1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Viva: Noch weniger Musik, dafür mehr Comedy

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von Ranger79, 6. Februar 2009.

  1. Ranger79
    Offline

    Ranger79 VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    4.676
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    AL. TV/VIDEO/HIFI
    Ort:
    Keller
    Viva: Noch weniger Musik, dafür mehr Comedy
    Der Berliner Musiksender Viva baut sein Programm Mitte März mit erfolgreichen Cartoonserien aus. Ab dem 16. März 2009 würden, wie der Branchendienst TVmatrix berichtet, bei Viva im späten Abendprogramm die US-Zeichentrickserien "Futurama", "American Dad", "Drawn Together" und "Die Ren & Stimpy Show" ausgestrahlt. Einige der Serien liefen bisher bei den Schwesterkanälen MTV und Comedy Central. Den Anfang macht am die Reihe "Futurama", in der ein Lieferjunge versehentlich ins 31. Jahrhundert katapultiert wird, die zukünftig montags bis mittwochs um 22:45 Uhr sowie sonntags um 21.00 Uhr gezeigt wird. Im Anschluss daran zeigt Viba montags, dienstags und sonntags die Cartoonserie "American Dad".

    Mit "Drawn Together" nehme Viva laut TVmatrix ab dem 18. März 2009 mittwochs um 23:15 Uhr, donnerstags um 23:45 Uhr sowie sonntags um 23:30 Uhr eine weitere MTV-Serie ins Programm auf. Die animierte Reality-Show um acht verrückte Zeichentrick-Figuren, die zusammen in einem Haus leben, nimmt verschiedene TV-Formate auf die Schippe. Von Montag bis Donnerstag um 00:15 Uhr zeige Viva darüber hinaus ab dem 16. März erstmals "Die Ren & Stimpy Show", die in der Vergangenheit u.a. beim Berliner Kindersender Nick ausgestrahlt wurde.


    Fr, 06. Feb 2009 Quelle: satnews
     
    #1

Diese Seite empfehlen