1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Talk 128 MB 44 pin IDE Flash Memory

Dieses Thema im Forum "CS Root & Vserver" wurde erstellt von cambridge1976, 16. Dezember 2012.

  1. cambridge1976
    Offline

    cambridge1976 Freak

    Registriert:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ich besitze einen Igel 4210 mit Debian und IPC. Funktioniert alles bestens!

    Mir ist obiger Speichr in die Hände gefallen und wollte nun wissen ob ich diesen einbauen kann/sollte!
    Ob es überhaupt Sinn macht.

    Habe 1 GB Ram und nutze die Ramdisk von IPC!

    Momentan liegen meine Oscam Picons und die Log Dateien im tmp! Ist ja nicht reboot sicher! Ich weiss findes selten statt....

    Könnte ich diesen Speicher zusätzlich betreiben für bzw. die Oscam Picons und Log, evtl. auch für Sicherung der Config von IPC?

    Danke schon mal für Eure Antworten!

    Und einen schönen dritten Advent!
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. aragorn
    Online

    aragorn Guest

    AW: 128 MB 44 pin IDE Flash Memory

    wenn du IPC installiert hast, kümmert sich ein script namens varlog darum die dateien die in /var/log/ liegen, beim regulären herrunter fahren zu sichern.. (ein reboot ist das herrunter fahren, aber NICHT das stumpfe ausschalten!)
    es ist also durchaus "reboot sicher"

    warum du allerdings denkst das auch deine picons nicht "reboot sicher" seinen entzieht sich mir gerade - wo hast du die denn abgelegt?


    genauso wie für compactflash / sd / usbsticks / ssd usw, nutzen alle diese dinge "flash" speicher, die aber nur bestimmte schreib/lese zyklen also zugriffe vertragen..
    da wir bereits geklärt haben das die logs durchaus reboot sicher sind, fallen logs also schonmal weg..
    die picons brauchst du eigentlich auch nicht ständig sichern, das müsste man jetzt erst mal klären wo Du die abgelegt hast..

    also Config sichern is das einzige was sinn macht wobei auch unter vorbehalt.. denn wenn dir der 4210 abraucht hast du auf diesen flash baustein auch keinen zugriff mehr weil du kein passendes gerät hast wo du das anschliesen könntest..

    sinnvoller wäre also wenn du dafür ein usb gerät nutzt, also ein usb stick oder sogar eine netzwerkfreigabe o.ä.
     
    #2
  4. cambridge1976
    Offline

    cambridge1976 Freak

    Registriert:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    AW: 128 MB 44 pin IDE Flash Memory

    Momentan habe ich Oscam Picon und alle Log Dateien im /tmp Ordner - so wie bereits geschrieben!

    Mache ich einen Neustart sind diese Daten nicht mehr vorhanden, aber auch nicht so wichtig.

    Wo könnte ich denn alles reinkopieren um die Ramdisk nutzen zu können? Wollte ja die Karte nicht belasten!

    Dann macht es also keinen Sinn den Flashspeicher zu installieren!?
     
    #3
  5. aragorn
    Online

    aragorn Guest

    AW: 128 MB 44 pin IDE Flash Memory

    wieso hast du sowohl die logs als auch picon in /tmp ?

    wenn du IPC 11.5 installiert hast wird automatisch tmp2ram installiert und das legt /var/log/ in tmpfs sowie sichert es beim herrunterfahren über ein script
    du musst also schon einiges umgestellt haben damit die logs in /tmp/ liegen da sowohl die ipc scripts als auch das ipc web interface auf eine bestimmte konfigurationsvorlage (functions.sh) zurückgreifen um zu wissen wo zumindest die logfiles der cams liegen..
    aber in ipc ist alles fix und fertig, man muss da eigentlich nichts umbauen oder die logfiles irgendwo anders ablegen.. durch das installieren von tmp2ram.sh (seit 11.5 absichtlich weil das viele vergessen) wird das systemlaufwerk bereits entlastet


    die picons werden beim starten von oscam in den ram geladen und können also problemlos in /var/etc/ oder irgendwo anders auf dem systemlaufwerk liegen..

    von welcher ramdisk sprichst du jetzt?


    nein, der flash speicher macht eigentlich kein sinn solange du kein 2. gerät da hast mit dem du im notfall darauf zugriff hättest (wieso steht in post#2)




    ps: ständig rebooten sollte man aber sowieso nicht da das die compact flash mehr belastet als irgendwelche logs o.ä.
     
    #4
  6. cambridge1976
    Offline

    cambridge1976 Freak

    Registriert:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    AW: 128 MB 44 pin IDE Flash Memory

    In tmp kopiert weil in /var/etc/ war schon sehr wenig platz!
    Habe Oscam mit 2x 10 MB als Logdatei angelegt!

    Naja wenn das Log beim Stromlos machen ( Stromausfall ) weg ist, kein Problem!

    Du hast recht, ich habe die (functions.sh) bearbeitet! Aber diese minimale Umstellung
    stellt ja kein Problem da!

    Mit Ramdisk meine ich natürlich tmp2ram.sh!

    Ich habe noch einen zweiten Igel! Wäre es also möglich den Flashspeicher bei einem defekt
    des ersten Gerätes umzustecken wegen Sicherung?

    Mein Igel läuft seit 1,5 Monaten, Neustart nur 1x wegen Ram Erweiterung!

    Könnte ich ein Script einfügen das beim runterfahren auch tmp gesichert wird?
    Wenn ja, könntest Du mir dieses zur Verfügung stellen!?
     
    #5
  7. aragorn
    Online

    aragorn Guest

    AW: 128 MB 44 pin IDE Flash Memory

    selbst mit einer 1GB compact flash hat man für die picons noch genug platz..

    2x10mb ist ja wohl ausserordentlich übertrieben.. benutzt du die logs überhaupt??

    dir ist aber hoffentlich schon klar das du dadurch weniger arbeitsspeicher zur verfügung hast um so mehr du ins tmpfs ablegst?

    das ist ja wohl selbstredent oder weisst du nicht was tmpfs ist?

    na immerhin, ich hatte eigentlich vermutet das du die functions.sh nicht umgestellt hättest denn das beachten viele garnicht erst..


    wenn es sich dabei um das selbe gerät mit ebenfals so einem slot, handelt dann vermutlich ja..

    die frage ist wieso man das machen sollte? in /tmp/ liegen eigentlich tatsächlich temporäre dateien die nach einem reboot nicht mehr benötigt werden

    mach es doch einfach so wie es ursprünglich vorgesehen war - die logs liegen in /var/log/ und die picons in /var/etc/ oder irgendwo anders.. dafür sind bereits "sicherungs" scripte vorgesehen also brauch man sich nicht noch mehr extra dazu basteln..

    ich kann mir nicht vorstellen das dein systemlaufwerk bereits so voll ist das du die paar MB für die picons nicht mehr unter kriegst - sonst musst du dein system halt mal entrümpeln und krams löschen was du nicht mehr brauchst..
     
    #6
  8. cambridge1976
    Offline

    cambridge1976 Freak

    Registriert:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    AW: 128 MB 44 pin IDE Flash Memory

    So alles wieder zurück und gut!

    Alles wird beim Neustart übernommen!

    Den Flash Memory eingemottet!
     
    #7

Diese Seite empfehlen