1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FOX auf Premiere

Dieses Thema im Forum "Sky Deutschland" wurde erstellt von vogel123, 24. September 2008.

  1. vogel123
    Offline

    vogel123 Spezialist

    Registriert:
    12. Juni 2008
    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    314
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    (19.08.2008) Der Start des Senders Fox bei Premiere sorgt nicht bei allen Serienfans für Freude. Abonnenten des alten Abo-Pakets Entertainment könnten so manche Serien-Highlights nicht mehr sehen. Doch auf Nachfrage des Medienmagazins DWDL.de zeigt sich Premiere kulant.

    Ab Oktober wird der Seriensender Fox auch im Programmangebot des Bezahlanbieters Premiere enthalten sein. Die Neuaufnahme des Senders, der erst im Mai den Sendebetrieb aufgenommen hat, veranlasst Premiere gleich zu Umstrukturierungen im eigenen Programm, die nicht bei allen Abonnenten große Freude hervorrufen.

    So verabschiedet sich Premiere von seinem eigenen Serienkanal, dessen Lücke Fox füllen soll. Die Inhalte von Premiere Serie werden auf verschiedene Kanälen aufgeteilt. Während ältere Serien in die Themen-Kanäle Premiere Krimi und Premiere Nostalgie wandern, werden neue Serien wie "In Treatment" und "Medium" künftig bei Fox zu sehen sein. Einige Serien aber, so etwa die Serienkiller-Story "Dexter", die Terror-Action "24", die schräge Arztserie "Nip/Tuck" und die Mystery-Reihe "Supernatural" werden künftig im Programm von Premiere 4 zu sehen sein.

    Serienfans möglicherweise vor Problemen


    Dabei würden einige Abonnenten allerdings in die Röhre schauen. So sind nach der kürzlich erfolgten Umstellung der Abo-Paktee die betroffenen Sender Premiere Serie - ab Oktober Fox - und Premiere 4 im gleichen Programmbouquet Premiere Film enthalten. Wer allerdings schon länger Premiere-Kunde ist und noch die alte Paketstruktur abonniert hat, hat als Serienfan ein Problem, denn die Sender Premiere Serie und Premiere 4 waren im alten Modell in verschiedenen Paketen enthalten, die einzeln buchbar waren - Serie in Premiere Entertainment, Premiere 4 in Premiere Blockbuster.




    Auf die in Premiere 4 abwandernden Serien wie "Dexter" und "Nip/Tuck" müssten daher alle Abonnenten verzichten, die sich vor der Umstellung lediglich für das Programmpaket Premiere Entertainment entschieden haben, das zum Preis von monatlich rund zehn Euro zu haben war. Wer dennoch nicht verzichten will, dem bliebe nach den Geschäftsbedingungen des Anbieters lediglich ein Upgrade auf das rund zehn Euro teurere Paket Premiere Film nach dem neuen Abo-Modell.

    Kulanzregelung für betroffene Kunden


    Betroffen von diesem Problem seien einige, wenige Kunden, heißt es bei Premiere auf Anfrage von DWDL.de. Auch wenn der Sender in diesem Fall kein Sonderkündigungsrecht sieht - schließlich werde der wegfallende Sender Premiere Serie durch Fox ersetzt -, zeigt man sich kulant.

    Wie eine Sendersprecherin auf Nachfrage erklärt, erhalten Kunden, die derzeit lediglich das alte Programmpaket Entertainment beziehen, die Möglichkeit, sich über einen Zeitraum von drei Monaten das Premiere Film-Paket mit den Sendern Premiere 1-4 und dem Disney Channel kostenlos freischalten zu lassen. Der Beginn des Dreimonatszeitraum ist frei wählbar, sollte allerdings möglichst noch in diesem Jahr erfolgen.

    Nach Ablauf des Testzeitraums erlischt der Zugang zu den zusätzlichen freigeschalteten Sendern wieder. Eine kostenpflichtiges Upgrade bleibt aber nach wie vor möglich.

    Damit erhalten die betroffenen Kunden, deren Zahl Premiere nicht beziffern mag, die Möglichkeit, ihre präferierten Serien, zumindest in dieser Saison, zusätzlich zum Programmangebot von Fox zu sehen und weiterzuverfolgen. Betroffene Abonnenten müssen sich für die kostenlose Freischaltung eigeninitiativ mit Premiere in Verbindung setzen.



    Quelle: DWDL.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen