1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sonstige Anbieter Telekom: “Entertain to go” & HD-Pakete für “Entertain Sat”-Kunden ab Ende 2012

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von josef.13, 30. August 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.631
    Zustimmungen:
    15.220
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Die Deutsche Telekom präsentiert auf der IFA mehre Neuheiten für das IPTV-Angebot "Entertain". Dazu gehören das mobil nutzbare "Entertain to go" für 4,90 EUR im Monat, neue TV-Apps und eine eigene Remote Control App für iOS & Android sowie ab Jahresende auch für "Entertain Sat"-Kunden die Möglichkeit, Telekom-eigene IPTV-Pay TV-Angebote wie das HD-Paket hinzubuchen zu können.

    Aus der Pressemitteilung der Telekom:

    Entertain to go

    Entertain to go bringt Fernsehen auf PC, Laptop, Tablet und Smartphone – zunächst im heimischen Netzwerk und im zweiten Schritt via Mobilfunk für unterwegs. Zum Start von Entertain to go sind rund 40 Sender verfügbar. Darunter die Öffentlich-Rechtlichen wie ARD, ZDF und 3sat sowie Privatsender wie ProSieben, SAT.1 und kabeleins. Das bedeutet, mit Entertain to go wird nicht nur ein zweiter Fernseher überflüssig, auch die Parallelnutzung bietet dem Kunden höchste Flexibilität. So kann während des Fernsehens auf dem TV-Gerät gleichzeitig via Tablet-PC nach weiteren interessanten Sendungen gesucht werden, um diese mit einem Klick auf den großen Bildschirm zu bringen. Zudem haben Entertain to go-Kunden auch über Mobilfunk und WLAN Zugriff auf die Onlinevideothek mit einer großen Zahl an Inhalten. So kann am Flughafen, in der Bahn und im Park der Lieblingsfilm genossen werden. Entertain to go wird Ende des Jahres als Zubuchoption für monatlich 4,95 Euro mit einer Vertragslaufzeit von nur einem Monat für alle Entertain-IPTV-Kunden erhältlich sein. Als kleinen Vorgeschmack kann Entertain to go zum Start in einer Promotionsphase kostenfrei und unverbindlich getestet werden.

    TV Apps machen Entertain noch smarter

    Ab sofort bei Entertain verfügbar sind die neuen TV Apps: Anwendungen von Bild.de, Tagesschau, ADAC, Sport 1 und viele mehr stehen für alle Entertain-Kunden kostenlos bereit. Unter dem Menüpunkt "Medienwelt" findet sich zum Start eine Auswahl von rund 20 Apps, die kontinuierlich erweitert wird. Auch das Mediencenter mit 25 Gigabyte kostenlosem Cloud-Speicher und die E-Mail-Funktion werden zukünftig hier zu finden sein. Die Applikationen können nach eigenem Geschmack beliebig angeordnet werden.

    Zapping 2.0 mit der Entertain Remote Control App

    Die kostenlose Entertain Remote Control App macht das Smartphone zur Fernbedienung: Der Media Receiver kann in vollem Umfang über die neue Anwendung gesteuert werden. Dank Schnellzugriffen können Nutzer mit der App komfortabel im Entertain Menü navigieren. Auch lässt sich das Smartphone zur Tastatur umfunktionieren, zum Beispiel für die Sucheingabe. Das Highlight der Remote Control App ist die Sprachsteuerung: Diese ermöglicht die Bedienung über Sprachbefehle, etwa für das schnelle Umschalten durch Nennung des gewünschten Senders. Die kostenlose App wird ab Herbst für das Apple-Betriebssystem iOS und kurze Zeit später für Android Smartphones erhältlich sein.

    Entertain Comfort Sat- das Beste aus zwei Welten

    Mit Entertain Comfort Sat bekommt der Kunde die perfekte Mischung aus Satellitenfernsehen und IPTV: Sat-TV, Zubuchoptionen wie LIGA total, Big TV und HD-Paket, Onlinevideothek und TV-Archiv, Internet mit bis zu 16 Mbit/s und VDSL-Option sowie alle Entertain-Komfortfunktionen. Den Kunden stehen so über Astra mehr als 280 TV-Sender zur Verfügung, davon über 50 in High Definition. Entertain Comfort Sat ist Ende des Jahres für 39,95 Euro monatlich erhältlich.

