1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wunschrede

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von winnipu, 6. Februar 2013.

  1. winnipu
    Offline

    winnipu Board Guru

    Registriert:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.310
    Zustimmungen:
    1.530
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Hessen
    [h=1]Wunschrede eines neuen Bundeskanzlers an Präsident Obama[/h] By

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    on

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    • ( )
    hier möchte ich gerne Lutz zitieren, der auch das sieht was viele noch nicht ganz begriffen haben. Es ist gleich welcher Couleur der Politiker ist. Sie dienen ALLE demselben Herren. Nur nicht dem Volk.
    von RA Lutz Schaefer

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    05. Februar 2013, liebe Leser, liebe Wutbürger, liebe schavanoiden Guttenzwerge,

    Ich komme zurück auf meine Einschätzung: Wer sitzt an den Schaltstellen der Macht, und wer hat diese Figuren auf welchem Wege dort installiert? Da schreibt eine Frau Schavan auch noch dreist über Ehrlichkeit und Gewissen, um davon abzulenken, daß dies natürlich nur für andere gilt, die ihr nicht den Sessel streitig machen wollen.
    Ich halte langsam die Idee für zwingend, daß es eine Akademie für Politik (er) geben sollte, die geprüfte Lizenzen verteilt für Leute, die sich vorgenommen haben, Politik zu betreiben, die sich ausschließlich auf eine Verfassung und das Wohl des Volkes bezieht.
    Es muß Schluß sein damit, daß hier die Richtlinien der Politik in Hinterzimmern von Bilderbergern und Gremien der Alliierten bestimmt wird, so daß es vollkommen egal ist, wer hier an der Spitze steht, solange er nur kuscht und seine Kanzlerakte unterschreibt.
    Hier fehlt es an Wahrheit und Rückgrat. Ich habe einen Traum…
    [h=3]Was wäre, wenn der nächste Kanzler nach Washington reist und dem Herrn Obama oder wem auch immer folgendes sagen würde:[/h]
    “Mr. President, das deutsche Volk ist der Ansicht, daß 68 Jahre Besatzung und Ausbeutung genug sind. Wir haben die ganze Welt alimentiert, die Juden großzügig entschädigt und inzwischen halb Europa und alle Flüchtlinge der Welt bei uns aufgenommen. Wir sind dabei, von der EU restlos aufgesogen zu werden und liefern unser Geld überall ab, nur nicht bei uns. Das deutsche Volk wird sich jetzt unter meiner Führung eine freie Verfassung geben, seine Unabhängigkeit wie Ihr Volk 1774, Mr. President, erklären und als freies und unabhängiges Volk im Herzen Europas seine eigenständige Politik machen. Wir werden keine fremden Besatzungstruppen mehr finanzieren, wir werden es nicht mehr dulden, daß Unsummen von Steuergeldern von Ihnen und anderen Kriegsgewinnlern ‘einseitig entnommen’ werden, ohne Spuren zu hinterlassen. Wir werden unser Gold zurückholen und aus allen militärischen Einsätzen aussteigen, die uns von Ihnen und anderen aufgezwungen wurden. Wir werden Sie, Mr. President, ersuchen, Ihre Basen und Stützpunkte auf deutschem Boden innerhalb angemessener Frist aufzulösen, und Ihre Truppen abzuziehen, so wie es die Russen bereits getan haben. Sie werden es mit einem neuen Deutschland zu tun haben, das Versailles und den 2. Weltkrieg hinter sich gelassen hat. Und wir werden es durchsetzen, daß den bisherigen Hochverrätern der Prozeß gemacht wird, dies gern unter Ihrer Beobachtung, und werden es nicht dulden, daß diese Damen und Herren, allen voran eine Frau Merkel, bei Ihnen oder Ihren Freunden Unterschlupf bekommen.
    Unter diesen Prämissen, Mr. President, verspreche ich gerne eine fruchtbare Zusammenarbeit auf Augenhöhe ohne Vorbedingungen oder Verpflichtungen, die aus der Vergangenheit resultieren. Wir übergeben Ihnen gerne Ihre hier lagernden Atomwaffen, diese werden hier nicht mehr benötigt. Dasselbe werde ich gerne unseren französischen und englischen Freunden mitteilen und gehe davon aus, daß unser Land innerhalb von drei Jahren eine atomwaffen- und besatzungsfreie Region sein wird, die daran arbeiten wird, auch die noch fehlenden Teile seines Gebietes in friedlicher Weise anzugliedern. Sollten Sie etwas dagegen haben, würde ich dies bedauern, aber ich bin an den Auftrag meines Volkes gebunden.”
    Ich bin zwar kein Redenschreiber für Politiker, aber ich denke, einmal ein solches ‘Statement’ von einem angeblichen Volksvertreter zu hören, wäre mehr wert als alle Psychologen in der gesamten Republik. Arbeiten wir dafür, daß dies unverzüglich Realität wird!

    Quelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



     
    #1

Diese Seite empfehlen