1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vantage 7100C und Zubehör ;-) !Ich Bitte um Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Kabelreceiver" wurde erstellt von SGSteffen07, 8. September 2009.

  1. SGSteffen07
    Offline

    SGSteffen07 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Tag,
    wie ich in einem anderen Thread schon mal geschrieben habe, möchte ich mir gerne den Vantage 7100C zulegen.
    Ich habe mich schon die letzten Tage hier durchs Forum gelesen und bin jetzt eigentlich noch verwirrter als zuvor.
    Ich habe diesen Thread eigentlich geöffnet, weil ich, bevor ich mir den Vantage plus Zubehör kaufe, sicher gehen möchte, dass alles funktioniert was ich vorhabe. Dazu habe ich vorab noch ein paar Fragen:


    1. Wie ist die SD und HD Bildqualität des Vantage im Vergleich zu anderen Receivern in der gleichen Preiskategorie (300-400€)?

    2. Da ich Sky und UM habe, lautet eine weitere Frage ob ich diese Karten im internen Kartenleser lesen kann oder ob ich ein oder sogar zwei CI-Module brauche. Der Hauptgrund warum ich mich für den Vantage entschieden habe, ist die Möglichkeit zwei Karten, UM01 und UM02, zu betreiben. Kennt Ihr sonst einen Receiver der dies könnte?

    3. Ist Cardsharing mit dem Vantage 7100C sowohl als Server als auch als Client in Verbindung mit einer Dbox 2 möglich? (Wenn Vantage mit Wifi ausgestattet ist und DBOX 2 mit Multicam)

    4. Ist das Sharen sowohl im Hausinternen Netzwerk als auch über das Internet möglich?

    Wenn Ihr der Meinung seid, das ich bei meinem Vorhaben mit einer anderen Box besser bedient bin, bin ich wirklich für jeden Rat dankbar.

    Danke im Voraus.

    Steff
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. eismann7181
    Offline

    eismann7181 VIP

    Registriert:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    970
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Vantage 7100C und Zubehör ;-) !Ich Bitte um Hilfe!

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    <!-- google_ad_section_start -->zu allererst muss ich natürlich gleich sagen das ich den vantage klarerweise deswegen verkauft habe weil ich nicht ganz glücklich damit war, deswegen darf man sich hier kein objektives urteil erwarten
    vielleicht dient das ganze aber einigen anderen für ihre richtige entscheidung
    beides waren/sind DVB-C modelle

    Größe, Lieferumfang, etc.:
    Lieferumfang ist bei beiden eigentlich nahezu identisch: Receiver, <ACRONYM title="High Definition Multimedia Interface. Dabei handelt es sich um eine Spezifikation, die Video- und Audiosignal in einem einzigen Interface zur Verfügung stellt. Basierend auf DVI unterstützt HDMI HD-Video Standards und Surround Sound, wobei ohne Datenkompression gearbeitet wird. Mehr Informationen g...">

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    </ACRONYM> Kabel, Fernbedienung
    einzig bei der DM800 is noch eine zusätzliche Rückblende für Sat-Abdeckung, ein Scart-Adapter sowie ein SATA-Adapter dabei. Als besonderheit gehört hier wohl das DVI-<ACRONYM title="High Definition Multimedia Interface. Dabei handelt es sich um eine Spezifikation, die Video- und Audiosignal in einem einzigen Interface zur Verfügung stellt. Basierend auf DVI unterstützt HDMI HD-Video Standards und Surround Sound, wobei ohne Datenkompression gearbeitet wird. Mehr Informationen g...">

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    </ACRONYM> Kabel der DM800 erwähnt, und ja es wird Audio übertragen, nun kann ichs aus eigener Erfahrung behaupten, immerhin hör ich grad im Hintergrund Pro7 laufen.
    Der erste massive Unterschied ist wohl die Größe. Die DM800 ist in etwa ein Viertel vom Vantage. Da der Vantage bereits am Postweg war hab ich jetzt die Dreambox Schachtel zum Vergleich genommen um es ansehnlich zu gestalten.
    Er ist zwar nicht ganz so hoch wie die Schachtel, dafür breiter und reicht bis zum Regalrand.
    Was man dafür dem Vantage guthalten muss, ist sein größeres und besser lesbares Display, wobei das Display für die Größe des Vantages dann eigentlich wieder klein ist [​IMG]
    Mir persönlich is es wurscht, brauch nicht wirklich das Display. Inzwischen gibt es aber auch Mod Anleitungen um ein größeres Display an die DM800 anzuhängen (um sie als MM-Station ohne Fernseher zu verwenden)