    Quelle: AREA DVD
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.631
    Zustimmungen:
    15.220
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Telekom verhandelt weiter mit RTL und Sky um Gesamtverträge

    Telekom verhandelt weiter mit RTL und Sky um Gesamtverträge – Entertain soll zum Jahresende Zwei-Millionen-Grenze knacken

    Mit rund 40 Sendern will die

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    zum Jahresende den neuen Dienst „Entertain to go“ starten, der TV-Programme auf Tablets und Smartphones bringen soll (Digitalmagazin berichtete). Dass die Sender der Mediengruppe RTL zum Start von

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    to go zunächst nicht an Bord sind, ist den noch laufenden Verhandlungen zwischen dem Bonner Konzern und der Mediengruppe RTL geschuldet. „Wir führen Gespräche mit RTL“, erklärte Telekom-Sprecher Malte Reinhardt am 1. September auf der Berliner IFA gegenüber Digitalmagazin.

    Dabei gehe es um Gesamtverträge, die auch die Einspeisung von HD-Programmen in das herkömmliche Entertain-Angebot umfassen. Mit Pro Sieben Sat 1 hatte sich die Telekom bereits im Frühjahr auf einen solchen Gesamtvertrag geeinigt – und dabei durchgesetzt, dass es hinsichtlich zeitversetztem Fernsehen (Timeshift) sowie Vor- und Zurückspulen keine Restriktionen bei Sat 1 & Co. für den Entertain-Zuschauer gibt (Digitalmagazin berichtete).

    Verhandlungen mit Sky
    Auch mit dem Pay-TV-Betreiber Sky, der ab der Saison 2013/14 sämtliche Live-Rechte an der Fußball-Bundesliga hält, verhandelt die Telekom weiter. „Wir sprechen mit Sky – aber nicht über eine Sublizenz“, stellte der Telekom-Sprecher klar. Für den Entertain-Zuschauer bedeutet dies: Es wird – eine finanzielle Einigung beider Unternehmen vorausgesetzt – künftig bei der Telekom das Sky-Gesamtpaket geben, wie es über Satellit und Kabel verfügbar ist. „Liga Total“ wird nach dieser Saison eingestellt, die Fußballfans werden dann auf interaktive Elemente oder die persönliche Bundesliga-Konferenz verzichten müssen. Derzeit hat die Telekom Reinhardt zufolge rund 250.000 „Liga Total“-Abonnenten. 200.000 davon nutzen das stationäre Entertain-Angebot, 50.000 sehen „Liga Total“ über ihr Smartphone.

    Zwei-Millionen-Grenze im Visier

    Die Telekom, die gegenwärtig insgesamt 1,8 Millionen Entertain-Kunden verzeichnet, will bis Ende des Jahres die Zwei-Millionen-Grenze knacken. „Das ist unser Ziel“, betonte Reinhardt. Eine wichtige strategische Rolle spielt dabei das hochauflösende Fernsehen. „Wir setzen 100 Prozent auf

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    .“ Nachdem das Unternehmen in diesem Jahr mit 30 neuen hochauflösenden Kanälen eine regelrechte HD-Offensive veranstaltet hat (insgesamt sind bei Entertain nun 45 HD-Kanäle verfügbar), befinden sich nun weitere Sender in der Pipeline, die von SD auf HD umstellen wollen. Konkrete Beispiele nannte der Telekom-Sprecher allerdings noch nicht.

    Entertain to go zunächst für iOS-Geräte

    Neben der HDTV-Fokussierung spielen zudem neue Dienste wie Entertain to go, der Ausbau des App-Portals sowie eine neue Remote Control-App eine wichtige Rolle. Entertain to go wird zum Jahresende für iOS-Geräte zur Verfügung stehen, Lösungen für Android und Windows Phone 8 folgen etwas später, so der Sprecher. Für Bestandskunden gibt es eine 30-tägige kostenlose Testphase, danach schlägt der Dienst mit fünf Euro extra pro Monat zu Buche. Rund 40 Sender lassen sich im WLAN abrufen, über Mobilfunk wird das Live-TV-Angebot zunächst aus rechtlichen Gründen nicht zur Verfügung stehen. Die rund 3.000 Filmtitel aber, die die Telekom über ihre Online-Videothek bereitstellt, sind vom Start weg sowohl über WLAN als auch über Mobilfunk abrufbar. Abonnenten von Entertain to go können das Angebot auf mehreren mobilen Endgeräten nutzen – bei

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    50 soll dies mit bis zu zehn Geräten möglich sein.

