1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fernsehfee 2.0: Digitalreceiver verspricht werbefreies Fernsehen

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von kiliantv, 5. März 2013.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.067
    Zustimmungen:
    15.720
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Fernsehfee 2.0: Digitalreceiver verspricht werbefreies Fernsehen

    Mit dem Digitalreceiver Fernsehfee 2.0 verspricht der Hersteller TC Unterhaltungselektronik werbefreies Fernsehen. Ein Vorgängermodell von 1999 musste jedoch Aufgrund des Drucks der Privatsender aus dem Handel genommen werden. Mit DIGITAL FERNSEHEN sprach Geschäftsführerin Petra Bauersachs darüber, warum die Zuschauer so lange auf das neue Gerät warten mussten und warum sie diesmal kein Verbot befürchtet.

    Der Digitalreceiver Fernsehfee 2.0 des Herstellers TC Unterhaltungselektronik verspricht gänzlich werbefreies Fernsehen dank einer integrierten Werbeblocker-Funktion. Ab April soll das Android-basierte Gerät für Satellit, Kabel, DVB-T sowie ab Sommer auch ganz ohne Tuner (zum Durchschleifen von Signalen anderer Receiver) erhältlich sein. Gegen das Vorgängermodell war der private Programmveranstalter RTL 1999 noch erfolgreich vor Gericht gezogen und hatte einen Verkaufsstop erwirkt. Petra Bauersachs, die Geschäftsführerin von TC Unterhaltungselektronik gab sich gegenüber DIGITAL FERNSEHEN jedoch selbstbewusst, dass man mit der Fernsehfee 2.0 nicht vor derartigen Problemen stehen werde.

    "Ein erneutes Einschreiten kann man nie ausschließen, wir halten es aber für unwahrscheinlich", verriet Bauersachs gegenüber DIGITAL FERNSEHEN. "Ich denke eher, dass nach einer Weile auch andere Receiverhersteller unser kostenloses Werbesignal nutzen werden, um Werbung auszublenden." Auf die Frage, warum es so lange gedauert habe, bis man bei TC Unterhaltungselektronik mit einer zweiten Version der Fernsehfee an den Start gehen konnte, verweist die Unternehmenschefin auf die Suche nach einer geeigneten Technologie, mit der die Bedienung besonders leicht von der Hand gehen soll.

    Fündig wurde man letztlich beim Google-Betriebssystem Android, das bereits auf Smartphones und Tablets eine breite Anhängerschaft für sich verbuchen kann: "Bei Linux-Boxen scheitern viele User schon bei der Eingabe Ihrer WLAN-Zugangsdaten. Nicht so bei Android, es ist so robust wie Linux, aber kinderleicht zu bedienen, viele kennen es von ihrem Smartphone." Zum Blocken der Werbung soll das Gerät dabei lediglich eine Internetverbindung benötigen, über welche die Box den Werbe-Status eines Programms empfangen soll.

    Durch diese Funktion sollen beispielsweise Kanäle, auf denen gerade Werbung gezeigt wird, beim Zappen einfach übersprungen werden. Bei einer Werbeunterbrechung auf dem Kanal, der gerade geschaut wird, kann das Programm wahlweise stumm geschaltet werden oder die Fernsehfee 2.0 wechselt für die Dauer der Werbung zu einem personalisierten Top-Programm.

    Quelle: digitalfernsehen

    Code:
    http://www.fernsehfee.de/
     
    #1

Diese Seite empfehlen