass einige der neueren Kaffeemaschinen nicht gerade leicht zu bedienen sind."
    Verkäufer: "Aber nein, die Bedienung ist ganz einfach. Sehen Sie, Sie haben
    hier nur einen Ein-/Aus-Schalter, vier frei definierbare Programmknöpfe und eine RS-232."
    Kunde: "Eine was?"
    Verkäufer: "Eine RS-232. Da können Sie Ihren Computer hinein stecken."
    Kunde: "Äh, soll das heißen, ich brauche meinen Computer, um Kaffee zu machen?"
    Verkäufer: "Aber nein, nur zur Konfiguration oder zum Firmware-Update.
    Natürlich können Sie die Kaffeemaschine auch vollständig per Computer
    steuern, wenn Sie wollen, aber normalerweise schalten Sie einfach die
    Maschine an und wählen eines der Programme mit den Knöpfen aus."

    Kunde: "Aha, also wenn ich Knopf 1 drücke, bekomme ich eine Tasse, mit Knopf 2 zwei Tassen usw. Sehe ich das richtig?"
    Verkäufer: "Das können Sie so einstellen, wenn Sie wollen. Sie können
    natürlich genauso gut einstellen, dass Knopf 1 eine Tasse starken Kaffee,
    Knopf 2 eine Tasse nicht ganz so starken Kaffee und Knopf 3 nur heißes Wasser liefert, wenn Sie das wollen."

    Kunde: "Heißes Wasser?"
    Verkäufer: "Ja, ist ganz praktisch, wenn Sie sich Tee machen wollen."
    Kunde: "Nun gut, aber wie sage ich der Kaffeemaschine nun, was der Knopf machen soll?"
    Verkäufer: "Das ist eigentlich ganz einfach: Sie schließen Ihren Rechner an die RS-232 an."
    Kunde: "Äh, wie mache ich das?"
    Verkäufer: "Nun, Sie nehmen ein serielles Null-Modem-Kabel ..."
    Kunde: "Ein was?"
    Verkäufer: "Ein Null-Modem-Kabel. Gibt es in der Computerabteilung."
    Kunde: "Nun gut und wo stecke ich das am Computer hin?"
    Verkäufer: "Natürlich an die RS-232, das ist da, wo Sie Ihr Modem anstecken."
    Kunde: "Ich habe kein Modem."
    Verkäufer: "Prima, dann müsste Ihre RS-232 ja frei sein."
    Kunde: "Ich weiß gar nicht, ob ich so etwas überhaupt am Computer habe."
    Verkäufer: "Wenn nicht, können Sie auch einen Adapter RS-232 nach USB bekommen, sofern Ihr Betriebssystem einen passenden Treiber hat."
    Kunde: "Mein was?"
    Verkäufer: "Ihr Betriebssystem. Also das, was startet, wenn Sie den Rechner anschalten."
    Kunde: "Sie meinen die Texte, die da über den Bildschirm laufen?"
    Verkäufer: "Nein, das ist das BIOS. Das Betriebssystem ist das, was danach kommt, also zum Beispiel Linux, ..."
    Kunde: "Also, damit kenne ich mich nicht aus, brauche ich das?"
    Verkäufer: "Aber nein, jedes Betriebssystem geht gleich gut, sogar Windows."
    Kunde: "Ach so, Windows, warum sagen Sie das nicht gleich, ja, das habe ich."
    Verkäufer: "Damit geht es wie gesagt auch."
    Kunde: "Aber, wie mache ich es denn nun?"
    Verkäufer: "Nun, nachdem Sie die Kaffeemaschine mit dem Rechner verbunden und angeschaltet und dann den Rechner hochgefahren haben, ..."
    Kunde: "Den Rechner was habe?"
    Verkäufer: "Angeschaltet und gewartet, bis er nichts mehr macht."
    Kunde: "Ich muss auf einen Bluescreen warten?"
    Verkäufer: "Äh, nein, also, Sie warten so lange, bis Sie Programme starten können."
    Kunde: "Ach so."
    Verkäufer: "Ja und dann starten Sie ein Terminalprogramm."
    Kunde: "Ein was?"
    Verkäufer: "Ein Terminalprogramm. Fragen Sie doch einfach nachher in der Computerabteilung."
    Kunde: "Nun gut und was mache ich damit?"
    Verkäufer: "Sie greifen damit auf die RS-232 zu, an der die Kaffeemaschine sitzt."
    Kunde: "Äh und wie mache ich das?"
    Verkäufer: "Das hängt vom Terminalprogramm ab. Jedenfalls, die Kaffeemaschine sendet einen Prompt."
    Kunde: "Einen was?"
    Verkäufer: "Einen Prompt. Das ist eine Zeichenkette, die Ihnen sagt, dass die Kaffeemaschine Ihre Befehle erwartet."
    Kunde: "Meine Befehle? Ist das eine Militär-Maschine, oder was?"
    Verkäufer: "Nun ja, Sie wollen, dass die Kaffeemaschine etwas macht und da müssen Sie Ihr ja sagen, was Sie machen soll. Das nennt man Befehl."
    Kunde: "Nun ja, wenn Sie meinen. Und wenn dieser Prompt dann kommt, dann klicke ich darauf?"
    Verkäufer: "Nein, dann tippen Sie Ihre Befehle ein."
    Kunde: "Tippen?"
    Verkäufer: "Ja, ist viel flexibler. Stellen Sie sich vor, Sie müssten z.B.
    im Laden erst auf ein irgendwo aufgehängtes Fragezeichen zeigen und dann auf
    ein Gerät, um über das Gerät etwas zu erfahren, und ..."

