1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bestenliste: Flachbild-TVs mit 46 bis 50 Zoll, neues Messverfahren

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Borko23, 15. Januar 2012.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    Platz 10: LG 47LW579S


    Die Bildqualität des LG 47LW579S hat mit gutem Kontrast, natürlichen Farben und flüssigen Bewegungen ein sehr hohes Niveau. 3D-Bilder wirken aus kurzer Distanz etwas unsauber, die 3D-Polbrillen sind aber leicht und bequem.


    Platz 9: Technisat MultyVision 46 ISIO


    Der Technisat MuItiVision 46 ISIO hat einen Festplattenrecorder mit eigenen TV-Empfängern. Damit sehen Sie einen Sender, während der Fernseher einen anderen aufnimmt. Aufnahmen ohne Kopierschutz lassen sich bearbeiten, kopieren, an anderen Geräten anschauen und sogar per Router im Computernetzwerk weiterleiten – etwa zum PC oder Zweit-TV. Die Schwarzwiedergabe erschien minimal grau, und die Bildecken des ISIO leuchteten etwas heller. Der Klang war warm und klar. Vorbildlich: Die Menüs lassen sich leicht bedienen.

    Platz 8: Samsung UE46D7090


    Der knapp ein Zentimeter schmale Rahmen des Samsung UE46D7090 ist aus Kunststoff, statt aus Metall wie beim D8089. Sonst hat der Samsung an nichts gespart. Das Bild sah klasse aus: knackig, kontrastreich, mit sattem Schwarz und flüssigen Bewegungen. Lediglich Hauttöne wirkten eine Spur zu rosig. 3D-Filme zeigte der D7090 mit viel Raumtiefe, aber auch leichtem Flimmern. Eine 3D-Shutter-Brille liefert Samsung mit. Der Klang ist aufgrund der schlanken Bauweise zwar etwas hell, aber kaum verfälscht und sehr klar.


    Platz 7: Sony KDL-46HX925


    Der Sony KDL-46HX925 thront auf einem schlanken Aluminium-Riegel. Der sorgt für eine ungewöhnliche Optik und begeisterte mit kraftvollen Klängen. Im Alu-Sockel stecken Lautsprecher samt Subwoofer und Verstärker. Das Bild war ebenfalls erstklassig – sehr kontrastreich mit natürlichen Farben und sattem Schwarz. In hellen Räumen können aber Spiegelungen auf dem glänzenden Schirm stören. Vorbildlich hingegen: Für 3D legt Sony zwei Shutter-Brillen bei. Damit zeigte der HX925 Filme mit viel Tiefe und sauberen Konturen, wenn auch mit leichtem Bildflimmern.

    Platz 6: Philips 47PFL7606K


    Der Philips 47PFL7606K zeigt Farben natürlich, bietet einen guten Kontrast und ruckelfreie Bewegungen. Auch beim Ton gehört der Philips mit klarer Sprachwiedergabe und ordentlichen Bässen zu den Besseren. Bei 3D setzt Philips in der 7000er Serie auf die leichten und bequemen Polbrillen.


    Platz 5: Philips 50PFL7956K


    Der Philips 50PFL7956K schlägt fast alle Konkurrenten. Der Cinemascope-Fernseher bietet viel Ausstattung, ein einzigartiges Format, ordentlichen Klang, tolle Bildqualität und komfortables 3D-Kino – was will man mehr!

    Platz 4: Samsung UE46C9090


    Bei einem Spitzenfernseher muss alles stimmen: Der Samsung UE46C9090ZW glänzt mit hochwertigen Materialien, tollem Design, gutem Bild, 3D-Wiedergabe und USB-Aufnahmefunktion. Schade nur, dass die Touchscreen-Fernbedienung die Handhabung erschwert. Außerdem knausert Samsung beim Zubehör, weniger beim Preis.


    Platz 3: Loewe Art 46 3D DR+


    In puncto Bildqualität lag der Loewe Art 3D DR+ zwar nur im Testmittelfeld. Doch im Soundcheck schlug er mit dem ausgewogensten Klang alle Konkurrenten. Zudem glänzt der Loewe mit praller Ausstattung: Er zeigt ein Digital-TV-Programm, während der eingebaute Festplattenrecorder parallel ein anderes aufnimmt. Werbung lässt sich aus Sendungen ohne Kopierschutz (etwa öffentlich-rechtlichen Sendern) problemlos herauslöschen. Die Aufnahmen sind zudem per Netzwerk auf einen zweiten Loewe-Fernseher übertragbar.

    Platz 1: Samsung UE46D8090 und Philips 46PFL9706K



    Der Samsung UE46D8090 bietet eine gute Bildqualität: knackig scharfe Bilder, Schwarz zeigte er tiefdunkel – nur in komplett schwarzen Flächen nicht ganz gleichmäßig. Die Farben wirkten recht natürlich, Bewegungen flüssig. Auch die 3D-Wiedergabe überzeugte: Doppelkonturen wie beim Vorjahresmodell tauchten kaum auf.


    Der Philips 46PFL9706k zeigt nicht nur ein tiefes Schwarz, seine Mattscheibe mit neuer Mottenaugen-Oberfläche reflektiert auch wenig. Das Bild wirkte knackig, kontrastreich und natürlich. Auch bei 3D-Filmen setzt der Philips Maßstäbe.
     
    #1

Diese Seite empfehlen