1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Toshiba-Tablet "Thrive" ab sofort vorbestellbar

Dieses Thema im Forum "Handy - Navigation News" wurde erstellt von **BadBoy**, 14. Juni 2011.

  1. **BadBoy**
    Offline

    **BadBoy** Spezialist

    Registriert:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    849
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    bei meiner kleinen Familie
    Erst Anfang des Monats hat Toshiba mit dem "Thrive" sein zweites Android-Tablet vorgestellt, und bereits jetzt ist es in den USA vorbestellbar - sowohl bei Toshiba selbst als auch bei Amazon oder dem US-Büroausstatter Office Depot. Der Preis beginnt bei 429,99 Dollar für die 8-Gigabyte-Variante und endet bei 579,99 Euro für das Modell mit 32 Gigabyte Speicher. Ausgestattet ist das Thrive bereits mit Android 3.1.

    [YOUTUBE]Cgvs0LTneh8[/YOUTUBE]

    Das IPS-Display des Thrive hat eine Größe von 10.1 Zoll und löst mit 1.280 x 800 Pixeln auf. Im Inneren werkelt ein Tegra-2-Chip von Nvidia neben einem Gigabyte Arbeitsspeicher. Das Tablet verfügt über eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 2-Megapixel-Kamera für Videotelefonie auf der Vorderseite. An Verbindungsmöglichkeiten bietet das Thrive W-Lan, Bluetooth, USB und HDMI. Ein SD-Kartenslot ist ebenfalls verbaut.
    UMTS hingegen ist nicht an Bord, denn das Thrive ist für die Nutzung zuhause konzipiert. Dafür besitzt es als erstes Tablet überhaupt einen austauschbaren Akku. Im Laufe des Jahres will Toshiba aber weitere Tablets auf den Markt bringen; die nächsten Modelle sollen dann eher auf die mobile Nutzung ausgerichtet sein.
    Neben der 8- und 32-Gigabyte-Version bietet Toshiba auch ein Modell mit 16 Gigabyte an, das mit 479,99 Dollar genau 100 Dollar günstiger ist als der große Bruder. Wann das Thrive auch in Europa respektive Deutschland zu haben sein wird, ist noch unklar. Sollte der Preis entsprechend angepasst sein, könnte das Gerät aber ein durchaus veritabler Konkurrent zu den bisherigen Tablets rund um Samsungs Galaxy Tab, Motorolas Xoom und Co. sein.

     
    #1

Diese Seite empfehlen