1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Fernsteuerbarer" Sat-Receiver gesucht

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Schimmelreiter, 24. Januar 2011.

  1. Schimmelreiter
    Offline

    Schimmelreiter Elite User

    Registriert:
    18. September 2009
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    1.345
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Diplom-Chaot
    Ort:
    Midgard
    Hallo!

    Ich suche etwas ganz Spezielles:

    Mein pflegebedürftiger und bettlägriger Opa guckt gerne Tiersendungen und alle öffentlich-rechtlichen Sender + ServusTV zusammen findet man eigentlich auch fast immer was.

    Aber: Man kann es sich von der Backe kratzen, daß mein Opa selber zum richtigen Sender umschaltet, da kommt dann sowas raus wie das Wechseln der Liste von Favoriten zu HispaSat und Lautstärke auf 120% ;)

    Da ich zwischen Frühstück, Mittag, Kaffee und Abendessen zubereiten, Windeln wechseln, Kippen und Wasser nachfüllen auch gerne mal 15 Minuten nicht die Treppen rauf und runter hecheln möchte, wäre ein Receiver optimal, der sich gut per Netzwerk bedienen läßt.

    Im Prinzip reicht ein non-PVR, FTA-Receiver völlig, mit "Panda, Gorilla, Tiger, Erdmännchen, Eisbär & Co." und der ein oder anderen Sendung auf ZDF neo kriegen wir den Tag schon ganz gut rum, das Problem liegt in der relativ begrenzten Länge der meisten dieser Sendungen. Das Problem derzeit ist das miese EPG, das keine ordentliche Timeline und einfach Programmierung einer Sendung zum Anschauen anbietet.

    Damit kämen wir zum ersten Wunsch und Must-Have:
    Ein ordentliches EPG, in dem ich alle Sendungen in einer ordentlichen Timeline sehe und zur Ansicht programmieren kann.
    Aber: Der Receiver muß dann auch umschalten und zwar ohne Widerworte und zwanzig Rückfragen ("Sind Sie sicher?", "Ganz sicher?", "Sie sind sich also der Konsequenzen bewußt?", ...).
    Das ist aber noch kein großes Problem und wenn es allein darum ginge, würde ich wohl auch kaum hier nachfragen.

    Wenn das Teil netzwerkfähig und über dieses auch programmierbar wäre (A la T-Entertain), wäre das ganz große Klasse.

    Da wahrscheinlich eh kein Receiver auf dem Markt ist, der netzwerkfähig aber nicht gleichzeitig PVR-ready, hätte ich auch Sonderwünsche hierzu:
    Erstens sollte der Receiver in der Lage sein, zumindest eine Sendung vom selben Transponder aufzunehmen, während eine andere geguckt wird.
    Das würde schon reichen, um auf 11837 MHz z.B. heute "11:55 Seehund, Puma & Co. Doku-Soap, Zoogeschichten von der Küste" auf HR aufzunehmen, während "12:00 Panda, Gorilla & Co. Doku-Soap, Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin" auf WDR geguckt wird.
    Danach kann dann nahtlos von 12:45 bis 15:45 ZDF neo laufen:
    12:45 Schimpansen im Regenwald Tierdokumentation
    13:00 Fast menschlich Tierdokumentation, Verhaltensforschung im Affen-Reservat
    13:45 Monkey Thieves Tierdokumentation, 'Bittere Pillen'
    14:10 Jeff Corwins tierische Abenteuer Tierdokumentation, 'Brasilien'
    15:00 Südafrika - Die Küste der Haie Naturdokumentation
    und die Lücke von 15:45 bis
    17:10 Giraffe, Erdmännchen & Co. Doku-Soap, Geschichten aus den Zoos in Kronberg und Frankfurt auf NDR
    könnte man dann mit der Aufnahme von 11:55 Uhr füllen.

    Das (Aufnahme vom selben Transponder bei Ansicht eines anderen Senders) dürfte auch noch nicht unbedingt das Problem sein, wohl aber der zweite Punkt:
    Zweitens sollte auch die Wiedergabe von Sendungen programmierbar sein!

    Die Taskliste für den Receiver hätte also für den betrachteten Zeitraum so ausgesehen:

    11:55 Uhr: Nimm 45 Minuten HR auf
    12:00 Uhr: Schalte auf WDR (Selber Transponder wie HR, geht also)
    12:45 Uhr: Schalte auf ZDF neo
    15:45 Uhr: Spiele die Aufnahme von 11:55 Uhr ab
    17:10 Uhr: Schalte auf NDR

    Nice-to-have wäre dann natürlich, da wir mit einiger Sicherheit eh nicht mehr bei einem 30 EUR-Teil sind:
    CS-Fähigkeit (Als Client). Wenn hier jemals sky ins Haus käme, könnte man dann das Portfolio eben noch durch Nat Geo Wild ergänzen.