    Ausbau des App-Portals, aber kein HbbTV

    Gleichzeitig öffnet sich Entertain für neue

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , so stehen über ein App-Portal IP-basierte-Sender wie Qtom, Spartenangebote wie E! Entertainment oder auch Spiele zur Verfügung. Rund 20 Apps umfasst das

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    derzeit, ein Ausbau ist vorgesehen. Aktuell kein Thema bei der Telekom ist der Standard Hybrid Broadcast Broadband TV (HbbTV), über den die Sender Zusatzdienste wie elektronische Programmdaten, Mediatheken oder hochauflösenden Videotext anbieten. Ob sich HbbTV durchsetze, müsse man abwarten, zeigte sich der Sprecher eher reserviert.

    Fernsteuerungs-App mit Spracherkennung

    Ab Oktober wird es – zunächst ebenfalls für iOS, später auch für Android und Windows Phone 8 – zudem eine neue „Remote Control“-App geben, mit der sich der Entertain-Media-Receiver im WLAN sprachgestützt steuern lässt. Dabei wird es sich um eine komplette Sprachsteuerung handeln, etwa um Sender zu wechseln oder Aufnahmen zu programmieren. Nettes Feature dabei: Geht auf dem Smartphone ein Anruf ein, wird der Fernseher lautlos gestellt und das TV-Programm pausiert.

    QuelleINFOSAT

    Telekom: "Entertain Sat Comfort" kommt für 39,95 Euro

    Einer der Schwerpunkte der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    auf der

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    in Berlin ist das IPTV-Angebot "

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ". Bereits am Donnerstag verkündeten die Bonner neue

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Zusätzliche Neuigkeiten gibt es für Kunden der Satelliten-Variante "Entertain Sat": diese erhalten künftig auf Wunsch mehr Auswahl. Darüber hinaus können bei "Entertain" ab sofort sogenannte TV

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    genutzt werden. Über eine separate App lässt sich das

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    außerdem in Kürze zur Fernbedienung umfunktionieren.

    "Entertain Comfort Sat" für 39,95 Euro monatlich
    Ab Ende des Jahres zum Preis von 39,95 Euro monatlich bestellbar sein soll die neue Variante "Entertain Comfort Sat". Im Vergleich zum herkömmlichen Sat-Tarif bietet diese eine Reihe ergänzender Ausstattungsmerkmale. Neben diversen Zubuchoptionen wie LIGA total, Big TV, HD-Paket, Online-Videothek und TV-Archiv stehen dann etwa Internet mit bis zu 16 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) und

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    -Option sowie sämtliche Entertain-Komfortfunktionen zur Verfügung. Über Astra können zudem mehr als 280 TV-Sender empfangen werden, 50 davon in HD-Qualität.
    Für die Bedienung des Media Receivers kann dabei ab sofort das eigene

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    verwendet werden. Schnellzugriffe sollen eine komfortable Navigation im Entertain-Menü ermöglichen; auch kann das Mobiltelefon als Tastaturersatz dienen – etwa für die Eingabe von Suchanfragen.

    Alternativ ist die "Entertain Remote Control App" zudem per Sprachsteuerung bedienbar. Auf Zuruf kann so beispielsweise der Sender gewechselt werden. Die kostenfreie App soll ab Herbst zunächst für iOS-Geräte erhältlich sein. Eine

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    -Version ist ebenfalls angekündigt.
    Bereits über das "

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    "-Menü unter dem Punkt "Medienwelt" zugänglich sind die neuen TV Apps – kleine Programme, die zusätzlichen Mehrwert bieten sollen. Unter den ersten 20 Anwendungen finden sich unter anderem

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    von Bild.de, Tagesschau, ADAC oder Sport 1. In Kürze integriert werden zudem das

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    -Mediencenter mit 25 Gigabyte

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    sowie die E-Mail-Funktion. Die Anordnung der Applikationen kann beliebig erfolgen.

    Quelle: onlinekosten.de
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. September 2012
    #2
  4. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.631
    Zustimmungen:
    15.220
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Entertain-Remote-Control-App voraussichtlich noch im November

    Die lang erwartete Remote-Control-App für Entertain, mit der sich auch Android- und iOS-Smartphones als Fernbedienung für das IPTV-Angebot der Deutschen Telekom nutzen lassen, wird aller Voraussicht nach noch im November 2012 verfügbar werden. Dies teilte Telekom-Sprecher Malte Reinhardt gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de mit.

    Auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung (IFA) hatte die Deutsche Telekom neben ihrem mobilen Dienst

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    to Go auch die Entertain Remote-Control-App angekündigt. Diese soll es dem Nutzer erlauben, den Receiver für das

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    statt mit der Fernbedienung mit dem Smartphone zu steuern. Auch die Möglichkeit zur Sprachsteuerung für Senderwahl und Aufnahmen soll mit der App geboten werden.