    Kunde: "Ist ja schon gut, also wenn ich den Prompt sehe, dann tippe ich ein: Wenn ich den Knopf 1 drücke, mache mir eine Tasse starken Kaffee. Richtig?"
    Verkäufer: "Nun ja, nicht ganz. Um die Konfiguration zu ändern, müssen Sie die .coffeerc ändern."
    Kunde: "Die was?"
    Verkäufer: "Die .coffeerc. Das ist eine Datei, in der die Konfiguration gespeichert wird."
    Kunde: "Und wenn ich die öffne, dann kann ich da alles einstellen?"
    Verkäufer: "Genau."
    Kunde: "Wird die nötige Software auch mitgeliefert?"
    Verkäufer: "Ein vi ist in der Kaffeemaschine fest installiert."
    Kunde: "Was ist bitte ein vi?"
    Verkäufer: "vi ist ein Editor, mit dem Sie die .coffeerc. bearbeiten können."
    Kunde: "Was ist jetzt schon wieder ein Editor?"
    Verkäufer: "Nun, ein Programm zum Ändern von Textdateien."
    Kunde: "Sie meinen, so etwas wie Word?"
    Verkäufer: "Nun ja, fast. Nur eben für reine Textdateien."
    Kunde: "Mit Word bearbeite ich doch auch Texte."
    Verkäufer: "Ja, aber eine Kaffeemaschine kann mit Inhaltsverzeichnissen,
    Kursivschrift und eingebundenen Bildern nichts anfangen und entsprechend gibt es so etwas nicht in reinen Textdateien."
    Kunde: "Also, wenn ich auf diese .coffeerc doppelklicke, dann öffnet sich der vi?"
    Verkäufer: "Nein, sie müssen eintippen: vi .coffeerc. und dann Enter drücken."
    Kunde: "Warum so kompliziert?"
    Verkäufer: "Also, ich halte es nicht für kompliziert."
    Kunde: "Nun ja, also, ich starte dann diesen vi und schreibe dann hinein: Wenn ich den Knopf 1 drücke, mache mir eine Tasse starken Kaffee."
    Verkäufer: "So ungefähr. Sie müssen natürlich erst den vi in den Insert-Modus schalten."
    Kunde: "In den was?"
    Verkäufer: "In den Modus, in dem Sie neuen Text einfügen können."
    Kunde: "Äh, aber dann kann ich lostippen?"
    Verkäufer: "Ja. Sie müssen sich natürlich an die Syntax für die Konfigurationsdatei halten."
    Kunde: "???"
    Verkäufer: "Nun ja, die Kaffeemaschine versteht es nicht, wenn Sie einfach deutsche Sätze eintippen."
    Kunde: "Sie meinen, ich muss auf Englisch tippen?"
    Verkäufer: "Nein, das geht auch nicht."
    Kunde: "Also, japanisch kann ich leider nicht."
    Verkäufer: "Brauchen Sie auch nicht. Es handelt sich um eine spezielle Kaffeemaschinenkonfigurationssprache."
    Kunde: "Äh und die muss ich dann erst lernen?"
    Verkäufer: "Sie ist nicht kompliziert, schließlich ist es ja nur eine
    Kaffeemaschine. Im Verzeichnis doc ist außerdem standardmäßig ein Howto installiert."
    Kunde: "Nun ja, ich glaube, ich versuche es doch mit einer anderen Maschine. Was ist mit der dort hinten?"
    Verkäufer: "Die ist noch nicht einmal programmierbar."
    Kunde: "Prima, ich glaube, DIE nehme ich."
     
