1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zwei Rabid Neurosis (RNS) Mitglieder freigesprochen

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von rooperde, 23. März 2010.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Zwei Mitglieder der Release-Group Rabid Neurosis (RNS) wurden vor einem US-amerikanischem Gericht durch die Jury für nicht schuldig erklärt. Ihnen wurde vorgeworfen, gemeinschaftliche Urheberrechtsverletzungen durchgeführt zu haben.

    [​IMG]

    Mitte 2009 wurden vier Mitglieder der Release-Group Raib Neurosis durch das Federal Bureau of Investigation (FBI) ausfindig gemacht. Bereits seit Jahren hatte man gegen die Gruppe ermittelt. Die Bemühungen der Behörden schienen damals endlich Früchte zu tragen. Man warf den vier Mitgliedern Verschwörung zur Urheberrechtsverletzung vor. Die Höchststrafe in den USA liegt dafür bei bis zu fünf Jahren Gefängnis sowie 250.000 US-Dollar (ca. 185.000 Euro) Geldstrafe. Von den zivilrechtlichen Forderungen der Recording Industry Association of America (RIAA) einmal gänzlich abgesehen.

    Vergangenen Freitag wurde der Fall vor einem Gericht im US-Bundesstaat Texas gehört. Die Behörden bezeichneten Rabid Neurosis als eine der aktivsten Release-Groups. Zwischen 1999 und 2007 hätten die Mitglieder tausende Musikalben illegal veröffentlicht. In vielen Fällen sogar vor dem eigentlichen Release-Datum. Wie dies möglich war, blieb bis dato ungeklärt. Man vermutet jedoch, dass die Gruppe Kontakte zu einem Presswerk für CDs in North Carolina hatte. Durch diese frühzeitigen Veröffentlichungen verschaffte sich die Gruppe rasch Respekt unter den anderen Release-Groups.

    Trotz der schweren Vorwürfe endete das Verfahren jedoch völlig anders, als erwartet. Die Jury sprach Matthew Chow und Adil Cassim in allen Anklagepunkten frei. Adil Cassim galt als Kopf der Release-Group. "Ich wurde durch die Entscheidung der Jury befreit und ich danke meinem Anwalt für seine harte Arbeit", kommentierte Matthew Chow die Entscheidung der Jury.

    Weitere Details zur Entscheidung der Jury sind bisher nicht bekannt. Zwei weitere RNS-Mitglieder haben sich bereits im Vorfeld für schuldig erklärt.

    Quelle: Gulli
     
    #1

Diese Seite empfehlen