1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Apple akzeptiert ab dem 1. Mai 2013 keine Apps mehr, welche die Seriennummer des Gerä

Dieses Thema im Forum "Apple News und Gerüchte" wurde erstellt von chris, 22. März 2013.

  1. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.344
    Punkte für Erfolge:
    0
    Apple hat bekanntgegeben, dass iOS-Apps, die die Geräteidentifizierung auslesen, nicht mehr im AppStore akzeptiert werden. Jedes iOS-Gerät verfügt über eine eindeutige Geräteidentifikation, welche auch nach der Neuinstallation von iOS erhalten bleibt. Dies wird von vielen Werbevermarktern in Apps eingesetzt, um Benutzer auch zwischen verschiedenen Programmen identifizieren zu können.


    Schon vor 18 Monaten warnte Apple die Entwicklergemeinde vor, dass die Geräteidentifizierung (kurz UDID, welche in CocoaTouch über die Klasse UIDevice abgefragt werden kann) bald nicht mehr in Apps unterstützt wird.


    Ab dem 1. Mai werden weder neue Apps noch Updates für existierende Programme im AppStore akzeptiert, welche die Geräteidentifizierung direkt auslesen. Apple hat aber schon im letzten Jahr einen Ersatz eingeführt, bei dem Entwickler eine Identifizierung abfragen können, welche nur für eine gewisse Zeit erhalten bleibt. Damit wird es für Werbevermarkter deutlich schwerer, Kunden mit interessengerichteter Werbung in Apps zu versorgen.


    Allerdings gibt es auch viele Einsatzgebiete für eine eindeutige Geräteidentifizierung außerhalb der Werbung. Beispielsweise ist es für Programme nützlich, die eine Synchronisierung zwischen verschiedenen Geräten anbieten. So ist es zum Beispiel bei der Entwicklung praktisch, wenn in einer datenbankbasierten Anwendung gespeichert wird, welches Gerät welche Änderung durchgeführt hat.

    Quelle: MacTechNews
     
    #1
    bepp und Schnauke gefällt das.

Diese Seite empfehlen