    #12
  14. steppe
    Offline

    steppe VIP

    Registriert:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    1.209
    Zustimmungen:
    3.462
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    nich mehr bei Mutti
    AW: Fun Texte - Herzhaft lachen

    23. März, müde und abgespannt von der Arbeit fuhr ich in die Wohnung meiner Freundin. Dort war es aufgeräumt, im Kühlschrank war etwas zu essen. Nachdem ich mir den Magen vollgeschlagen hatte, machte ich es mir auf dem Sofa bequem.
    In diesem Moment klingelt es an der Wohnungstür. Ich gehe zur Tür und blicke durch den Spion. Dort stand ein etwa 40 Jahre alter, gut gekleideter Mann.
    Kaum hatte ich die Tür geöffnet, fing der gute Mann auch schon an:
    GEZ-Scherge:
    "Guten Tag, mein Name ist Lars Lästig, ich bin ihr Rundfunkgebührenbeaufftragter.....blabla......blabla"
    GEZ? Wirklich ein GEZ-Scherge? Oh je...
    GEZ-Scherge: "..........blabla........sind sie FRAU ANJA K.?"
    Hat der mich wirklich gerade gefragt ob ich Frau Anja K. (meine Freundin) bin? (Ich sehe nun wirklich nicht wie eine Frau aus, zudem trug ich einen deutlich sichtbaren 3-Tagesbart)

    Das verschlug selbst mir die Sprache. Stille machte sich im Hausflur breit. Plötzlich traf mich der Hammer der Erkenntnis: Es gibt ein Leben nach dem Gehirntod, der Beweis steht vor dir. Pack den Typen ein und der nächste Nobelpreis ist dir sicher. Ich entschied mich dagegen, denn der gute Mann war sicher nicht stubenrein und ich antwortete ihm stattdessen, daß ich Gina W. sei, die uneheliche Tochter von Frau K.

    GEZ-Scherge: "Nagut lassen wir das. Sie wissen sicher........ blabla........verpflichtet ........... blabla........anzumelden......"
    Ich unterbrach den Redefluss des GEZ-Schergen nur ungern, aber ich teilte ihm mit, daß ich mal auf die Toilette müßte, versprach ihm aber, daß ich gleich wieder da bin und schloß die Tür hinter mir. Nach 5 Minuten gab es die ersten zarten Klingelversuche. Nach weiteren 3 Minuten klingelte er Sturm und ich öffnete wieder die Tür.

    GEZ-Scherge: "Was haben sie denn solange gemacht?"
    Wahrheitsgemäß antwortete ich ihm, daß ich ein lauwarmes Bier getrunken habe. Außerdem mußten mal wieder meine Fussnägel geschnitten werden.

    GEZ-Scherge: "So eine Frechheit, sowas habe ich ja noch nie erlebt...."
    Ich mußte dem guten Mann leider Recht geben und versprach meine Freundin noch heute Abend darauf anzusprechen, warum sie das Bier nicht in den Kühlschrank gestellt hatte. Wirklich eine Frechheit. Nun lief dieser geistige Tiefflieger rot an und rastete aus.

    GEZ-Scherge: "Wenn sie noch weiter so ein Kasperltheater veranstalten, kann ich auch andere Seiten aufziehen. Ein Anruf von mir und die
    Polizei durchsucht ihre Wohnung......blabla....... das wird sehr teuer für sie......blabla".
    Logisch, mit Bundesgrenzschutz und Sondereinsatzkommando.

    Sichtbar eingeschüchtert versprach ich nun, effektiv mitzuarbeiten und mein Kasperltheater bleiben zu lassen.
    GEZ-Scherge: "Besitzen sie einen Fernseher oder ein Radio?"
    Freundlich gab ich dem Mann Auskunft. "Ja klar, ich besitze 2 Fernseher, 3 Radios, noch ein Radio in meinem Büro und zwei in meinen Autos."
    GEZ-Scherge: "Haben sie diese angemeldet?"
    "Nein, bisher leider nicht."
    GEZ-Scherge: "Wie lange besitzen sie diese Geräte schon?"
    "Ca. 10-12 Jahre."

    Uiiiii, jetzt war er am Sabbern, als er seine Provision in Gedanken überschlug. Nunja, um es kurz zu machen, er hielt mir nach 1-2 Minuten zwei Zettel zur Unterschrift unter die Nase. Eine Anmeldung der GEZ und einen Schrieb, daß ich schon seit 5 Jahren die Geräte besitze. Beides auf den Namen und die Adresse meiner Freundin ausgestellt.
    Freundlich wie ich nun einmal bin teilte ich ihm mit, daß ich weder Frau Anja K. bin, noch hier wohne.
    GEZ-Scherge: "Wo wohnen sie denn?"
    Ich: "Wissen sie das nicht?"
    GEZ-Scherge: "Nee"
    Ich: "Super, schönen guten Abend"

    Ich schloß die Tür, schaltete die Klingel ab und den Fernseher ein, das Bier war auch schon etwas kühler.
    Wenn ich Glück habe, kommen vielleicht auch bald mal wieder die Zeugen Jehovas vorbei.
     
    #13
    aerie, Pilot, Blizzard106 und 2 anderen gefällt das.
  15. skull
    Offline

    skull Newbie

    Registriert:
    29. März 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Fun Texte - Herzhaft lachen

    Vor dem lesen vielleicht noch schnell die Blase leeren... :wacko1:

    Servus, ich weiss das sie ellenlang ist, aber nehmt euch die Zeit und lest sie aufmerksam durch, ihr lacht euch kapott.....


