1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Talk CCcam 2.2.1 unter Ubuntu Startscript

Dieses Thema im Forum "CS Root & Vserver" wurde erstellt von ..::Siles::.., 30. Oktober 2011.

  1. ..::Siles::..
    Offline

    ..::Siles::.. Ist oft hier

    Registriert:
    8. März 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    NRW
    Hallo Leute,

    ich habe bis heute CCcam 2.1.1 auf einem Futro S300 mit Ubuntu Server 10.04 32 Bit laufen gehabt.
    Ich habe heute die Version ersetzt durch 2.2.1 und wollte die Cams (CCcam & OScam) mit meinem bisherigen Script wieder starten:

    Code:
    #!/bin/sh
    CAMNAME="OScam & CCcam"
    # end
    
    # This method starts OScam & CCcam  
    start_cam ()
    {
    /emu/oscam/oscam -b &
    sleep 15
    /emu/cccam/CCcam.x86 &
    sleep 2
    }
    # This method stops OScam & CCcam
    stop_cam ()
    {
    killall oscam &
    sleep 2
    killall CCcam.x86 &
    sleep 2
    }
    case "$1" in
    start)
    echo "[SCRIPT] $1: $CAMNAME"
    start_cam
    ;;
    stop)
    echo "[SCRIPT] $1: $CAMNAME"
    stop_cam
    ;;
    restart)
    echo "Restarting $CAMNAME"
    stop_cam
    start_cam
    ;;
    *)
    "$0" stop
    exit 1
    ;;
    esac
    exit 0
    Dieses Script hat bisher einwandfrei funktioniert und hat auch den Autostart durch Eintragung in der rc.local durchgeführt.
    Ich kann mit diesem Script die CCcam 2.2.1 aber zum verrecken nicht starten, bekomme nichtmal eine Fehlermeldung.

    Wenn ich in das Terminal den Befehl wie folgt eingebe funktioniert es aber einwanfrei:

    Code:
    /emu/cccam/CCcam.x86
    Ich würde mich über Problemlösungen freuen.

    Danke im Voraus.
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. meister85
    Offline

    meister85 VIP

    Registriert:
    21. September 2009
    Beiträge:
    7.927
    Zustimmungen:
    5.229
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: CCcam 2.2.1 unter Ubuntu Startscript

    mmmhhh....

    Das Script scheint OK zu sein!

    Hast du die Rechte des Scripts auf 755 gesetzt?
     
    #2
    ..::Siles::.. gefällt das.
  4. ..::Siles::..
    Offline

    ..::Siles::.. Ist oft hier

    Registriert:
    8. März 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    NRW
    AW: CCcam 2.2.1 unter Ubuntu Startscript

    Ja, das Script und auch die CCcam.x86 haben jeweils 755 Rechte.

    Ich habe auch mal zum Testen dieses Script geschrieben:

    Code:
    #!/bin/sh
    /emu/cccam/CCcam.x86 &
    sleep 2
    echo "CCcam wurde gestartet"
    
    exit 0
    Selbst dieses startet die CCcam nicht.
    Hat noch jemand eine Idee?

    P.S.: In der rc.local geht der folgende Befehl:

    Code:
    /emu/cccam/CCcam.x86
    Denn der Autostart funktioniert.
     
    #3
  5. NF-Hotty
    Offline

    NF-Hotty Newbie

    Registriert:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: CCcam 2.2.1 unter Ubuntu Startscript

    @..::Siles::..
    Dann melde Dich mal als Benutzer an und nicht als "root".
    sudo cccam restart [ENTER]
    - dann wird nach dem root-PW gefragt, auch das eingeben [ENTER] und es sollte gehen.

    MfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2012
    #4
  6. aragorn
    Offline

    aragorn Guest

    AW: CCcam 2.2.1 unter Ubuntu Startscript

    NF-Hotty: was für einen unterschied sollte es ausmachen, ob man das direkt als root ausführt oder sudo benutzt?
    das ergibt irgendwie kein sinn.. beantworte dir selber mal die frage was sudo eigentlich ist oder ermöglicht..



    ..::Siles::..: poste mal bitte die fehlermeldung die du kriegst..


    aber wieso wechselst du überhaupt auf 2.2.1? was ist an 2.1.1 schlecht oder wieso wechselst du nicht gleich zu 2.3.0? (ich würde bei 2.1.1 bleiben, läuft bei mir ebenfals)
    ansonsten lass cccam komplett weg und nutze oscam 1.10 oder 1.20unstable, das beherrscht ebenfals das cccam-protokoll



    ps: das script lief vorher bereits, der TE hat nur die cccam binary ausgetauscht also ist mit dem script alles i.o. sowie an den rechten und auch an der art und weise wie es ausgeführt wird.. ich vermute eher das dem TE ne lib fehlt um 2.2.1 nutzen zu können, deshalb: frage wie die fehlermeldung lautet
     
    #5
  7. NF-Hotty
    Offline

    NF-Hotty Newbie

    Registriert:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: CCcam 2.2.1 unter Ubuntu Startscript

    @Aragorn
    Kann mir dieses Verhalten auf Ubuntu 12.10 netinstall auch nicht erklären.
    Mal schnell einen Server in VM erstellt und als "root" läuft das Script nicht!
    pkill CCcam.x86 geht aber der Start ist nicht mehr möglich.
    Als anderer Benutzer angemeldet und da läuft das Script ohne Probleme, wenn es so gestartet wird wie oben beschrieben.
    So wie es aussieht, startet er CCcam zwar aber das Cam geht dann sofort wieder aus. Genau sagen kann ich das aber nicht und ein Fehler wird auch nicht ausgegeben. Startet einfach nicht.
    Wenn Du uns einen Tipp geben kannst, es unter root laufen zu lassen, dann immer her mit den Vorschlägen.

