1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Webradio-Service Goom startet in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von Ranger79, 12. Februar 2009.

  1. Ranger79
    Offline

    Ranger79 VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    4.676
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    AL. TV/VIDEO/HIFI
    Ort:
    Keller
    Webradio-Service Goom startet in Deutschland
    Während der herkömmliche UKW-Rundfunk immer größere Schwierigkeiten hat, junge Hörer zwischen 14 und 29 Jahren zu erreichen, verzeichnen Musikstreams und Podcasts im Internet steigenden Zulauf. Mit Goom Radio entsteht nun eine neue Art des Radios, das an die Nutzungsgewohnheiten der digitalen Generation angepasst ist. Das Angebot auf

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    besteht aus zahlreichen moderierten Themensendern, wie z.B. „In The Club“, „Coldplay Radio“ oder „Just Hit“, die neben Musik auch Nachrichten, Wetterberichte, journalistische Beiträge und Unterhaltungsformate beinhalten. Nutzer können diesen Content nicht nur kostenlos anhören, sondern auch dazu verwenden, individuelle Radiosender zu erstellen, die sogar auf der eigenen Webseite oder einem Social Community-Profil integriert werden können.

    „Mit Goom werden die Nutzer selbst zu Programmchefs. Sie können für ihre persönlichen Sender festlegen, welche Musik laufen soll, wann Nachrichten gesendet werden und welche Beiträge sie hören möchten. Sie haben sogar die Möglichkeit, eigene Titel und Podcasts hochzuladen und so die anderen Nutzer an ihren Gedanken, Meinungen oder ihrer Musik teilhaben zu lassen“, so Frederic Antelme, Managing Director von Goom Deutschland. „Bei der Entwicklung von Goom Radio war es uns wichtig, das Potenzial der neuen Medien auszuschöpfen und gleichzeitig den Anspruch des klassischen Radiokonzepts aufrecht zu erhalten. Hier sehen wir eine Lücke zwischen herkömmlichen Rundfunkangeboten einerseits und Musik-Communitys bzw. Musik-Portalen andererseits. Diese Lücke möchten wir mit Goom Radio schließen.“

    Auch die Venture Capital Gesellschaften Wellington Partners Deutschland und Partech International sind von dem neuen Konzept überzeugt und investierten bereits im vergangenen Jahr in das junge Unternehmen Go On Media, die Firma, die hinter Goom Radio steht. Mit Hilfe dieser Finanzierung wird derzeit das Goom-Angebot in Deutschland unter der Leitung von Frederic Antelme aufgebaut. Zuvor war Antelme für Radio Energy Deutschland tätig, wo er u.a. die Bereiche Programmgestaltung, Marketing und Online-Entwicklung verantwortet hat. Die Geschäftsführer Roberto Ciurleo und Emmanuel Jayr waren vor der Gründung von Go On Media Teil des Managements der französischen Radiogruppe NRJ und beschäftigen sich schon seit Jahren mit der Gestaltung und Weiterentwicklung von Radioprogrammen.

    In wenigen Wochen wird Goom Radio in Deutschland in die Beta-Testphase eintreten. Schon jetzt stehen den Nutzern auf

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    sieben Genre-Sender zum Musikhören zur Verfügung. Neben Kanälen, die sich um einen bestimmten Künstler oder Musikstil drehen, wird es in Zukunft sogenannte Corporate Radios geben, das heisst Sender, die eigens für Kooperationspartner konzipiert werden und als innovatives Marketingtool fungieren. Verbreitet wird Goom sowohl über die Webseite als auch per WLAN-Radio und zukünftig über weitere digitale Distributionswege. Ein optimiertes Soundprocessing garantiert erstmals Online-Streaming im HD-Sound.

    Goom stellt zahlreiche Themensender, die neben Musik auch Nachrichten, Wetterberichte, journalistische Beiträge und Unterhaltungsformate beinhalten. Neben dem großen Angebot an bereits bestehenden Sendern können Hörer individuelle Radiostationen kreieren durch eigene Zusammenstellungen von Musiktiteln und Podcastbeiträgen. Über das Communityprofil „My Goom“ werden Nutzer selbst zum Radiomacher, indem sie eigens produzierte Inhalte hochladen und sie anschließend mit anderen „Goomern“ teilen.


    Do, 12. Feb 2009 Quelle: satnews
     
    #1

Diese Seite empfehlen