    Wenn wir mit den ganzen Ansprüchen bei einem Twin-Tuner-Teil angekommen sein sollten: Technisch ist das kein Problem, jede der 12 Sat-Dosen im Haus ist selbstverständlich mit zwei Kabeln angeschlossen :)

    Aber: Ein 1000-EUR-Teil muß es trotzdem nicht sein, Dream sollte mal auf den Boden der Tatsachen zurückkommen. Für das Geld leg ich mir eher eine Siemens S7 zu und laß die den 20 EUR-Receiver steuern, das hat wenigstens nicht jeder.
    Mal im Ernst: Unrealistisch teuer ist jede Lösung, für deren Kaufpreis ich auch einen HTPC bauen und mit einem x86/AMD64-Linux bestücken kann.
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. derfuchs
    Offline

    derfuchs Spezialist

    Registriert:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: "Fernsteuerbarer" Sat-Receiver gesucht

    Ja also du scheinst mir ja schon recht gut vorinformiert :)

    Schaue dir mal die VU+Solo 250€
    oder DM500HD 300€
    an.

    Super cool ist hier:
    -fernsteuerbar vom Handy aus
    -coolman cool tv guide (beste EPG die du jeh gesehen hast :)
    -CS tauglich sogar als Server

    kurzum gibt nix was die nicht können
    und mit etwas Bastelei kannst bei der DM500HD USB freischalten um z.B.:
    -Festplatte zu betreiben
    -2. Tuner per USB nachrüsten
    -WLAN

    und was weiß ich nicht noch alles :)

    grz
     
    #2
    Schimmelreiter gefällt das.
  4. czutok
    Offline

    czutok Best Member

    Registriert:
    17. März 2009
    Beiträge:
    24.297
    Zustimmungen:
    9.399
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Unter ne Brücke
    AW: "Fernsteuerbarer" Sat-Receiver gesucht

    @

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    um die festplatte an die 500 HD zu betreiben brauchst du kein USB - die hat ein eSata anschlus hinten , da kanst du die festplatte sofort anschlisen

    USB freischaltung in der 500HD = Komplete Garanti verlust !!!!!!!
     
    #3
    Schimmelreiter gefällt das.
  5. derfuchs
    Offline

    derfuchs Spezialist

    Registriert:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: "Fernsteuerbarer" Sat-Receiver gesucht

    ^^Hat er recht aber da kein Preisrahmen hab ich mal ganz unten angesetzt.

    Die Differenz zur DM800se sind 120€.
    Für mich wäre ganz klar die 800se erste Wahl, aber wie gesagt Preisrahmen ist ja unklar:)

    grz
     
    #4
  6. Schimmelreiter
    Offline

    Schimmelreiter Elite User

    Registriert:
    18. September 2009
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    1.345
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Diplom-Chaot
    Ort:
    Midgard
    AW: "Fernsteuerbarer" Sat-Receiver gesucht

    Jetzt mal ganz ehrlich:
    Was habe ich verpaßt, das diesen Preis rechtfertigen würde?

    Also für 335 EUR baue ich folgenden HTPC zusammen:
    2 GB DDR3-RAM
    Dual 1,6GHz Intel Atom und nVidia iON-Chipsatz
    Dual-DVB-S-Tuner
    500 GB Festplatte (Kühl und leise)

    Alles gutes Zeug, Western Digital, Thermaltake, Kingston, ...
    Was um alles in der Welt kann ein Chinareceiver besser, daß er teurer als ein echter PC im HTPC-Gewand sein darf?

    Entweder ich habe etwas wirklich Fantastisches an dem Receiverkram übersehen oder unsere Preisvorstellungen bzw. die Wertvorstellungen gegenüber sauer verdientem Geld gehen diametral auseinander.

    An dem HTPC sörfe ich auf Wunsch auch komfortabel im Web, lese im Usenet, emuliere "unsere" alten Homecomputer und zocke z.B. das original Sorcery Plus vom Schneider CPC oder das original Great Giana Sisters vom C64 und und und.
    Da muß ich auch nicht basteln, um USB freizuschalten und scripte ggf. in einer für Normalmenschen erlernbaren Sprache (z.B. Perl).
    Ich glaube, da muß die Dreambox doch eher passen ...

    So eine Edision VIP2 sehe ich als das äußerste an, was noch halbwegs preiswert ist. Da sind für 209 EUR zumindest schon mal zwei Tuner drin, wobei ich aber noch etwas skeptisch bin, ob USB 2.0 wirklich der Bringer ist, wenn man zwei echte (Also nicht Redlight HD) HD-Streams gleichzeitig auf die externe (Örx) Festplatte rotzen will. Kann mir kaum vorstellen, daß man dann auch noch gleichzeitig eine andere Aufnahme sehen kann.
    Der o.g. HTPC sollte das hingegen für einen geringen Mehrpreis gebacken kriegen (SATA2).
     
