1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DiBcom: neue Lösungen für Mobil-TV

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von Ranger79, 7. Februar 2009.

  1. Ranger79
    Offline

    Ranger79 VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    4.676
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    AL. TV/VIDEO/HIFI
    Ort:
    Keller
    DiBcom: neue Lösungen für Mobil-TV
    DiBcom, weltweit führendes Fabless-Halbleiter-Unternehmen für mobile TV-Lösungen, lanciert eine neue Plattform, die Herstellern von Endgeräten eine flexible und leistungsstarke Lösung bietet, um der weltweit zunehmenden Standardvielfalt für Fernsehen und mobiles Fernsehen Rechnung zu tragen.

    Die universelle Plattform Octopus basiert auf einer programmierbaren Architektur, welche die einfache und kostengünstige Ausrichtung eines Designs auf zahlreiche existierende und zukünftige Mobil-TV-Standards ermöglicht. So ist insbesondere die erste Version, die auf den Markt kommt, kompatibel mit den meisten Standards, die heute in Betrieb sind: CMMB, DVB-T, DVB-H, DVB-SH, ISDB-T (1SEG & Full-SEG) und T-DMB. Die Unterstützung weiterer, neu aufkommender Standards wie beispielsweise ATSC M/H, DVB-T2 wird folgen.

    Andere so genannte Multi-Standard-Komponenten verknüpfen die Schalttechnik mehrerer Standards in einem Chip, jedoch mit sehr geringer Optimierung. Octopus hingegen basiert auf einem programmierbaren, Broadcast-spezifischen, Vektor-Signalprozessor (VSP) und vermag, über die Umstellung seines Mikrocodes, jeden beliebigen Standard zu bedienen. Der VSP-Engine ist zusammengeschlossen mit einem Multi-Modus Channel-Decoder und MAC, Memory sowie Power Management Unit (PMU) und bietet geringen Stromverbrauch für jeden Standard. Die in 65-nm-Technologie gefertigte Komplettlösung mit Multi-Band RF-Tuner gibt es in zwei verschiedenen Paket-Varianten sowie entweder in Einzel- oder Diversity-Konfiguration (d.h. mit zwei Antennen).

    Zu den zahlreichen Vorteilen, die die neue Plattform bietet, gehören:

    - eine universelle und kosteneffektive Architektur, ideal geeignet als universell einsetzbare Lösung (ein Baustein für alle Regionen und alle Applikationen)

    - die hohe Performance bei geringem Stromverbrauch für alle Funktionsmodi

    - eine integrierte PMU für ein einfacheres System-Design (1 Volt Input), effizienten Stromverbrauch und längere Akkudauer

    - keine unnötige Hardware-Duplizierung oder Abhängigkeit von einer leistungsstarken CPU wie bei anderen Multi-Standard-Lösungen erforderlich

    - Embedded Descrambler für jeglichen Conditional-Access (CAS)-geschützten Content

    Die Plattform Octopus wendet sich an eine breit gefächerte Zielgruppe: Automobile, PC/Notebooks, tragbare Navigationsgeräte und Multimedia Player, Mobiltelefone, LCD Fernseher und Set-Top-Boxen - Marktsegmente, in denen DiBcom bereits führender Anbieter von Lösungen für mobiles Fernsehen ist.

    "Wir sind stolz darauf, dass wir die ideale Mobil-TV-Plattform entwickelt haben, die es unseren Kunden erlauben wird, ihre Ausgaben für Forschung und Entwicklung zu senken und dennoch der derzeitigen Fragmentierung des Marktes bestens gerecht zu werden", erklärt Khaled Maalej, CTO von DiBcom.

    Yannick Levy, CEO von DiBcom, erklärt hierzu: "Hersteller von Mobiltelefonen sehen hier nun eine wirkliche Möglichkeit, höhere Verkaufsvolumen an Mobil-TV-Terminals, die auf der Octopus Plattform basieren, zu realisieren, da sich diese weltweit exportieren lassen - es reicht die passende Software zu laden. Eine breite Palette möglicher Endgeräte ist eine wichtige Vorraussetzung für eine Marktdurchdringung."

    Samples der Octopus Komponenten werden ab dem zweiten Jahresquartal 2009 erhältlich sein.


    Fr, 06. Feb 2009 Quelle: satnews
     
    #1

Diese Seite empfehlen