1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verständnisfrage zu OSCAM auf Debian-Server

Dieses Thema im Forum "Oscam Talk Archiv" wurde erstellt von orli, 5. Oktober 2012.

  1. orli
    Offline

    orli Newbie

    Registriert:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    nachdem ich OSCAM auf der Dreambox nun ans laufen bekommen habe (danke nochmal Forum!) hab ich meinen alten PC mal mit Linux (Debian) aufgesetzt und mir oscam kompiliert. Das läuft soweit auch alles problemlos.
    Ich habe nur ein kleines Verständnisproblem und hoffe ihr bringt Licht ins Dunkel:

    - Ich packe die Smartcards per smargo an den PC auf dem der OSCAM Server läuft
    - Der Oscam Server wiederrum speist die Clients (am liebsten würd ich oscam only machen)

    Was ich in dieser Konstellation nicht verstehe ist, wie der oscam Server, an dem ja kein Kabelsignal anliegt, die Daten erhält, die er benötigt um die Karten zu entschlüsseln? Muss ich in den Clients (Dreamboxen) dann die oscam Config so gestalten dass das AU = 1 an den Server geschickt wird oder wie funktioniert das?

    Viele Grüße
    orli
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. joopastron
    Online

    joopastron Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    3. März 2011
    Beiträge:
    19.334
    Zustimmungen:
    12.423
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Immer bei der Sache
    AW: Verständnisfrage zu OSCAM auf Debian-Server

    Hi,

    Du musst einem User (die Dream) erlauben Dir EMM senden zu dürfen (AU) das kannst Du beim Betreffenden User auf dem Server einstellen

    Beispiel.

    [account]
    user = xxxxxxxx
    pwd = xxxx
    description =
    group = 1
    uniq = 3
    monlevel = 0
    au = 1
    services =
    caid = 1702
    betatunnel = 1833.FFFF:1702
    suppresscmd08 = 1
    cccreshare = 0
    sleepsend = 255
    keepalive = 1
     
    #2
  4. Hunchback1000
    Offline

    Hunchback1000 Best Member

    Registriert:
    16. Januar 2012
    Beiträge:
    5.023
    Zustimmungen:
    5.469
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    127.0.0.1
    AW: Verständnisfrage zu OSCAM auf Debian-Server

    Spielverderber

    Hey Orli,

    ich versuchs mal schnell zu erklären.

    also "au" brauch man nur um die karte mit "emm" zu versorgen und sie dadurch mit verlängerungs-informationen zu versorgen

    das was du wissen willst lässt sich vllt. durch folgendes erklären.

    Die smartcard ist im prinzip ein kleiner taschenrechner der genau eine einzige rechnung durchführen kann (im einfachsten fall) und immer nach dem gleichen prinzip rechnet.

    Sagen wir mal Sky verschlüsselt sein Program nach folgender formel: U = PI * d (normalerweise ist das der umfang eines kreises aus dem durchmesser ;) )

    Das Programm ist also mit U verschlüsselt und du musst U wissen um aus dem verschlüsselten das unverschlüsselte programm zu machen. PI kennst du nicht aber die smartcard kennt den wert. nun kommt der verschlüsselte stream an und man teilt dir in diesem stream den wert "d" mit .. damit kannst du jetzt aber nicht das programm entschlüsselt also wird "d" (ein paar bytes) an die smartcard übermittelt (gerne auch übers netzwerk oder internet). Die Karte berechnet nun aus "d" das "U" und schickt dir den wert (wieder ein paar byte) zurück und du kannst dir schmuddel-tv oder sonst was angucken.

    Du siehst der server mit der card brauch keinen kabelanschluss denn alles was er brauch ist die karte und die werte die er umrechnen soll.



    MfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2012
    #3

Diese Seite empfehlen