    #5
  7. Schimmelreiter
    Offline

    Schimmelreiter Elite User

    Registriert:
    18. September 2009
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    1.345
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Diplom-Chaot
    Ort:
    Midgard
    AW: "Fernsteuerbarer" Sat-Receiver gesucht

    Tiefer, grundsätzlich tiefer ;)

    Ich muß für mein Geld hart arbeiten, dementsprechend finde ich 400 EURonen für einen Single-Tuner-Receiver ohne Festplatte gelinde gesagt eine Unverschämtheit.

    Ich habe anno 2009 für den iCord HD mit 250 GB-Festplatte EUR 412,45 hingelegt, heute kostet der 339,97 EUR.
    Zugegeben, das Teil ist der letzte Mist wenn man Cardsharing betreiben will, aber ansonsten bietet der Receiver eine Menge, an den eine DM800HD nicht tippen kann (z.B. vier Aufnahmen gleichzeitig und eine Aufnahme ansehen).
    Das Gegenstück wäre erst eine Dream 8000 HD für 1000 EUR.

    Über 600 EUR anteilige Lohnkosten für die Programmierer, die eine bessere Systemfirmware basteln, finde ich etwas sehr happig. Etwas anderes ist das doch nicht, denn es scheitert beim Humax iCord HD ja nicht an der Hardware, sondern an den Quellen für's Linux ...

    Nun behaupte ich einfach mal, daß SECHSHUNDERTTAUSEND EUR (600 EUR * 1000 verkaufte Receiver, um mal sehr tief zu stapeln) für eine Linux-Distribution eine Frechheit sind und das ist noch gelobt.

    Wenn man sich dann noch überlegt, daß eine Dream eher eine Bastellösung ist, dann bastel ich für das Geld lieber an einem PC/HTPC, der ist irgendwie "greifbarer". Tastatur und Maus dran, auf den Schreibtisch gestellt und man kann ganz normal dran arbeiten und basteln.
    Eine Lösung die nicht auf Industrienorm basiert, also kein x86/AMD64-System beinhaltet, muß einfach billiger sein oder aber ich stell mir gleich einen Norm-PC hin.

    Ich will's jetzt nicht beschwören, aber wenn ich die Preise für Industrie-PCs richtig in Erinnerung habe, dann versucht Dream hier in einer Liga mit Beckhoff zu spielen ... eine Lachnummer:
    Wenn ein Beckhoff Industrie-PC in einer Fertigungsanlage bei Samsung oder Cree versagt, dann sitzt ein Techniker mit dem Austauschteil schneller im Flugzeug nach Korea, als Du *Piep* sagen kannst.


    Die Frage ist also: Gibt es Receiver mit o.g. Leistungsspektrum für realistisches Geld (< 200 EUR o. Platte) oder kommt man so nah an den HTPC, daß sich ein Receiver nicht lohnt?
     
    #6
  8. derfuchs
    Offline

    derfuchs Spezialist

    Registriert:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: "Fernsteuerbarer" Sat-Receiver gesucht

    Also wenn du mit nem htpc leben kannst ist das natürlich ok aber das noch um einiges frickeriger für meinen Geschmack!
    Also es gibt receiver Die zwischen ner vip2 und 800se liegen
    Aber empfehlen kann ich persönlich ruhigen gewissens nur VU+ Dreambox oder Dreambox clone wenn du die Entwickler so sehr hasst:)

    Wie gesagt ws gibt dreamote fürs telefon und auch Cccam Info
    Wüsste jetzt nicht wo das sonst noch halbwegs komfortabel gelöst ist

    Grz
     
    #7
    Schimmelreiter gefällt das.
  9. jonny-do69
    Offline

    jonny-do69 Hacker

    Registriert:
    31. März 2008
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Anlagenfahrer Stahlwerk
    Ort:
    nahe Riesa / Sa.
    AW: "Fernsteuerbarer" Sat-Receiver gesucht

    Ich bin mir nicht sicher ob ein HTPC so eine elegante Lösung ist zum Fernsehen, aber alternativ kann ich Dir die Coolstream ZEE empfehlen. Die kann für ~200€ wohl alles was Du verlangst(u.a. läßt sie sich über WebInterface fernsteuern etc.etc.etc), läuft unter Linux NeutrinoHD.
     
    #8
  10. hottehue
    Offline

    hottehue Board Guru

    Registriert:
    3. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    1.623
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: "Fernsteuerbarer" Sat-Receiver gesucht

    Mal zum Ursprung deiner Frage! Ich glaube es ist keine Lösung den Opa vor ein perfekt getimetes Heimkino zu legen. Wie wäre es mal mit etwas persönlicher Zuwendung im Rahmen der eigenen Freizeit. Der Opa hat sicher genug Lebenserfahrung, Dir auch deinen Freiraum zu lassen. Wir werden alle älter.

    Und wenn das nicht reicht, bekommst Du sicher Hilfe in vielen ehrenamtlichen Gremien. Google mal in deinem Heimatkreis.

    Das soll nur ein Tip sein, kein Angriff. :)
     
    #9

Diese Seite empfehlen