1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

WM 2010 - Ballack droht Kampf um die Kapitänsbinde

Dieses Thema im Forum "News zur Fußball - WM/EM" wurde erstellt von Skyline01, 7. Juli 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 VIP

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    WM 2010 - Ballack droht Kampf um die Kapitänsbinde

    Michael Ballack hat das deutsche WM-Quartier in Südafrika verlassen und die Heimreise angetreten. Traut man der offiziellen DFB-Mitteilung, möchte der 33-Jährige seinen Heilungsprozess in Deutschland vorantreiben. Unter der Hand kursieren aber schon Gerüchte, dass es Probleme mit Philipp Lahm gibt.

    [​IMG]

    "Ich habe mich gefreut, nach der kurzen Begegnung im Trainingslager auf Sizilien meine Kollegen für einige Tage in Südafrika zu sehen, und einen hervorragenden Eindruck von der Mannschaft gewonnen. Ich finde es super, dass sie wie schon bei der WM 2002 und WM 2006 ins Halbfinale eingezogen ist, und wünsche ihr natürlich jetzt den WM-Titelgewinn", sagte der an einer Bänderverletzung laborierende Ballack vor der Abreise. 2002 hatte der damalige DFB-Kapitän aufgrund einer Gelb-Sperre das Finale gegen Brasilien (0:2) verpasst.

    Ballack verließ laut der DFB-Mittteilung auf Anraten von Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt das Team. "Ursprünglich war es geplant, dass Michael hier länger bleibt. Der überraschend gute Heilungsverlauf macht jedoch möglich, dass er jetzt schon mit dem nächsten Schritt beginnen kann. Dafür ist ein deutlich erhöhter Trainingsumfang und auch eine gesteigerte Trainingsintensität nötig. Die dafür notwendigen Rahmenbedingungen, die er jetzt braucht, sind hier vor Ort nicht gegeben", erklärte der DFB-Mannschaftsarzt.

    Lahm will unbedingt Kapitän bleiben

    Nur wenige Stunden später machte aber schon die Nachricht die Runde, dass Philipp Lahm über die laufende Fußball-WM hinaus Kapitän der deutschen Nationalmannschaft bleiben möchte. Das verdeutlichte der 26-Jährige in einem Interview mit der Münchner Zeitung "tz". "Es ist doch klar, dass ich die Kapitänsbinde gerne behalten möchte. Die Rolle auf dem Platz erfülle ich seit mehreren Jahren, die habe ich im Griff. Dann will man sich auch um mehr kümmern, mehr Verantwortung übernehmen. Das habe ich jetzt hier gemacht. Warum soll ich dann das Kapitänsamt wieder freiwillig zur Verfügung stellen?", erklärte der Bayern-Profi.

    Bundestrainer Joachim Löw hatte Lahm vor dem WM-Turnier für den verletzten Ballack zum Kapitän ernannt. Inzwischen hat Lahm die Rolle in dem jungen DFB-Team mit viel Engagement ausgefüllt und dafür viel Lob erhalten. "Freiwillig werde ich sie ganz sicher nicht abgeben", sagte Lahm auf die Frage, ob er die Kapitänsbinde nach der WM wieder feierlich an Ballack überreichen werden. "Aber das wird die Entscheidung des Bundestrainers sein", schloss Lahm an.

    Braucht die Nationalelf Ballack noch?

    "Platz ist immer da. Michael ist ein guter Spieler. Alles andere wird man nach der WM sehen", sagte Lahm zur Zukunft des 33-jährigen Ballack im DFB-Team. In der "Bild"-Zeitung antwortet er auf die Frage, ob das Nationalteam Ballack noch brauche: "Es steht mir nicht zu, dass ich bei dieser Frage Ja oder Nein sage."

    Auch wenn es einen Streit um die Binde geben könnte, für Ballack zählen im Moment andere Dinge: "Für mich war es wichtig, die Mannschaft zu sehen. Ich muss aber jetzt auch an mich und meinen neuen Verein Bayer Leverkusen denken, den nächsten Schritt machen und schnell wieder fit werden."

    Bundestrainer Joachim Löw lobte die Unterstützung und ließ anmerken, dass sich das Team über ein Wiedersehen freuen würde: "Wir fanden es echt toll, dass Michael uns hier besucht und unterstützt hat. Genauso freue ich mich darüber, dass sein Heilungsverlauf bisher so reibungslos verläuft. Wir würden uns natürlich freuen, wenn er im Falle des Final-Einzugs nochmals den langen Weg nach Südafrika auf sich nimmt und wieder beim Team dabei ist:"

    Quelle: eurosport.yahoo.com
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. kk1122
    Offline

    kk1122 Ist oft hier

    Registriert:
    12. Juni 2010
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: WM 2010 - Ballack droht Kampf um die Kapitänsbinde

    Mal sehen Wer es wird/bleibt und wie gespielt wird Heute
     
    #2

Diese Seite empfehlen