    Ok, ich saß samstags zu Hause und merkte schon das irgendwas nicht stimmt. Ich fühlte mich dreckig, zuerst dachte ich ich hätte die Grippe. Schnell so Pillen gefressen und schnell schlafen gelegt. Nach ca. 2 Stunden erwachte ich und stellte fest das in meinem Magen- Darm -Trakt ne höllische Party abging. Es brodelte und knatterte, schnell sprang ich aus dem Bett und lief um mein Leben. Gerade noch rechtzeitig schaffte ich die Unterhose herunterzuziehen und schon gab es den riesen Knall. Es hörte sich an als wenn man einen aufgeblasenen Luftballon los läßt und der dann durch den Raum fliegt. Ein unheimliches Plätschern klang aus dem After. Zack, die Schüssel war komplett zu geschissen. Überall braune Spritzer . Schnell die Kimme abgewischt und ab in Bett. Diese Prozedur folgte daraufhin ca. 15 mal in der Nacht.
    Wat war nur los mit mir??? Ne Vergiftung??? Keine Ahnung, sobald ich angefangen habe zu denken musste ich wieder Scheißen...aber wie!!!

    SONNTAG
    Der Morgen war da und ich saß auf dem Scheißhaus. Der Dickdarm schmerzt der After brennt und die Freundin pennt. Ich hab echt gekackt als hätte ich 90 Schnitzel(gruß an Mary aus meiner Klasse) gefressen. Den ganzen Sonntag lang war ich Abständen von 20 Minuten kacken. Mit der Zeit wurde es immer weniger Kacke, aber der Druck war immer noch der selbe. Ich hab gedrückt als wenn ich im Kreisssaal liegen würde und ne fette Kuh werfen würde. Und die Krämpfe...man ich sach euch.
    Da krieg ich lieber 6 Linge gleichzeitig aus dem F"zensiert"n, dat tut nich so weh.
    Die damalige Freundin kümmerte sich liebevoll um mich, die beste Frau der Welt(sagt man halt so)!!! Es wurde Abend. Gegen 22.00 ging ich mal wieder kacken...bestimmt das 30. Mal heute. Wenn ich gekackt habe, sehe ich mir ja immer meine Kacke an damit ich weiß das alles Ok ist. Doch als ich diesmal auf die flüssige Masse starrte , stockte mir der Atem. BLUT...nur noch dunkelrotes BLUT. Ich rief um Hilfe. EY SCHATZ, ICH GLAUB ICH GEH KAPUTT, sagte ich.
    Was war zu tun. Mit so ne Kacke ist nicht zu spaßen. Wir warteten noch ne Weile ab.
    4.00 Morgens, ich saß wieder auf dem Klo und kackte Blut.

    MONTAG:
    Ab zum Arzt, er sagte : Magen Darm Grippe.
    WAT GRIPPE??? Nix Grippe..ich hab Milzbrand oder sowat ininder art.

    Die verschriebenen Arzneimittel halfen nichts. Auf dem Rückweg hab ich mir erstmal voll in die Hose geschissen. Ich fühlte mich wieder wie ein 2 jähriger Junge. Der Freundin hab ich den Auftrag gegeben, nachzusehen, ob man sehen kann das ich mir komplett die Buxe zugeschissen hab. Nix war zusehen, schnell nach HAUSE. Die Freundin hat sogar meine bekackten Sachen gewaschen, ich sach ja, die Frau des Lebens(fast), welches Mädchen würde so etwas für den Freund tun, KEINE EINZIGE.
    Mittlerweile sah ich aus als wenn ich von nem Panzer angefahren wurde.
    Ich war kreidebleich, wog nur noch 4 Kilo (dat is gelogen).
    Den ganzen Montag über hab ich Blut geschissen, ich hab mir so gedacht was wohl nach dem Blut kommen würde. Gedärme oder vielleicht Geld Stücke???

