1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Vodafone Cloud: Provider startet eigenen Online-Speicher

Dieses Thema im Forum "Vodafone D2" wurde erstellt von TV Pirat, 25. August 2012.

  1. TV Pirat
    Offline

    TV Pirat <img src="http://www.digital-eliteboard.com/images Supporter

    Registriert:
    3. März 2008
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    3.509
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Tief im Westen
    [​IMG]

    Bis zu 50 GB Speicherplatz möglich

    Cloud Computing liegt voll im Trend, da will auch Vodafone nicht mehr länger außen vor bleiben. Der Düsseldorfer Netzbetreiber hat mit der Vodafone Cloud nun ein eigenes Angebot gestartet. Dabei haben die Kunden die Möglichkeit, sich entweder für einen kostenlosen Zugang oder für ein kostenpflichtiges Modell zu entscheiden. Wie auch bei der Konkurrenz üblich, gibt Vodafone nur ein begrenztes Speicher-Kontingent kostenlos her: Jeder Nutzer verfügt standardmäßig über 5 GB Kapazität auf dem Online-Speicher. Wer 25 GB benötigt, zahlt dafür 2,99 Euro pro Monat, die doppelte Kapazität, also 50 GB, schlagen mit 4,99 Euro monatlich zu Buche.

    Die Nutzer können auf verschiedene Arten auf die Vodafone Cloud zugreifen. Der universell nutzbare Weg besteht darin, über die Web-Adresse

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    direkt im Browser auf den eigenen Account zuzugreifen. Über diese Website wird übrigens auch die Anmeldung für Vodafone Cloud erledigt. Diese steht natürlich auch Nicht-Vodafone-Kunden zur Verfügung. Mit Hilfe eines kleinen PC-Programmes für Windows XP, Vista und Windows 7, das Vodafone zum Download (ZIP-Datei) anbietet, lässt sich der Cloud-Speicher zudem als eigenes Laufwerk in die Windows-Umgebung integrieren. Durch Rechtsklick im Windows-Explorer lassen sich dann auch einzelne Ordner zur Online-Sicherung auswählen.

    Android-Nutzer können Handy und Tablet sichern

    Die dritte Möglichkeit, die Vodafone Cloud zu nutzen, steht Besitzern eines Smartphones oder Tablets mit dem Google-Betriebssystem Android offen. Diese können sich im Google Play Store eine entsprechende kostenlose App herunterladen, um von unterwegs auf ihre Daten zugreifen zu können. Der Android-Nutzer kann zudem konfigurieren, ob der Zugang ausschließlich über WLAN oder auch über Mobilfunk möglich sein soll. Eine automatisierte Daten-Sicherung von einem Android-Smartphone oder -Tablet ist ebenfalls möglich, die Vodafone Cloud bietet entweder die Möglichkeit, die Daten der mobilen Endgeräte alle vier Stunden über einen WLAN-Zugang zu sichern oder einmal des Nachts über Mobilfunk. Für die Sicherung auswählbar sind Bilder, Videos, Musik oder alles zusammen.

    Quelle: teltarif.de
     
    #1
    Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen