1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

EPG-Anbieter müssen an Sender zahlen

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von Superevel, 16. Dezember 2009.

  1. Superevel
    Offline

    Superevel Ist oft hier

    Registriert:
    27. August 2008
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    43
    Betreiber von elektronischen Programmführern (EPG) müssen RTL,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und Co. künftig für die Nutzung der von den Sendern bereitgestellten Inhaltangaben, Bilder, Trailer und Audiosequenzen bezahlen.
    Die VG Media, in der unter anderem die Privatsendergruppen

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und ProSiebenSat.1 sowie

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    organisiert sind, informierte am Dienstag über ein aktuelles Urteil des Oberlandesgerichts Dresden. Damit setzten sich die Sender in letzter Instanz gegen die

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    -Tochter tvtv GmbH durch, die unter anderem elektronische Programmführer für Digital-Receiver von

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    bereitstellt und unter tvtv.de einen eigenen Online-EPG betreibt. Im Mai war der Anbieter abgemahnt worden und verbreitet seitdem ausschließlich selbst verfasste Inhaltsangaben (

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ).

    Privatsender hoffen auf Lizenzeinnahmen - weiterer Streit mit Zeitschriftenverlagen

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Die Privatsender betonten, die tvtv GmbH und andere Anbieter von Programminformationen müssten nun umgehend Lizenzverträge mit der VG Media abschließen. Geschäftsführer Markus Runde sprach von einem "richtungsweisenden" Urteil, das ausdrücklich klarstelle, dass Programmbegleitmaterial als geistiges Eigentum, das "mit hohem kreativen und finanziellem Aufwand von den Sendern erstellt" werde, urheberrechtlichen Schutz genieße.

    Die Dresdener Richter bestätigten das vorinstanzliche Urteil des Landgerichts Leipzig den Angaben zufolge "vollumfänglich". Eine Revision zum

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    wurde nicht zugelassen. Damit sei das Urteil rechtskräftig, hieß es. Eine weitere Auseinandersetzung zwischen der VG Media und dem Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) mit gleichem Streitgegenstand liegt zur Zeit dem Landgericht Köln zur Entscheidung vor (

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ). Die VG Media äußerte die Erwartung, dass sich das Landgericht Köln der Entscheidung anschließt.
    Die VG Media ist eine Verwertungsgesellschaft mit Sitz in Berlin und vertritt mit 37 privaten Fernseh- und 66 privaten Hörfunksendern nahezu alle privaten Sendeunternehmen in Deutschland.




    Quelle :

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1
    dog_holiday gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. dog_holiday
    Offline

    dog_holiday Ist oft hier

    Registriert:
    22. März 2009
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    AW: EPG-Anbieter müssen an Sender zahlen


    Die müssen eben keine Lizenzverträge abschließen, wenn sie ihre Inhalte selbst fabrizieren.
    Und vielleicht sind diese Inhalte ja sogar besser als die von denen, die jetzt Kohle sehen wollen.

    Mir geht das Geschwafel vom geistigen Eigentum mittlerweile sowas von auf den Senkel...
     
    #2
    semiko gefällt das.
  4. ewald98
    Offline

    ewald98 Newbie

    Registriert:
    13. Dezember 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: EPG-Anbieter müssen an Sender zahlen

    man könnte das ganz kurz kommentieren:
    keine Programminfo's - keine Zuschauer
    keine Zuschauer - keine ....,
    ja richtig, keine Werbeeinnahmen, oder??
     
    #3

Diese Seite empfehlen