    DIENSTAG 5.00 Morgens.
    Nach etlichem hin und her rief Schatzi den Notarzt. Ich hab mich ja strickt geweigert ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.
    Doch jetzt war es höchste Zeit. Nach ner halben Stunde klingelte es an der Tür. Der Notarzt war da. GUTEN MORGEN HERR MATERN, WO DRÜCKT DER SCHUH...???
    Wat, der Schuh??? Mich drückte ganz wat anderes!! HERR MEDIZINMAN, ICH HAB SEIT VORGESTERN 200 MAL DÜNNSCHISS AUS DEM ANUS GELASSEN, UND JETZT KACK ICH NUR NOCH BLUT...WIE LANGE HAB ICH NOCH ZU LEBEN, fragte ich den Doc. Der Arzt war sehr belustigt mich sprechen zu hören.
    Er fühlte meinen Bauch ab und sagte mit ernster Miene. SIE MÜSSEN SCHNELLSTENS INS KRANKENHAUS.
    WAAAAS SCHON WIEDER INS KRANKENHAUS??? ACH NE!!! DA WAR ICH DOCH ERST VOR EINIGEN JAHREN WEGEN MEINES KAPUTTEN DÖDELS. Aber die Geschichte vielleicht ein anderes mal!
    Ok, ich bestellte ein Taxi, denn wenn man mit dem Krankenwagen fährt muß man 25 Euro zahlen . Ich bin doch nicht bekloppt, da zahl ich lieber 5 Euro. Damals noch DM, aber egal.
    Der Taxi Fahrer war schnell da. Ich sagte...MORGEN!!! BLUTIGER STUHL, BITTE IM KRANKENHAUS FAHREN, ICH GEH KAPUTT.
    Er gab Gas. In der Notaufnahme habense schon auf mich gewartet.
    Blutdruck messen, EKG und zwischendurch war ich mal wieder Kacken.
    Die Ärztin war echt ne dumme Nutte.
    KOMMSE IMMER MIT TRIKOT INNE NOTAUFNAHME
    Ich hatte nen schönes FC Trikot an.
    Ich sachte: MACH HINNE, UND QUATSCH MICH HIER NICHT SO DOOF AUFFET TRIKOT AN.
    Oh Oh, was hab ich bloß getan. Jetzt war Krieg zwischen mir und der schäbigen Ärztin. Blutabnehmen war angesagt, boah die alte Sau hat da rumgebohrt im Arm dat ich erst dachte die benutzt en Korkenzieher zum abzapfen.
    Ich hab meine gedanken dazu aber dann für mich behalten.
    SO HERR MATERN, JETZT MÜSSEN SE AUFFE STATION.
    INNERE STATION 36 ,Zimmer 106, Bett inner Mitte, dies sollte nun für eine Woche mein Zuhause sein. Ne nette Schwester holte mich aus der Ambulanz ab.
    Zack Treppe hoch und schon standen wir vor Zimmer 106.
    Ich ging rein und sah nen dicken fetten röchelnden Alten Mann auf seinem Bett sitzen. Der hat geröchelt als würde der 40 Jahre Asbest eingeatmet haben. Ich sachte: TACH, ANDRE MEIN NAME...WAT HAST DU DENN ?
    Der hat mir irgendwas erzählt das ich nicht verstanden habe. Dat kann ja echt lustig werden mit so ner Kanone auf dem Zimmer dachte ich mir. Links neben mir war ja auch noch ein Bett, oje, das Bett war durcheinander. Wat für ein Zombie mag da wohl liegen??? Ich fragte den Röchel Opa ( Bobby ist sein Name, zumindest hab ich es so verstanden und ihn so nachher auch immer angesprochen !!! ),ob der Typ da neben mir gerade den Flattermann gemacht hat. Bobby sagte: Ne der is nur zur Darmspiegelung..der hat seit 3 Tagen blutigen Stuhl!!!
    HÄ? WAT HASSE GESACHT BLUTIGER STUHL HAT DER??? DARMSPIEGELUNG MACHEN SE BEI DEM. ÄHM WEIßE WAT ICH VERPISS MICH, ICH STERB LIEBER WIE EIN MANN UND NICHT HIER IM KELLER MIT NEM SCHLAUCH IM *****.
    Oje, auf´s abhauen hatte ich keine richtige Lust. Spätestens unten an der Pforte bekack ich mich und die Pfleger fangen mich.
    Die Schwester kam rein und sagte : HERR MATERN, UM 14.00 KRIEGEN SE NE DARMSPIEGELUNG, ICH LEG IHNEN NE STUNDE VORHER EINEN EINLAUF.
    Lieber Gott im Himmel, was habe ich nur getan??? Einlauf, Darmspiegelung...das Ende naht.
    Ich versuchte zu schlafen, doch ich muß immer wieder Kacken und an die Darmspiegelung denken.
    12.30 die Schwester kam mit 2 Ampulen ins Zimmer. HERR MATERN, SO AUFGEHTS. DER EINLAUF WARTET.
    Ich sagte: EY WIR HABEN ERST HALB EINS..ICH HAB NOCH NE HALBE STUNDE ZEIT.Doch sie ließ nicht mit sich reden. Wir gingen ins Badezimmer, ich mußte mir die Hose runterziehen und mich am Waschbecken festhalten. Sie spreizte mit einer Hand meine kleinen Arschbacken und mit der anderen steckte sie ne kleine Düse in meine Futt. Die Flüssigkeit war kalt und lief in meinen Darm hoch. Das ganze 2 mal. SO HERR MATERN, JETZT VERSUCHEN 5 MINUTEN ZU WARTEN UND DANN ZACK ZACK RAUS DAMIT.
    5 Minuten, die ist echt gut die Frau. Nach 20 Sekunden guckte ich wie ein Frosch und bin auf en Pott gerannt wie ein Sprinnter in Weltrekordzeit. Es hat gebrodelt und geknallt. Ein fetter Bums und die Kloschüssel war ne einzige Sauerrei.
    Puh dat hätten wir. Ich bereitete mich mental auf die Darmspiegelung vor.
    14.00, von der Schwester bekam ich ne dicke Mappe in die Hand und damit sollte ich runter zu Darmspiegelung. ÄHM, SCHWESTER? KÖNNEN SIE VIELLEICHT MITKOMMEN ICH HAB ANGST!!!!
    Nix da, ich musste alleine dahin.
    Mittlerweile hatte ich mein 3tes FC Trikot an, ich fühlte mich damit besser. Mit dem Verein zur Darmspiegelung, wat ein Gefühl.

