1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Ferrari kassiert mehr als Red Bull

Dieses Thema im Forum "Formel 1" wurde erstellt von Borko23, 15. November 2013.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    [h=1]Ferrari kassiert mehr als Red Bull[/h]
    Sportlich hinten dran, beim Geldverdienen vorne weg: Der italienische Formel-1-Rennstall Ferrari fährt trotz seiner Misere in der Königsklasse des Motorsports das meiste Geld aus dem Einnahmen-Topf von Promoter Bernie Ecclestone ein - das Red-Bull-Team von Weltmeister Sebastian Vettel folgt zumindest in dieser Rangfolge auf Platz zwei.
    Nach Angaben des Fachmagazins "auto, motor und sport" erhält die Scuderia allein ein "Antrittsgeld" von 99 Millionen Dollar (73,5 Millionen Euro), für den derzeitigen dritten Platz in der Konstrukteurswertung würden noch einmal 72 Millionen Dollar hinzukommen - macht zusammen 171 Millionen Dollar (127 Millionen Euro).
    Sollte Ferrari noch hinter Lotus auf Rang vier zurückfallen, wären es immer noch 164 Millionen Dollar (121,8 Millionen Euro).
    Die seit Jahren dominierenden roten Bullen erhalten 162 Millionen Dollar (120 Millionen Euro) aus den Einnahmen der Rennserie, die sich aus 90 Millionen Dollar für Platz eins und 72 Millionen Dollar Bonuszahlung zusammensetzen.
    Mercedes würde für Rang zwei 80 Millionen Dollar, als Sonderzahlung aber nur 12 Millionen Dollar kassieren und käme damit auf 92 Millionen Dollar (68,33 Millionen Euro).
    Zum Vergleich: Das gesamte Budget von Adrian Sutils Force-India-Team für die laufende Saison beträgt 140 Millionen Dollar (104 Millionen Euro). Davon würden für Platz sechs in der Konstrukteurswertung 59 Millionen Dollar (43,8 Millionen Euro) aus Ecclestones Topf kommen.
    sport1.de
     
    #1
    josef.13 gefällt das.

Diese Seite empfehlen