1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ubuntu Server

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Zimbo73, 17. Oktober 2010.

  1. Zimbo73
    Offline

    Zimbo73 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hallo zusammen,
    ich betreibe zurzeit eine FB 7170 mit NewCs Und CCCam mit S02 und V13 Karte.
    Habe jetzt vor einen Ubuntu Server einzurichten und alles darüber laufen zu lassen.
    Meine Frage jetzt: Sollte ich wieder das NewCs nehmen oder ist das OSCAM besser?
    Müssen die Boxen wie z.b. 7000 CXE von Opticum neu eingestellt werden oder kann man das OSCAM so einstellen wie das NewCs
    und benötige ich noch Treiber für den Smargo+ bei Ubuntu
    Danke für eure Hilfe
    Gruß
    Zimbo73
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. phantom
    Offline

    phantom Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    32.639
    Zustimmungen:
    17.922
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Ubuntu Server

    Ich würde erst mal Debian Installieren und das ohne Benutzeroberfläche. Die brauch kein Mensch.

    Du kannst das Oscam so einrichten, das es mit dein alten Newcs Lines erreichbar ist. Nur die IP musst du dann anpassen.
     
    #2
  4. Zimbo73
    Offline

    Zimbo73 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Ubuntu Server

    Mit der IP mach ich über dyndns über FB mit weiterleitung zum Rechner.
    Ist debian besser oder wieso soll ich das nehmen?
    Ach und brauche ich da noch Treiber für den Smargo
    Danke
    Zimbo73
     
    #3
  5. phantom
    Offline

    phantom Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    32.639
    Zustimmungen:
    17.922
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Ubuntu Server

    Debian ist meines her achten besser. Ubuntu ist aber dem Debian sehr ähnlich.
     
    #4
  6. r00t
    Offline

    r00t Hacker

    Registriert:
    17. August 2010
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Ubuntu Server

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    --> mit

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    --> mit

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Beides sind grafische Oberflächen, basieren auf

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    siehe auch den

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Im Handling ist Ubuntu/Kubuntu identisch zu Debian
    Sowohl der Aufbau der Konfigurationen als auch der "Standort" der einzelnen Dateien sind nahezu identisch. Allerdings gestaltet sich bei (K)Ubuntu die Installation etwas einfacher, da der Debian-Installer etwas vereinfacht wurde

    Wer ein Debian-basiertes Desktop-System benötigt, sollte meiner Erfahrung nach zu (K)Ubuntu greifen, denn speziell dafür wird diese Distro entwickelt

    Wer allerdings einen Server installiert (egal ob Webserver, Router, Mailserver o.ä.), der ist mit Debian besser beraten!

    Debian bietet gerade in diesem Bereich mehr Stabilität und Sicherheit, denn es gibt vor allem zwei gravierende Unterschiede zwischen Debian und Ubuntu:
    Bei Ubuntu gibt es regelmässige Releases alle 6 Monate und dabei wird eher auf aktuelle Software als auf Sicherheit und Stabilität gesetzt. Somit ist Ubuntu zwar immer ein top aktueller Desktop, aber es gibt doch ab und zu Probleme mit einigen Programmen. Die Entwicklung der Server-Software scheint bei Ubuntu ein wenig in den Hintergrund zu rücken, was verständlich ist, denn schliesslich will man ein Desktop-System entwickeln.
    Ausserdem gibt es (zumindest nach der normalen Installation ohne Experten-Modus) keine Möglichkeit sich als root einzuloggen. Somit ist der unerfahrene User erstmal genötigt, als Normal-User im System zu arbeiten und vor Superuser-Befehlen ein sudo zu machen. Traditionell hat nämlich der bei der Installation angelegt Benutzer alle Rechte mit sudo Superuser-Befehle auszuführen. Wie man trotzdem einen normalen Root-Account auf Ubuntu hinbekommt, wurde hier im Forum ja schon mehr als einmal erläutert...

    Fazit:
    Ubuntu funktioniert wie Debian und ist aufgebaut wie Debian
    Die Software ist immer etwas aktueller, dafür aber leider nicht immer so stabil
    Die Installation von (K)Ubuntu ist etwas einfacher als bei Debian, bietet dafür aber natürlich auch nicht soviele Möglichkeiten sein System schon während der Installation anzupassen
    Auf Desktop-Systemen würde ich Ubuntu empfehlen, während auf Servern immer Debian die erste Wahl sein sollte
     
    #5
  7. phantom
    Offline

    phantom Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    32.639
    Zustimmungen:
    17.922
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Ubuntu Server

    Für sein vorhaben kann er auf die Oberfläche gut und gern verzichten. das was er machen muss, das läuft hauptsächlich über die Konsole.
     
    #6
  8. GianniBlaze
    Offline

    GianniBlaze VIP

    Registriert:
    18. November 2008
    Beiträge:
    2.563
    Zustimmungen:
    1.040
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Ubuntu Server

    genau das frage ich mich auch gerade!!!!

    Wieso oberfläche bei einem server wenn alles über console geht bzw wincsp/filezilla zum daten übetragen.
     
    #7
  9. r00t
    Offline

    r00t Hacker

    Registriert:
    17. August 2010
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Ubuntu Server

    Sagtmal, GianniBlaze und Phantom: Könnt oder wollt ihr nicht richtig lesen?
    (das ist nicht das erste mal)

    Zeigt mir mal bitte oben meine angebliche Aussage in der ich eurer Meinung nach gesagt habe, dass er sich ne grafische Oberfläche installieren soll, hm?


    Oder ist das hier im DEB üblich um auf hohe Beitrags-stats zu kommen?
    (alleine die letzte Aussage: "Wieso oberfläche bei einem server" und dann meinen letzten Satz im Kontext dazu.......)



    Und mal so beiläufig erwähnt weiss ein "linux neuling" glaub ich nicht wirklich was ihr unter "

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    " versteht...
    Eine Konsole ist zb son ding was man innen TV steckt und drauf los zocken kann
    Oder ein Mischpult aus der Tontechnik
    Mit "Konsole" könntet ihr aber auch das gleichnamige KDE programm meinen ?! ....

    Was ihr aber mit Konsole meint ist die

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    :
    PS: Es gibt übrigends durchaus leute die wollen so einen "Server" auch mit grafischer Oberfläche installieren und den dann als Desktop verwenden - man muss nämlich nicht für jede Art einen eigenen Rechner aufsetzen - die heutige Technik ist schon lange so weit das man mehreres gleichzeitig auf so Rechners laufen lassen kann. Es gibt sogar welche die benutzen lieber Gnome/KDE mit

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und verzichten gänzlich auf Windows!
     
    #8

Diese Seite empfehlen