    Unten angekommen musste ich mich unten rum freimachen. Als ich das Gerät sah womit die die Darmspiegelung machen hab ich erstmnal tief Luft geholt. Auf dem Schlauch war ne Skala zu erkennen. 1.70 habe ich erkannt. Oje, ich stellte mir vor wie es wohl ist einen 1.70 m langen Schlauch in die Kimme geschoben zu kriegen.
    Ey Moment mal, hab ich mir so gedacht. Ich bin doch 1.78, und der Schlauch ist 1.70...ähm wo bitteschön wollen die hin, zu den Mandeln??? Ich wollte dem Arzt erst sagen das ich keine Mandeln mehr hab, wartete aber ab was passieren würde.
    Ich war verzweifelt. Voller Angst und Panik schaute ich auf meine linke Brust Seite, der Geissbock schaute mich an. Ich fasste neuen Mut und sagte : JETZT ABER REIN MIT DEM KURZEN SCHLÄUCHSKEN.
    Der Doc erklärte mir noch kurz was er vorhatte und dann musste ich mich auf die Seite legen. Die komplette Darmspiegelung konnte ich per Monitor mitverfolgen. Doch zuerst nahm der Doc seinen Finger, tauchte ihn in Vaseline und schob ihn dann vorsichtig in meinen After.
    Die Leute, die beim lesen dieser Zeilen eine Erregung verspüren sind sehr wahrscheinlich der Homosexuellen Szene zuzuordnen, *anmerk*.Spaß beiseite.
    Nachdem der Doc seinen Finger rausholte musste ich erstmal tief Luft holen. Boah, so ein Finger im ***** ist ganz schön komisch sag ich euch.
    SO KÖLNER...JETZT WOLLEN WIR MAL SEHEN WAS DU SO IN DEINEM POPO DRINN HAST, sagte der Doc.
    Ich sagte : ÄHM, HERR ARZT , SIE HABEN VERGESSEN MIR NE VOLLNARKOSE ZU GEBEN. Er lachte nur, der Sack!!!
    Ich konnte es einfach nicht glauben das ich die ganze Prozedur ohne Hammerschlag durchstehen musste.

    Ok, es ging los. Durch den Monitor konnte ich auf einmal mein After erkennen, die Kamera kam immer näher.... soll ich euch mal was sagen. Es ist ja eigentlich schwer sein eigenes F"zensiert"n zu sehen, ich kann euch nur sagen das mein Loch aussieht wie ein Schoko Donut ( biss auf den Knallroten Rand, der es im moment schmückte). Jetzt ehrlich, schaut euch mal ein Donut an und vergleicht es mit eurer Futt...fast identisch. Frag mich auch, wieso ich dann den Spitznamen Muffin bekommen habe. Ok, nach dieser kurzen Belustigung wurde es ernst, der Schlauch drang nun in die Dunkelheit ein. Im Monitor sah ich nur einen blutigen Gang, durch einen zusätzlichen kleinen Schlauch haben die mir den Darm aufgeblasen. Sollte es jemanden geben der bei einer solchen Untersuchungen ne Latte kriegt , der müsste sich evtl. bei nem Arzt oder bei ner Selbsthilfe Gruppe melden, das nur so nebenbei.
    Nach 20 Minuten kamen dann die erlösenden Worte: SO, WIR HABEN ES GESCHAFFT. Doch bis der Doc den Schlauch aus meiner Rosette gezogen hatte vergingen wieder ca 10 Minten ( ich erinnere auf die vorhin erwähnten 1.70m).
    Als der Schlauch endlich draussen war verspürte ich einen ganz ganz ganz großen Druck und machte den Doc und seinen Assistenten darauf aufmerksam das ich in wenigen augenblicken die ganze Bude zuscheißen werde.
    Der Doc meinte das es ganz normal wäre denn mein Darm war ja voller Luft.
    NA WARTET, habe ich mir so gedacht. Ich holte tief Luft und hab erstmal ne FETTE Dünnschiss Fontäne auf die Kacheln gekackt. Die Schwester, ich glaub es war ne Praktikantin musste dann mit nem Eimer anrücken und die ganze "Scheiße" wegmachen, haha. Diesmal war ich sehr belustigt.

