1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows 8: DVD-Wiedergabe nur gegen Aufpreis

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von josef.13, 4. Mai 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.600
    Zustimmungen:
    15.188
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Microsoft hat jetzt

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , die in das kommende Windows 8-Betriebssystem im Auslieferungszustand integriert sind. Dabei lässt man neben dem Windows Media-Center auch die DVD-Wiedergabe-Unterstützung fallen. Diese werden nur als kostenpflichtiges Add-On erhältlich sein. Microsoft begründet dies mit der rückläufigen Nutzung des PCs für Fernsehen und DVD-Wiedergabe im Gegensatz zur stetig steigenden Nutzung von Online-Videos. Und so nebenbei sind die Tablets, die Microsoft mit seiner "Metro"-Oberfläche vor allem im Visier hat, ohnehin nicht als DVD-Abspielgerät geeignet. Microsoft will sich daher die Lizenzkosten sparen. Stattdessen soll der Käufer für das Upgrade zahlen sofern er die in Windows 7 noch als Standard integrierten Funktionen auch in Windows 8 weiterhin nutzen will.

    Audio & Video-Codecs in Windows 8


    [TABLE="class: MsoNormalTable"]


    Video

    [TD="width: 108"]
    Audio
    [/TD]

    [TD="width: 193"] Decoders[/TD]
    [TD="width: 132"]
    H.264
    VC-1/WMV
    MP4 Pt 2
    [/TD]
    [TD="width: 108"]
    DD+ (non-disk)
    AAC
    WMA
    MP3
    PCM
    [/TD]

    [TD="width: 193"] Format container[/TD]
    [TD="width: 132"]
    AVI
    MPEG-2 TS
    MP4
    ASF
    [/TD]
    [TD="width: 108"]
    M4A
    ASF
    MP3
    WAV
    [/TD]
    [/TABLE]

    Der Windows Media-Player bleibt weiterhin Bestandteil von Windows 8 – nur eben ohne DVD-Unterstützung, die man zukünftig Anbietern von Software-Playern wie Cyberlink (PowerDVD) überlassen will. Das kostenpflichtige Windows Media-Center Upgrade wird aber zumindest im Media Center die DVD-Wiedergabe, TV nach den Standards DVB-T/S, ISDB-S/T, DMBH und ATSC inklusive Aufnahme und VOB-Wiedergabe unterstützen. Neue Funktionen für das Windows Media Center wurden allerdings nicht angekündigt.

    Nachdem Microsoft zunächst nur für Windows 8 Pro ein "Windows 8 Media Center Pack" angekündigt hatte soll es jetzt auch für Windows 8 auch ein "Windows 8 Pro Pack" geben, die beide am Ende das Betriebssystem in ein "Windows 8 Pro" mit Media-Center-Unterstützung verwandeln. Die genauen Preise für die Upgrades will Microsoft ebenso wie den Preis für das Betriebssystem erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. Der Direktverkauf einer "Windows 8 Pro"-Edition mit Media Center ist anscheinend nicht geplant. Der genaue Verkaufsstart für Windows 8 ist ebenso offen – er wird für den Herbst/Winter 2012 erwartet.


    Windows Media Center-Upgrades für Windows 8


    [TABLE="class: MsoTableGrid"]

    Starting point
    OEM pre-installed, clean install, or upgrade

    [TD="width: 24"][/TD]
    [TD="width: 232"] End-user upgrade
    Acquire & install via Add Features to Windows 8
    [/TD]
    [TD="width: 22"][/TD]
    [TD="width: 138"] Ending point[/TD]

    [TD="width: 223"] Windows 8 Pro[/TD]
    [TD="width: 24"] > [/TD]
    [TD="width: 232"] Windows 8 Media Center Pack[/TD]
    [TD="width: 22"] > [/TD]
    [TD="width: 138"] Windows 8 Pro
    with Media Center
    [/TD]

    [TD="width: 223"][/TD]
    [TD="width: 24"][/TD]
    [TD="width: 232"][/TD]
    [TD="width: 22"][/TD]

    [TD="width: 223"] Windows 8[/TD]
    [TD="width: 24"] > [/TD]
    [TD="width: 232"] Windows 8 Pro Pack[/TD]
    [TD="width: 22"] > [/TD]
    [/TABLE]

    Quelle: AREA DVD
     
    #1

Diese Seite empfehlen