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Festplatteneinbau
    Hier ist der nächste Unterschied, trotz ihrer geringen Abmaße nimmt die DM800 auch eine interne SATA Platte auf was ich als "eleganter" empfinde als per externem USB.
    Dass das ganze dann ein mm-Spiel ist, war zu erwarten. Trotzdem bin ich ein wenig enttäuscht das hier nicht mehr mitgedacht wurde und ein abgewinkeltes SATA Kabel für den Adapter verwendet wurde. Dies würde von dem ganzen etwas die Spannung nehmen.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Zusätzlich hat die DM800 auch noch 2 USB Schnittstellen die ich allerdings noch nicht getestet habe. Im Menü gibt es allerdings die Möglichkeit USB-Platten zu mounten, d.h. es wird auch sicherlich während dem Betrieb gehen (werde ich eventuell mal nachreichen)
    Beim Vantage war es notwendig die Platte in FAT zu formatieren und per USB bzw. E-SATA anzuhängen. Beim booten muss die Platte bereits dranhängen, sonst geht nichts.

    Software
    Hier unterscheidet sich die DM800 massiv vom Vantage.
    Beim Vantage gibt es im Endeffekt nur die offizielle Firmware. Bei der DM800 gibt es einige Varianten die möglich sind. Von Haus geht natürlich auch alles, ich habe mich jedoch für Newnigma2 entschieden, da ich bereits von der DM600 Enigma gewohnt war.
    Zusätzlich gibt es bei der DM800 zig "Add-Ons" die einem das Wetter anzeigen oder was weiß ich. Hier ist die "Modding" Szene einfach riesig und ermöglicht einem sehr viel aus der DM800 zu holen (Printserver etc.)

    Menü, Bedienung
    Hier geben sie sich nicht wirklich viel, die Bedienung ist nicht ident aber beides ist sehr leicht verständlich und intuitiv bedienbar.
    Als Pluspunkt hat hier der Vantage das etwas bessere Einstellungs-Menü, da es nicht so verwinkelt ist wie das der Newnigma2, dafür halt lange nicht den Funktionsumfang bietet. Es hat schon 2 Minuten gedauert bis ich die Option zum <ACRONYM title="Festplatte (eng. hard disk drive)">

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    </ACRONYM>-Formatieren gefunden habe.

    PVR
    Hier werde ich wohl sehr parteiisch da ich beim Vantage immer meine Probleme hatte damit. Beim Timeshift hat der Vantage meist gestreikt und ich bin ohne Timeshift bei einem schwarzen Bild gehangen [​IMG]
    Zusätzlich hat der Vantage mir auch bei Aufnahmen aus dem StandBy heraus nichts aufgenommen. Da es viele andere aber ohne Probleme betreiben sehe ich hier die Schuld bei mir bzw. meiner externen USB Platte.
    Bei der DM800 drück ich die Timeshift Taste und es lauft problemlos an, kann sofort pausieren, zurück oder vorspulen usw. (max. vorlauf ist 128x speed! allerdings nicht bei HD aufnahmen.) werde aber die DM800 noch länger betreiben müssen um davon mehr zu berichten
    Auch bei der per aus dem EPG aufnahme gestarteten aufnahme hat die DM800 einen für mich riesigen Vorteil, denn sie listet auch Multikanäle auf was beim Vantage nicht möglich ist. d.h. keine aufnahme von p-direkt um 3 uhr in der früh

    Sonstiges
    Bezüglich der Umschaltzeiten bin ich doch etwas enttäuscht, da die DM800 etwas langsamer als die 600er ist und ich mir halt doch die selben umschaltzeiten bei SD-Kanälen erwartet habe. Wenn er für HD-Kanäle länger braucht seh ichs ja eh ein. Trotzdem ist sie sicher noch ums doppelte schneller als der vantage (gefühlt) und ermöglicht damit auch ein zappen (damit ist auch meine freundin wieder ruhig, mir persönlich wärs fast wurscht, da ich eh per EPG auswähl)
    Fast Vergessen: Der Vantage braucht beim einschalten immer um die 30-40s Bootzeit. Die DM800 benötigt als Startzeit ca. 1-2 Minuten, ist dafür in 1s aus dem Standby mit Bild da!
    Watt-Verbrauch der beiden im Standby müsste man sich heraussuchen, ist hoffentlich irgendwo angegeben. die DM800 braucht im Betrieb anscheinend unter 15W

    Fazit
    Ich persönlich bin bis jetzt sehr glücklich über meinen neuerlichen Umstieg auch wenns mich einiges gekostet hat. Allerdings würde ich mir ein aufgeräumteres Menü ala DM600 und/oder Vantage wünschen und auch so könnten einige Bedienkonzepte des Vantage noch übernommen werden um ein perfektes Gerät zu fabrizieren [​IMG]

    Nur zur Info: MFG.eismann7181
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2009
    #2
    shares und teschno gefällt das.

Diese Seite empfehlen