    Wie Telekom-Sprecher Malte Reinhardt gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de mitteilte, ist die Remote-Control-App für Android und iOS, die für den Herbst angekündigt war, von Seiten der Deutschen

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    bereits fertig gestellt und wurde an die Plattformbetreiber Google und Apple übergeben. Diese würden die App jetzt testen, bevor sie in den jeweiligen App-Stores verfügbar gemacht werde. Bei der Telekom gehe man momentan davon aus, dass die Remote-Control-App für die Nutzer noch in diesem November verfügbar sein wird.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #3
  5. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.631
    Zustimmungen:
    15.220
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Mobiler Dienst „Entertain to go“ auf der Zielgeraden – Telekom plant weiteren HD

    Mobiler Dienst „Entertain to go“ auf der Zielgeraden – Telekom plant weiteren HD-Ausbau
    „Entertain to go“ erreicht die Zielgerade: Die

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    will ihren neuen mobilen Dienst in „naher Zukunft“ starten, kündigte Telekom-Sprecher Malte Reinhardt am 23. Januar im Gespräch mit Digitalmagazin an. Derzeit würden letzte Tests durchgeführt, für die technische Umsetzung ist das Unternehmen MobiTV verantwortlich. Zunächst wird das Angebot via WLAN zur Verfügung stehen – sowohl browserbasiert als auch als App für iOS- und Android-Geräte. „Entertain to go“, das für 4,95 Euro pro Monat zugebucht werden kann, umfasst zum Start den Zugriff auf rund 40 TV-Sender sowie auf 3.000 Videoload-Filmtitel.

    Wann eine komplette Nutzung von „Entertain to go“ auch über Mobilfunk möglich sein wird, bleibt indes offen – hier sind noch rechtliche Fragen mit Blick auf die linearen

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    zu klären. Fakt ist: Die Videoload-Titel lassen sich bereits zum Launch auch über 3G/4G abrufen – hier ist die Rechtelage geklärt.

    Weiterer HD-Programmausbau in diesem Jahr
    Zudem plant die Telekom für ihr IPTV-Angebot

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    einen Ausbau des HD-Programmangebots. So finden weiterhin Gespräche mit RTL über einen Gesamtvertrag statt, dabei geht es sowohl um eine Verbreitung via „Entertain to go“ als auch um eine SD- und HD-Einspeisung – wann es zu einer Einigung kommt, ist aber noch offen.
    Derzeit verbreitet die Telekom 45 HD-Sender via

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    : Die öffentlich-rechtlichen Sender sind mit ihren hochauflösenden Kanälen seit Sendestart verfügbar, mit Pro Sieben Sat 1 hatte sich der Bonner Konzern bereits vor Jahresfrist geeinigt und dabei eine zuschauerfreundliche Lösung ohne Restriktionen (keine Vorspulsperre bei den HD-Programmen) vereinbart.

    Ab Jahresmitte speist die Telekom zudem das komplette Sky-Angebot – inklusive aller HD-Sender – per IPTV ein. „Wir wollen unser Portfolio erweitern, der Deal mit Sky ist deshalb ein logischer Schritt“, erläuterte Reinhardt. Die Vereinbarung betrifft allerdings im ersten Schritt noch nicht die Entertain Sat-Kunden. Aber auch hier steht auch eine Umsetzung auf der Agenda. „Da sind wir dran“, betonte der Sprecher.

    Umsetzung der interaktiven Bundesliga-Features

    Eine weitere technische Herausforderung für das Unternehmen ist die Umsetzung der interaktiven Bundesliga-Features: Die persönliche Konferenz soll auch in der kommenden Saison für „Liga Total“-Zuschauer Bestand haben. Wie dies im Detail realisiert werden kann, ist nun mit dem neuen IPTV-Rechteinhaber zu klären. Ab der Spielzeit 2013/14 liefert Sky das Bundesliga-Signal – und nicht mehr wie bisher Constantin Medien.

    Für „Liga Total“-Bestandskunden gilt jedenfalls: Sie erhalten auch nach Abschluss dieser Saison bis zum Ende der Saison 2013/14

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    inklusive interaktiver Features zu den bisher gültigen Konditionen – ohne einen neuen Vertrag abschließen zu müssen. „Liga Total“-Zuschauern wird das Programmpaket Sky Fußball Bundesliga automatisch freigeschaltet. Ab dem Beginn der Bundesliga-Saison 2014/15 müssen sie jedoch einen Vertrag mit Sky abschließen. Für Telekom-Mobilfunkkunden, die bisher die Bundesliga live über das Mobile-TV-Angebot der Telekom mitverfolgt haben, soll ein entsprechendes Angebot in Zukunft gemeinsam mit Sky fortgesetzt werden (Digitalmagazin berichtete).