    Achso, noch ne kleine Geschichte nebenbei. Irgendwann Abends lag ich so im Bett drinn und hatte tierische Darmkrämpfe. Ich bimmelte an der Notglocke und die Nachtschwester kam rein. NA WAT IS DENN WIEDER??? HERR MATERN, ICH KANN IHNEN KEIN BIER BESORGEN...ich sachte dann NE NE SCHWESTERHERZ, ICH HAB KRÄMPFE IN MEIN ARSCHSYSTEM DRINN, KÖNNEN SIE MIR VIELLEICHT DIE TODESSPRITZE LEGEN, ICH SACH ET AUCH NICH WEITER. Auch die Schwester war sehr belustigt meine verbalen Störungen zu lauschen. OK, HERR MATERN. ICH WERDE IHNEN EIN ZÄPFCHEN BRINGEN.
    Oje ich wurde wütend. EY HÖMMA, SCHON WIEDER IM ***** REIN, GIBT DA KEINE SALBE ODER SPRAY FÜR??? Lächelnd verließ das Fräulein das Zimmer uns kehrte kurze Zeit später mit dem ominösen Zäpfchen zurück. SO HERR MATERN, KÖNNEN SIE ES SELBER ODER SOLL ICH NACHHELFEN???
    Ich hatte die Fresse voll von Leuten die an meine Kimme rumspielten.
    Ich sagte: NE NE KOMM , ICH MACH DAT SELBER. Die Schwester verließ das Zimmer und ich lag auf meinem Bett und starrte fragend das Zäpfchen an. So, ich machte meine Hose runter und lag dann nun mit dem Zäpfchen in der Hand und mußte es mir selber machen. Also, reinmachen, you know??? Ich legte mich leicht auf die Seite und versuchte das Ding inne Futt zu schieben. Flutsch, da kam es wieder raus, ich versuchte es in allen Varianten doch es wollte nicht drinn bleiben.
    So, jetzt eben mit Gewalt. Ich legte mich auf den Rücken und legte meine Beine hinter meinen Kopf, also die Knie waren am Ohr und die Futt lächelte das Zimmer an. Was ist das bloß für ein Bild gewesen, schade das ich keine Fotos davon habe.
    Also, ich nahm nun das Zäpfchen und schob es ganz langsam inne Futt rein, ich glaubte es wäre ganz weit drinn, ich drehte meinen Kopf kurz in Richtung Fenster und sa mich dann durch die Scheibe da liegen. Spiegeleffekt, you know??? Und als ich mich da so liegen sah musste ich tierisch lachen, ich lag da immer noch in der gleichen Position und durch den Druck den ich durch das Lachen erzeugte schoß das Zäpfchen aussem ***** raus direkt in die Bett Ritze am anderen Ende des Bett´s. Kurz nachdem das Zäpchen aus dem ***** geschossen war kam noch ein kleines Fürzchen hinterher, zum Glück hab ich mich nicht schon wieder beschissen. Nach dem ich das Teil wieder gefunden habe, habe ich es noch mal versucht und es klappte endlich.

    So nun aber mal weiter. Nach der Darmspiegelung ging es zurück ins Zimmer. Ich legte mich erstmal hin und habe ein bißchen geschlafen...bis ...ja bis der Magen Darm Trakt wieder am rumoren war.
    Die nächsten Tage verliefen weniger spektakulär, das übliche halt. Kacken , Schlafen, Furzen und sich dabei in die Hose scheißen. Trotz der sehr schlimmen Lage habe ich eins nicht vergessen. Den 1.FC Köln. Mein Zimmer war geschmückt mit zahlreichen Fan Utensilien, denn ohne kann ich nicht schlafen. Bei jedem Besuch der Schwester oder des Arztes stellte ich immer wieder die selbe Frage: WER IST DIE MACHT VOM RHEIN??? Nach einigen Tagen beantworteten mir die Leute auch diese Frage mit den Worten : NUR DER FC Köln. Gut so, ich krieg se alle noch ins Stadion, haha.
    Da ich mir nachts öfters in die Hose gekackt habe , ordnete der Arzt Pampers - Zwang an. Und so lag ich dann da mit PAMPERS und FC TRIKOT. Beim plauschchen im Raucherzimmer(weil woanders war keiner zum reden) hatte ich immer meine addileten an...wat ein Anblick.
    Im Raucherzimmer saßen fast nur Fussball - Fans.
    HEINRICH ( BVB FAN) - Krebs im Endstadium
    HEINZ ( SO4 FAN) - Schlaganfall
    KALLE ( S04 FAN ) - Künstlicher Darmausgang
    PETER ( LEVERKUSEN FAN ) - Keine Ahnung. aber halbtot!!!
    DIRK ( HSV FAN ) - Hodenkrebs...mittlerweile keine Eier mehr!!!
    ANDRE ( FC FAN )- Dünnschiss Party pur.
    ABER ALLE WAREN AM RAUCHEN WIE DIE WELT MEISTER, AUSSER MICH !!!

