1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

TV-Verschlüsselung: Kartellamt ermittelt gegen RTL/ProSiebenSat.1 - Razzia

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von josef.13, 15. Mai 2011.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.621
    Zustimmungen:
    15.208
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    TV-Verschlüsselung: Kartellamt ermittelt gegen RTL/ProSiebenSat.1 - Razzia

    Das Bundeskartellamt hat seine Ermittlungen gegen ProSiebenSat.1 und RTL intensiviert: Anfang Februar durchsuchten Beamte erneut die Büros des Kölner Privatsenders. Das bestätigte RTL dem Magazin "Focus". Es geht auch weiter um den Verdacht, die beiden großen privaten Sendergruppen hätten sich abgesprochen, digitale Free-TV-Programme nur noch verschlüsselt auszustrahlen und gegen zusätzliches Entgelt zugänglich zu machen.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Bei der neuerlichen Durchsuchung handele es sich um "Nachermittlungen", teilte die Behörde dem "Focus" mit.

    Außerdem befinden sich technische Maßnahmen im Visier der Kartellwächter, die die Nutzung des Programms beschränken, nämlich Kopierschutzfunktionen und Werbeblocker. Unklar bleibt, ob von den Untersuchungen die Astra-Plattform "HD+" direkt oder nur indirekt betroffen ist, über die die hochauflösenden kommerziellen Programme RTL-HD, ProSieben-HD, Sat.1-HD, Vox-HD und Kabel1-HD nebst Restriktionen nur codiert mit Smartcard-Zwang und jährlichem Entgelt von 50 Euro ausgestrahlt werden.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Auch über Kabelnetzbetreiber sind die digitalen werbefinanzierten Free-TV-Programme aktuell in regulärer SD-Qualität nur verschlüsselt zu sehen - Ausnahme: Kabel-BW. In Zukunft soll der Schnittstellen-Standard CI+ bei Receivern und Fernsehern großflächig zum Einsatz kommen, der den Sendern weitgehende technische Blockade-Möglichkeiten einräumt und Verbraucher benachteiligt.

    Mit den "HD+"-Vorgängern "Dolphin" und "Entavio" waren SES Astra und die Privatsender bei der Einführung von verschlüsseltem, kostenpflichtigem Free-TV über Satellit bereits zweimal auf die Nase gefallen. Auch in diesem Zusammenhang ermittelte das Kartellamt und erzwang einen Rückzug von ProSiebenSat.1."HD+" ist ähnlich angelegt, auch diesmal will Astra eine jährliche Infrastrukturgebühr eintreiben, die mit den Programmanbietern geteilt werden soll und zu Lasten der Zuschauer geht. Aufgrund der marktbeherrschenden Stellung von ProSiebenSat.1 und RTL bei den kommerziellen Senderbetreibern sieht das Kartellamt offenbar unerlaubte Absprachen, um dem verschlüsselten "Free-TV" mit Gewalt zum Durchbruch zu verhelfen.

    Quelle: Sat+kabel
     
    #1
    Borko23 gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.621
    Zustimmungen:
    15.208
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    AW: TV-Verschlüsselung: Kartellamt ermittelt gegen RTL/ProSiebenSat.1 - Razzia

    Bundeskartellamt ermittelt gegen Pro Sieben Sat 1 und RTL

    Das Bundeskartellamt hat Medienberichten zufolge die Ermittlungen gegen die beiden großen, deutschen Sendergruppen RTL und Pro Sieben Sat 1 intensiviert.
    Wie das Magazin "Focus" in einer Vorabmeldung zu seiner am Montag erscheinenden Ausgabe unter Berufung auf RTL mitteilte, durchsuchten Beamte bereits Anfang Februar erneut die Büros des Kölner Senders. Es geht um den Verdacht, die beiden großen privaten Sendergruppen hätten sich abgesprochen, digitale Free-TV-Programme nur noch verschlüsselt auszustrahlen und gegen zusätzliches Entgelt zugänglich zu machen.

    Das Kartellamt hatte das Verfahren bereits im Mai 2010 eingeleitet

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ). Bei der neuerlichen Durchsuchung handele es sich um "Nachermittlungen", teilte die Behörde dem Nachrichtenmagazin mit.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #2

Diese Seite empfehlen