    @..::Siles::..
    Teste das mal bei Dir und gebe uns eine Rückmeldung, bevor Du an deinem Server alles änderst.

    MfG
     
    #6
  8. aragorn
    Offline

    aragorn Guest

    AW: CCcam 2.2.1 unter Ubuntu Startscript

    ja moment, oben hast du doch noch geschrieben das man "sudo" benutzen soll.. jetzt lässt du das aber weg?
    was ermöglicht sudo denn? -> als normaler benutzer befehle mit root-rechten ausführen..

    er hat übriegends ubuntu 10.04 nicht 12.10

    davon abgesehen kann er ja 2.1.1 laut eigener aussage über das script starten, also funktioniert das script. nur wird ihm vermutlich die lib libstdc++.so.6.0.13 zum ausführen der cccam 2.2.1 fehlen.. aber ohne genaue aussage darüber was für eine fehlermeldung er überhaupt kriegt kann man da unendlich drüber spekulieren..

    bei dem script gilt eben auch zu beachten das dort kein parameter zum config dir bzw direkt zur CCcam.cfg angegeben wird was also bedeutet das im default verzeichniss danach gesucht wird..

    bei cccam wäre das: /var/etc/CCcam.cfg
    bei oscam kann das aber variieren: /var/etc/ oder /usr/local/etc/

    deshalb wäre es besser man gibt es im script mit parameter vor.

    wie ich jetzt aber mit einigen tests herrausgefunden habe scheint das problem der shell interpret zu sein (die aller erste zeile im script). mit /bin/sh lässt sich cccam nur beim 5. mal starten. mit /bin/bash funktioniert es aber auf anhieb..

    also sähe das script dann so aus:
    (habe es auch noch leicht abgeändert damit es ordentlicher aussieht)
    Code:
    #!/bin/[COLOR=#ff0000]bash[/COLOR]
    CAMNAME="OScam & CCcam"
    
    # This method starts OScam & CCcam  
    start_cam () {
        /emu/oscam/oscam -b [COLOR=#ff0000]-c /var/etc/[/COLOR] &
        sleep 5
        /emu/cccam/CCcam.x86 [COLOR=#ff0000]-C /var/etc/CCcam.cfg[/COLOR] &
    }
    # This method stops OScam & CCcam
    stop_cam () {
        killall -9 oscam
        sleep 2
        killall -9 CCcam.x86
    }
    
    case "$1" in
        start)
            echo "[SCRIPT] $1: $CAMNAME"
            start_cam
        ;;
        stop)
            echo "[SCRIPT] $1: $CAMNAME"
            stop_cam
        ;;
        restart)
            echo "[SCRIPT] $1: $CAMNAME"
            stop_cam
            sleep 2
            start_cam
        ;;
        *)
            echo "Usage: [start|stop|restart]"
        ;;
    esac
    exit 0
    wenn man zweifel hat ob das unter "start" überhaupt funktioniert, kann man die zeile auch mal manuell in der konsole eingeben, oder man startet das script im debug-modus: bash -x /camstart.sh .. oder wo auch immer das script liegt oder heisst - dazu fehlen mir infos um das genauer beschreiben zu können

    mit dem script lässt sich bei mir unter ubuntu 12.10 beides problemlos starten und auch stoppen und das sowohl als root als auch als benutzer über sudo - über sudo läuft der prozess verständlicherweise dann auch als root und darum gings mir, das deine erklärung in post#4 eigentlich kein sinn macht

    das script kann man auch noch ein bischen erweitern um auch fehler beim starten zu bemerken und um zu verhindern das es mehrfach gestartet werden kann:
    Code:
    #!/bin/bash
    CAMNAME="OScam & CCcam"
    # config start
    OScamDIR="/emu/oscam"
    OScamBIN="oscam"
    OScamCFG="/var/etc/"
    
    CCcamDIR="/emu/cccam"
    CCcamBIN="CCcam.x86"
    CCcamCFG="/var/etc/CCcam.cfg"
    # config end
    
    
    # This method starts OScam
    start_oscam () {
        if [ ! -z "`ps aux|grep -v grep|grep -w $OScamBIN`" ]; then
            echo "OScam : ist bereits gestartet"
        else
            $OScamDIR/$OScamBIN -b -c $OScamCFG &
            if [ $? -ne "0" ]; then
                echo "Fehler beim starten von OScam"
            else
                echo "OScam : gestartet"
            fi
        fi
    }
    # This method starts CCcam  
    start_cccam () {
        if [ ! -z "`ps aux|grep -v grep|grep -w $CCcamBIN`" ]; then
            echo "CCcam : ist bereits gestartet"
        else
            $CCcamDIR/$CCcamBIN -C $CCcamCFG &
            if [ $? -ne "0" ]; then
                echo "Fehler beim starten von CCcam"
            else
                echo "CCcam : gestartet"
            fi
        fi
    }
    # This method stops OScam & CCcam
    stop_cams () {
        killall -9 $OScamBIN
        echo "OScam : beendet"
        killall -9 $CCcamBIN
        echo "CCcam : beendet"
    }
    
    case "$1" in
        start)
            echo "[SCRIPT] $1: $CAMNAME"
            start_oscam
            sleep 5
            start_cccam
        ;;
        stop)
            echo "[SCRIPT] $1: $CAMNAME"
            stop_cams
        ;;
        restart)
            echo "[SCRIPT] $1: $CAMNAME"
            stop_cams
            sleep 2
            start_oscam
            sleep 5
            start_cccam
        ;;
        *)
            echo "Usage: [start|stop|restart]"
        ;;
    esac
    exit 0
     
    #7

Diese Seite empfehlen