    Die anderen machten sich natürlich über mich lustig. DA KOMMT DER HOSENKACKER WIEDER, waren die harmlosesten Worte.
    Ich verbrachte viel Zeit mit den Jungs im Raucherraum, es wurde viel über Fussball diskutiert, und zwischendurch hab ich mir mal wieder in die Hose gekackt. Ich glaube die mochten mich alle, trotz meiner liebe zu einem Fahrstuhl Club.
    1 Woche später wurde ich entlassen, nach einer weiteren Woche war ich wieder wohl auf und ging Sonntags wieder zum FC ( gegen ST.PAULI )
    So, die Story ist nun vorbei. Ich grüsse noch mal alle Schwestern die meine Kacke aufwischen mussten, sowie BOBBY meinen Zimmergenossen. Ausserdem noch die ganzen Opas vom Raucherzimmer, ich hoffe, die leben immer noch, oder ich hoffe die hatten einen nicht so qualvollen Tod. Ich werde euch niemals vergessen. Machts gut Männer, wir sehen uns dann im Himmel im Raucherzimmer...Trikots nicht vergessen!!!
    Fazit: FÜR NE WOCHE DÜNNSCHISS MIT VIEL BLUT UND SCHMERZEN ZIEHE ICH DOCH MEIN TRIKOT NICHT AUS!!!!


    P.S. : Der Grund für die Scheißerei war ne schwere Darmvergiftung die durch Taubenscheiße hervorgerufen wurde. Jetzt fragt mich nicht ob mir ne Taube im Hals geschissen hat, ich weiß es nicht. Auf jeden Fall weiß ich jetzt das Tauben die schlimmsten Kriegsmaschinen der Welt sind. Nix da mit Friedenstauben....
     
    #14
  16. steppe
    Offline

    steppe VIP

    Registriert:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    1.209
    Zustimmungen:
    3.462
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    nich mehr bei Mutti
    AW: Fun Texte - Herzhaft lachen

    Neulich in der Stadt.
    Dort hatte ein Fachgeschäft für Frauen eröffnet, in dem sie sich Ehemänner aussuchen können.
    Am Eingang hing eine Anleitung, die die Regeln erklärt,
    nach denen hier eingekauft werden kann: "Das Geschäft darf nur einmal aufgesucht werden".

    "Es gibt 6 Stockwerke mit Männern, deren Eigenschaften sich von Stock zu Stock verändern.
    Sie können sich entweder einen Mann aus dem Stockwerk aussuchen, auf dem Sie sich befinden, oder Sie können ein Stockwerk weiter hoch gehen und sich dort umsehen.
    Sie können aber nicht zurück auf ein niedrigeres Stockwerk gehen,
    das Sie bereits verlassen haben."

    Eine Frau geht ins Geschäft um sich einen Mann zu suchen.


    Im 1. Stock hängt ein Schild: "Diese Männer haben Arbeit."

    Im 2. Stock hängt ein Schild: "Diese Männer haben Arbeit und mögen Kinder."

    Im 3. Stock hängt ein Schild: "Diese Männer haben Arbeit, mögen Kinder und sehen gut aus." "Wow", denkt die Frau, fühlt sich aber gezwungen weiter zu gehen.

    Sie geht zum 4. Stock und liest: "Diese Männer haben Arbeit, mögen Kinder, sehen verdammt gut aus und helfen im Haushalt." "Oh Gott, ich kann kaum widerstehen", denkt sie sich, geht aber dennoch weiter.

    Im 5. Stock steht zu lesen: "Diese Männer haben Arbeit, mögen Kinder, sehen verdammt gut aus, helfen im Haushalt und haben eine romantische Ader." Sie ist nahe dran zu bleiben ...

    ... geht aber dann doch zum 6. Stock weiter. Auf dem Schild steht: "Sie sind die Besucherin Nummer 31.456.012. Hier gibt es keine Männer. Das Stockwerk existiert nur, um zu zeigen, dass es unmöglich ist, Frauen zufrieden zu stellen. Vielen Dank für Ihr Interesse im Fachgeschäft für Ehemänner. Auf Wiedersehen."


    Gegenüber hat ein Fachgeschäft für Männer eröffnet. Es hat ebenfalls sechs Stockwerke. Im ersten Stock gibt es Frauen, die gut aussehen und Sex lieben. Im 2. Stock gibt es Frauen die gut aussehen, Sex lieben und Geld haben.

    Der 3. bis 6. Stock wurde noch nie von einem Mann besucht.
     
    #15
    aerie, Pilot und Blizzard106 gefällt das.

Diese Seite empfehlen