1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tumulte nach Abpfiff: Mourinho droht Sperre

Dieses Thema im Forum "Fußball International" wurde erstellt von mariomoskau, 19. August 2011.

  1. mariomoskau
    Offline

    mariomoskau Elite Lord Supporter

    Registriert:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    5.135
    Zustimmungen:
    4.515
    Punkte für Erfolge:
    113
    Tumulte nach Abpfiff: Mourinho droht Sperre
    José Mourinho ist wieder der böse Bube. Der exzentrische portugiesische Star-Trainer von Real Madrid leistete sich bei den Tumulten in der Nachspielzeit beim 2:3 im Supercup-Rückspiel beim Erzrivalen FC Barcelona (Hinspiel 2:2) eine Tätlichkeit gegen Barcas Assistenz-Trainer Tito Vilanova. Mourinho versuchte, Vilanova am Ohr zu ziehen, weil sich dieser aber abwandte, landete ein Finger des Real-Coaches im Auge seines Kollegen. Festgehalten von den TV-Kameras. Dem 48-Jährigen drohen nun ein juristisches Nachspiel zum Derby und eine Sperre.
    Die hochklassige Begegnung in Barcelona war von Geniestreichen des Weltfußballers Lionel Messi, aber auch hässlichen Handgreiflichkeiten in der Nachspielzeit sowie drei Roten Karten geprägt. Betroffen war unter anderem der schon ausgewechselte Nationalspieler Mesut Özil, der ebenfalls in die Auseinandersetzungen verwickelt war und nun zum Saisonstart gesperrt ist.
    Mourinho gab sich als Unschuldslamm. "Ich spiele wie ein Mann und falle nicht bei der ersten Berührung zu Boden", sagte er. Ausgangspunkt für die Auseinandersetzungen in der Nachspielzeit im Camp Nou war das rüde Foul von Reals Marcelo gegen Barcelonas Zugang Cesc Fabregas, das mit der Roten Karte für Marcelo geahndet wurde. Es folgten Rudelbildungen, gegenseitige Würgeattacken und Schubsereien sowie Mourinhos Augenstecher.

    Quelle: RP
     
    #1

Diese Seite empfehlen