1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Welches Image DM500S Clone OHNE CAM?

Dieses Thema im Forum "Dreambox 500/500+" wurde erstellt von ChFr, 11. April 2012.

  1. ChFr
    Offline

    ChFr Newbie

    Registriert:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    angesichts der unüberschaubaren Masse an Dreambox-Software hätte ich gerne einen Rat:

    für DM500S vom Board-Sponsor brauche ich ein Image mit folgenden Anforderungen:

    1) Übersichtliche und einfache Bedienung für "Normalnutzer".
    2) Sowohl Komplettbackups, als auch Einstellungen/Programmlisten sollten einfach über das Netzwerk möglich sein.
    3) Cardsharing-Dienste werden NICHT gebraucht.

    Die Empfänger werden für unverschlüsselte Programme ohne dauernden Netzwerkanschluß in Ferienwohnungen eingesetzt.
    Sollten Feriengäste ihre eigene Bezahl-Schlüsselkarte mitbringen, darf die natürlich gerne funktionieren, aber Netzwerkfuntionen sind unnötig.

    Die wichtigste Anforderung ist intuitive Bedienbarkeit durch Laien, die einfach nur Fernsehen schauen können, aber keine Ahnung von Spezialeinstellungen und -Funktionen haben.

    Es sollte möglich sein, die Grundeinstellungen und Programmlisten per PIN zu sperren.

    Updates der Einstellungen und Komplett-Backups sollen einfach per FTP ausgetauscht werden können, beispielsweise mit "DCC" oder ähnlichem. Wenn also doch mal jemand was verstellt hat, will ich einfach eine Datei oder einen Verzeichnisinhalt zurückspielen können und fertig, also ohne von Hand noch einen Haufen Sachen per Fernbedienung nachjustieren zu müssen.

    Gibt es ein Image, das für die obigen Anforderungen ideal ist, also voraussichtlich besser als andere geeignet?

    Ich habe leider nicht die Zeit, um wochenlang zu forschen oder Softwareeinstellungen anzupassen, die Boxen müssen möglichst Ende der Woche installiert sein und sind dann erstmal 180km von mir weg.

    Fragen am Rande: gibt es auch Linux-Software ähnlich DCC oder Dreamboxedit? Das alte DCC hat Bugs und Dremaboxedit stürzt unter Windows 2000 alle Nase lang ab, das scheint minimal XP zu wollen, obwohl's nicht explizit dranstand.

    Viele Grüße, Christoph
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. mxer
    Offline

    mxer Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    20. September 2008
    Beiträge:
    13.877
    Zustimmungen:
    6.209
    Punkte für Erfolge:
    113
    Wenn Du ein Image ohne CAM haben willst, dann kann keiner "einfach Karte rein und fertig".
    Jedes Image für Deine Box kann genommen werden, Du mußt ja nix installieren, was Du nicht willst.
    Im Grundmenü geht aber auch kein "Komplettbackup", dazu muß noch ein Programm drauf.
    PIN-technisch geht die Sperre per Jugendschutz zu realisieren.

    Wenn DCC bei Dir nicht geht ( PC zu alt ), mal über ein Netbook mit XP oder höher versuchen?
     
    #2
  4. ChFr
    Offline

    ChFr Newbie

    Registriert:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke schonmal für die Antwort.

    Ich dachte hier an die ganzen Netzwerkdinger mit den verwirrenden Einstellungen in den Images.
    Wie macht das ein normaler Abonnent? Viel mehr als "Karte rein" ist dem doch nicht zuzumuten.

    Bei dem Image, das momentan drauf ist, gehen die ganzen Netzwerkupdatefunktionen nicht, ich nehme an, das ist veraltet und die darin eingetragenen Webserver inzwischen "umgebaut": Gemini_500_290 steht da; "2.90 03.05.2006".

    Ich kann also so einfach gar nichts nachinstallieren, sondern brauche erstmal ein Image als "Startpunkt", mit dem ich dann möglichst wenig Arbeit habe.

    Ich konnte per Fernbedienung so ein "Gemini-Backup" in "/tmp" ablegen und von dort mit DCC holen. Was da dann wirklich enthalten ist und was nicht, weiß ich natürlich nicht.

    Ist das bei allen Images gleich? Sind auch die Programmlisten geschützt? Man soll im Prinzip alle Sender anschauen dürfen, die Sprache der Sender umschalten dürfen (wichtig für Ausländer bei Eurosport/Arte...) und so Sache wie Kontrast und Lautstärke, aber nicht Bouqets verändern, Sender rauslöschen und dergleichen, Netzwerkeinstellungen oder Paßwörter, sonst kriege ich Probleme mit Leuten, die sich dann alles wie zu Hause machen wollen oder überhaupt nicht klarkommen und auf der Suche nach ihrem Lieblingssender versehentlich alles verstellen.

