1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Testflug: Superdrohne EuroHawk fliegt über Deutschland

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von winnipu, 16. Januar 2013.

  1. winnipu
    Offline

    winnipu Board Guru

    Registriert:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.310
    Zustimmungen:
    1.530
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Hessen
    #1
    claus13 gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. winnipu
    Offline

    winnipu Board Guru

    Registriert:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.310
    Zustimmungen:
    1.530
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Hessen
    AW: Testflug: Superdrohne EuroHawk fliegt über Deutschland

    Boeing- Flugkörper zerstört Computer mittels Mikrowellen

    [h=2]Waffe der Zukunft[/h] 29.10.2012, 15:20


    [​IMG]

    Foto: Boeing







    [​IMG]




    Der Flugzeugbauer Boeing hat in Zusammenarbeit mit der US- Luftwaffe einen Flugkörper namens CHAMP (Bild) entwickelt, der in der Lage ist, mittels Hochleistungs- Mikrowellen Computer und andere elektronische Geräte außer Gefecht zu setzen. Bei ersten praktischen Tests machte die Lenkwaffe die Geräte binnen Sekunden unbrauchbar.

    Mit einer aktiven Sendeanlage an Bord flog CHAMP (die Abkürzung steht für Counter- *********** High- powered Microwave Advanced Missile Project) über sieben Gebäude eines Testgeländes im US- Bundesstaat Utah und griff sie mittels eines leistungsstarken Mikrowellen- Senders an. Wie ein

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    zeigt, wurden bei dem Angriff alle Geräte binnen Sekunden deaktiviert. Zu sehen ist u.a., wie die Bildschirme schwarz werden, weil die PCs durch die Wellen beschädigt werden.
    "In naher Zukunft wird dieses System benutzt werden, um feindliche Elektronik und Datensystem unbrauchbar zu machen, bevor die ersten Kampfflugzeuge das Ziel erreichen", zeigte sich Keith Coleman, Manager des CHAMP- Projekts, begeistert. Laut Angaben von Boeing sei es bei dem Test zu "wenigen oder gar keinen Kollateralschäden" gekommen. Die Rakete habe sogar derart effizient gearbeitet, dass selbst die zur Aufzeichnung des Testflugs verwendeten Kameras zerstört wurden.
    Das seit 2009 laufende CHAMP- Programm hat einen Auftragswert von 38 Millionen Dollar und wird vom Air Force Research Laboratory geführt. Neben Boeing sind an dem Projekt auch die Sandia National Laboratories und das Unternehmen Raytheon Ktech beteiligt.

    Quelle:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #2

Diese Seite empfehlen