1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Telekom Vorstand: "Wollen bei HDTV und VoD weiter nachlegen"

Dieses Thema im Forum "HDTV News" wurde erstellt von josef.13, 30. Dezember 2013.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.596
    Zustimmungen:
    15.171
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Die Deutsche Telekom wurde in diesem Jahr als Unternehmen des Jahres mit dem Auerbach Gold Award ausgezeichnet. Doch ausruhen will sich der Konzern auf dem Preis nicht. Im Gegenteil: Man wolle Entertain auch 2014 weiter vorranbringen und vor allem bei HD-Sendern und Video on Demand weiter nachlegen, wie Vorstandsmitglied Niek Jan van Damme im Interview verriet.

    Herr van Damme, mit dem goldenen Award "Company of the year" wird vor allem der Ausbau des HDTV-Angebots in den vergangenen 12 Monaten gewürdigt. Entertain hat sich in den vergangenen Monaten zur führenden Plattform für hochauflösendes Fernsehen in Deutschland entwickelt. Wie lautet die Bilanz für das Entertain-Jahr 2013?

    Niek Jan van Damme: Wir sind mit der Entwicklung von Entertain sehr zufrieden. Vor allem für unsere Kunden, die sich Fernsehen in High Definition wünschen, war 2013 ein tolles Jahr: Mit der Sky-Kooperation ging es ja schon gut los. Damit haben wir nicht nur unser Versprechen eingelöst auch weiterhin die Bundesliga über Entertain anzubieten, sondern haben unser Programm um das komplette Sky-Angebot erweitert. Pünktlich zur IFA folgten die noch fehlenden HD-Sender der RTL Gruppe sowie zahlreiche weitere Spartensender in High Definition. Zum Jahresende konnten wir unser Angebot vor allem mit den HD-Sendern der Öffentlich-Rechtlichen noch einmal entscheidend erweitern. Mit mehr als 90 HD-Sendern sind wir der größte HDTV-Anbieter in Deutschland.

    Nachdem der Ausbau an HD-Sendern in den vergangenen Monaten mit rasanter Geschwindigkeit voran ging, stellt sich natürlich die Frage, wann das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Wie geht es 2014 weiter?

    van Damme: Wer Fernsehen in bester Qualität sehen möchte, kommt an Entertain nicht vorbei. Unser Ziel ist und bleibt, unseren Kunden immer die größte Auswahl an HD-Sendern anzubieten. Ich kann Ihnen versuchern, dass wir berets mit weiteren Programmanbietern verhandeln und schnellstmöglich die Marke von 100 HD-Sendern erreichen wollen.

    Unsere HD-Offensive betrifft nicht nur das Live-Fernsehen, sondern auch Video on Demand. Mit fast 5000 HD-Titeln in unserer Onlinevideothek und den Mediatheken sind wir Marktführer und wollen das auch bleiben. Fernsehen in High Definition hat natürlich auch technische Implikationen, allen voran die höhere benötigte Bandbreite. Darauf bereiten wir uns vor und bauen unsere Netzinfrastruktur konsequent auf: Unser Glasfaserausbau und die Vectoring-Technologie werden die Verfügbarkeit und den Komfort - gerade bei HDTV - von Entertain weiter steigern.

    Welche Komfortverbesserungen bringt der Netzausbau für den Kunden konkret mit sich?

    van Damme: Mit Glasfaser und der Vectoring-Technologie werden künftig Geschwindigkeiten von bin bis zu 100 Mbit/s möglich - und das nicht nur in Ballungszentren. Für Entertain-Kunden bringt das zwei Vorteile mit sich: Zum einen steigern wir die technische Verfügbarkeit unseres TV-Angebots, d.h. immer mehr Menschen können Entertain empfangen. Zum anderen steigern wir mit den höheren Bandbreiten den Komfort. Vor allem die parallele Nutzung von HD-Inhalten - also gleichzeitige Aufnahmen und der Betrieb weiterer Geräte - wird so vereinfacht.

    Was erwartet Entertain-Kunden darüber hinaus im nächsten Jahr? Wer werden die Highlights 2014?

    van Damme: Neben der Fortführung unserer HD-Offensive und dem Netzausbau gibt es weitere Themen, die wir im kommenden Jahr weiter vorantreiben wollen. Mit Entertain to Go sind wir 2013 erfolgreich gestartet und auf vielen wichtigen mobilen Geräten verfügbar. Der nächste Schritt wird die Nutzung über Mobilfunk und Hotspots sein. Das ist nicht nur eine technische Herausforderung, sondern auch rechtlich äußerst komplex. Daran arbeiten wird. Und auch im Bereich Video on Demand wollen wir weiter nachlegen - mit der Einspeisung der gesamten ZDF-Mediathek über Entertain haben wir gerade einen weiteren großen Schritt gemacht.

    Vielen Dank für das Gespräch.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. czutok
    Offline

    czutok Best Member

    Registriert:
    17. März 2009
    Beiträge:
    24.281
    Zustimmungen:
    9.395
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Unter ne Brücke
    AW: Telekom Vorstand: "Wollen bei HDTV und VoD weiter nachlegen"

    und wie wird es bei dem 100 HD sender , oder mit den 5000 VOD der trafic gerechnet , wenn die deppen die Flatrate abschafen ??

    also das eine widerspricht dem anderen :emoticon-0179-headb
     
    #2

Diese Seite empfehlen