    Quelle: INFOSAT
     
    #4
  6. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.631
    Zustimmungen:
    15.220
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Telekom: "Entertain to go macht zweiten Fernseher überflüssig"

    Mit dem Angebot Entertain to go will die Telekom ihre IPTV-Plattform mobil machen. Alle linearen TV-Inhalte sollen sich damit zunächst im Heimnetzwerk nutzen lassen. Die umfangreiche Onlinevideothek von Entertain soll sich sogar über Mobilfunk nutzen lassen, wie Unternehmenssprecher Ingo Hofacker im Interview mit DIGITALFERNSEHEN.de verrät.

    Herr Hofacker, welchen besonderen Mehrwert bietet Entertain to go künftig seinen Kunden?
    Ingo Hofacker: Entertain to go macht das Fernsehen mobil und bringt es auf PC, Laptop, Tablet und Smartphone – zunächst im heimischen Netzwerk und im zweiten Schritt via Mobilfunk für unterwegs. Entertain wird damit auch örtlich flexibel einsetzbar, etwa auf dem Balkon oder in der Küche und ein zweiter Fernseher überflüssig. Zudem bietet die gleichzeitige Nutzung von TV-Gerät und mobilem Gerät ein völlig neues

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . So kann während des Fernsehens auf dem TV-Gerät gleichzeitig via Tablet-PC nach weiteren interessanten

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    gesucht werden, um diese mit einem Klick auf den großen Bildschirm zu bringen. Auch haben Entertain-to-go-Kunden Zugriff auf die Onlinevideothek mit zahlreichen Filmen. Und das schon zum Start auch über Mobilfunk, um auch am Flughafen, in der Bahn und im Park den Lieblingsfilm zu genießen.

    Gibt es schon einen genauen Starttermin?
    Hofacker: Nein, wir werden Entertain to go in einem geschlossenen Testlauf als Beta-Version ausgiebig über alle Endgeräte, Betriebssysteme und im Zusammenspiel mit unserem Entertain TV-Angebot erproben, bevor es 2013 für alle Kunden verfügbar sein wird.

    Zum Start sollen Entertain-Kunden die Möglichkeit bekommen, in einer kostenlosen Promotionsphase Entertain to go auszutesten. Wie lange läuft diese Testphase? Wie geht es danach weiter?

    Hofacker: Wir planen Entertain to go zum Start für alle Entertain Kunden einen Monat kostenlos anzubieten. Unseren Kunden können sich so selbst ein umfassendes Bild machen und Entertain to go unverbindlich testen. Für Neukunden werden wir sicher noch ein besonderes Angebot vorbereiten.

    Dank Entertain to go sollen etwa 40 Sender auf Tablets und Smartphones gebracht werden. Um welche Kanäle handelt es sich? Kann man in Zukunft mit einer Programm-Erweiterung rechnen?
    Hofacker: Zum Start von Entertain to go werden rund 40 Sender verfügbar sein – darunter die Öffentlich-Rechtlichen wie ARD, ZDF und 3sat sowie die Privatsender der ProSiebenSat.1-Gruppe. Dieses Angebot werden wir konsequent erweitern und unseren Kunden in

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    eine noch größere Sendervielfalt bieten. Die Auflösung der Kanäle erfolgt in einer für mobile Endgeräte optimierten

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    .

    Zunächst soll es lediglich möglich sein, Entertain to go mittels WLAN zu nutzen. Warum ist das so?
    Hofacker: Eine uneingeschränkte

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Verbreitung von TV-Inhalten ist aktuell aus lizenzrechtlichen Gründen nicht möglich. Wir befinden uns jedoch in konstruktiven Gesprächen mit den Sendern, um künftig auch die mobile Nutzung zu ermöglichen. Unterwegs nutzbar ist unsere

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    : Hier haben wir die Übertragung via Mobilfunk direkt mit den Hollywoodstudios vereinbart. Das heißt unsere Kunden können mit Entertain to go Filme und Serien unterwegs schauen – mit einem Telekom-Mobilfunkvertrag sogar ohne dabei Datenvolumen zu verbrauchen.

    Vielen Dank für das Gespräch.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #5
    Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen