1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Van Nistelrooy darf noch hoffen

Dieses Thema im Forum "News zur Fußball - WM/EM" wurde erstellt von Borko23, 15. Mai 2010.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    Van Nistelrooy darf noch hoffen


    Stürmerstar Ruud van Nistelrooy vom Hamburger SV darf sich noch ein wenig Hoffnung auf die WM-Teilnahme machen.
    Bondscoach Bert van Marwijk hat den Torjäger offiziell auf die Nachrückerliste gesetzt. Demnach würde van Nistelrooy ins Aufgebot für die Endrunde in Südafrika rutschen, sollte sich Milan-Stürmer Klaas-Jan Huntelaar verletzen.
    "Diese Absprache habe ich mit ihm gemacht. Die Entscheidung, Ruud nicht ins Aufgebot zu nehmen, hat die gesamte Betreuermannschaft einstimmig gefällt", sagte van Marwijk.
    "Ruud ist fit, aber nicht fit genug, um erste Wahl zu sein. Immerhin hat er in vier Tagen zwei Spiele zu absolvieren", ergänzte der frühere Dortmunder Bundesliga-Trainer, der van Nistelrooy in den letzten sechs Monaten mehrmals beobachtet hatte.
    Q:sport1
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Van Nistelrooy darf noch hoffen

    Van Nistelrooy erste Option


    Die Hoffnung stirbt zuletzt: Star-Stürmer Ruud van Nistelrooy vom Bundesligisten Hamburger SV kann noch immer von einem WM-Einsatz in Südafrika (11. Juni bis 11. Juni) träumen.
    Bei einem verletzungsbedingten Ausfall von AC-Mailand-Stürmer Klaas Jan Huntelaar rückt das HSV-Ass ins Oranje-WM-Aufgebot.
    "Diese Absprache habe ich mit ihm getroffen. Die Entscheidung, Ruud nicht ins Aufgebot zu nehmen, hat die gesamte Betreuermannschaft einstimmig gefällt", sagte Bondscoach Bert van Marwijk bei einer Pressekonferenz im Trainingslager in Hoenderloo.
    Q:sport1
     
    #2

Diese Seite empfehlen