    DCC geht schon, aber die Version 2.96 hat folgende Fehler:

    1. Manchmal kommt ein Index-Fehler, dann muß man die Senderlistenbearbeitung zumachen und neu aufmachen.
    2. Löscht man Bouqets und legt neue an, kommt das Programm mit der Numerierung durcheinander. Das kann ich bei Bedarf auch genauer beschreiben, würde aber in diesem Thread zu weit führen, hier sucht eh niemand danach. Führt jedenfalls zur Verdopplung von später angelegten Bouqets, die dann auch doppelt in der Box erscheinen; löscht man eins mit DCC, sind beide weg. Einzige Abhilfe: Bouquet mit Fernbedienung anlegen, darf ruhig sinnlosen Namen haben, kann man dann "außerhalb" umbenennen.
    3. Die Netzwerksuche nagelt die ersten drei Oktetts der IP-Adressen auf dieselben Werte wie beim lokalen Recher fest. Das ist derselbe Unsinn, den auch DreamUP macht. Wenn man sein Netzwerk nicht im üblichen "192.168.X.Y"-Stil eingerichtet hat oder die Box selbst hinter einem Router steht (also in einem anderen Subnetz), guckt man in die Röhre. Das ist bei DCC nicht wirklich schlimm, weil man die Adressen auch von Hand eingeben kann und dann nichts vermeintlich falsches zwangs-"korrigiert" wird. Läßt man alles auf den üblichen Router-Defaults, macht man's den Malware-Programmierern und Eindringlingen leicht, die schreiben nämlich seltenst gute Software, tut man das nicht, fällt auch 50% der normalen Software auf die Fresse, weil deren Programmierer auch faul oder stückweise ahnungslos sind.

    Naja, immer der gleiche Rat, egal was passiert: anderen Rechner mit anderem BS nehmen; ich hab' hier aber nicht beliebig viele und auf den meisten ausschließlich Linux drauf. Wine geht manchmal, ist aber fast unbenutzbar langsam, die Ausstattung hier ist recht veraltet und ich kann auch nicht dauernd neues Zeug kaufen. Diese Digitalempfänger sind ja schon ein teurer Spaß und wurden nur angeschafft, weil die analogen demnächst Elektronikschrott werden, obwohl sie ja eigentlich noch perfekt funktionieren und für Ferienwohnungen auch ausreichende Programmvielfalt hatten (zumindest für Deutsche, für Spanier, Franzosen, Engländer und Polen wird's digital natürlich nun deutlich besser).

    Statt nun die billigsten Digitalempfänger zu kaufen, so habe ich mir gedacht, nehme ich welche, wo ich Kontrolle über deren Software habe und wo das mit Backups einspielen ganz sicher funktioniert. So spare ich mir in Zukunft hoffenlich eine Menge Arbeit, die analogen mußten regelmäßig mit Universalfernbedienungen (die originalen sind längst kaputt) mit seltsamen Tastenkombinationen neu programmiert werden, weil die DAUs es doch alle paar Wochen bis Monate schaffen, die vollkommen zu verdrehen.

    Es soll halt schlicht und einfach aussehen und nicht so verspielt, daß keiner was findet und selbst möchte ich es später einfach haben, mehrere Empfänger auf dem gleichen Stand zu halten.

    Daß ich irgendwas nehmen und mir dann zurechtbiegen kann, bis es paßt, ist schon klar; "einfach" wäre das aber nicht unbedingt und ich wollte auch nicht alle Images durchprobieren müssen, um "das richtige" zu finden, sondern hoffe, durch Empfehlungen die Auswahl sinnvoll einschränken zu können.

    Zur Einfachheit gehört dann auch, nicht nur mit Klimmzügen (Rechner mit XP ausleihen, temporär meine Netzwerkadressen umstellen oder sonstwas in der Art) irgendwie die Ersteinrichtung hinzubekommen.

    Wenn ich mit der Ersteinrichtung fertig bin, will ich später einfach auf einer Box die Senderliste anpassen, die auf einen Laptop schmeißen und auf die anderen per Kreuzkabel übertragen können und zwar ohne Umbauten im Hausnetzwerk und ohne einen neuen Rechner zu kaufen oder eine bestimmte Windows-Version raubzukopieren.

    Viele Grüße, Christoph
     
    #3

Diese Seite empfehlen