1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SMS-Nachfolger: Telekom verrät Joyn-Preise

Dieses Thema im Forum "Handy - Navigation News" wurde erstellt von josef.13, 13. Juni 2012.

  1. josef.13
    Online

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.625
    Zustimmungen:
    15.210
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Mit der zunehmenden Verbreitung von

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    begann auch der Siegeszug von Messenger-Diensten wie WhatsApp, iMessage, ChatON oder Tango. Der Versand von SMS- und MMS-Nachrichten, ehemals eine der Umsatzgeneratoren par excellence, spült hingegen immer weniger Geld in die Kassen der Mobilfunkbetreiber. Doch auch diese haben längst einen Heilsbringer auserkoren:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    - soll die Bilanzen wieder etwas aufhübschen und die ungebetene App-Konkurrenz zurückdrängen. Noch ist aber wenig Konkretes bekannt. Während

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Ende März ankündigte, den SMS-Nachfolger zumindest anfangs

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , hielt sich die

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    nach außen lange bedeckt. Nun sind erste Details zur Joyn-Einführung bei den Bonnern aufgetaucht.

    SMS-Preise für Joyn-Nachrichten
    Laut einer

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    wird Joyn im Telekom-Netz voraussichtlich am 1. Oktober eingeführt. Sämtliche Dienste sollen dabei im Rahmen einer Einführungsphase bis Ende März 2013 kostenlos genutzt werden können.
    Für die Folgezeit plant das Unternehmen allerdings offenbar zumindest in günstigeren Einstiegstarifen, die bisherigen Gebühren für die Zustellung von SMS oder MMS nahezu unverändert auf den neuen Standard zu übertragen. So sollen innerhalb Deutschlands übermittelte Joyn-Nachrichten etwa im 9,95-Euro-Paket "Special 100" ebenfalls mit 19 Cent abgerechnet werden. Der Versand von Dateien mit einer Größe von bis zu 15 Megabyte (MB) ist sogar jeweils mit 39 Cent taxiert.

    Video-Telefonate kosten extra

    Weitere Gebühren sind für Sprachtelefonate mit gleichzeitiger Videoübertragung per Frontkamera vorgesehen. Laut dem

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    -Papier werden dabei generell zwei separate Verbindungen berechnet - alle Kosten fallen also doppelt an. Für Nutzer des Tarifs "Special 100" hieße das beispielsweise, dass ein Videoanruf nach Verbrauch der vorhandenen 100 Inklusivminuten mit insgesamt 58 Cent pro Minute zu Buche schlüge. Während sich aber zumindest Nachrichten und Dateien ab dem mit einer monatlichen Grundgebühr von 19,95 Euro ausgezeichneten Tarif "Special Call & Surf Mobil" kostenlos versenden lassen sollen, sind Videoanrufe erst im Premium-Paket "Special Complete Mobil XL" für 69,95 Euro pro Monat ohne Extragebühren realisierbar.

    Gleichwohl ist davon auszugehen, dass das letzte Wort in Sachen Tarif- und Preisgestaltung noch längst nicht gesprochen ist. Bis zum anvisierten Abrechnungsstart der Dienste im kommenden Jahr sind angesichts eines sich ständig wandelnden Marktumfeldes noch einige Veränderungen bei Kosten und Konditionen zu erwarten. Sollten diese allerdings tatsächlich ausbleiben, dürfte Joyn trotz seines einladenden Namens nur wenige Nutzer begeistern können. WhatsApp etwa bietet die meisten der angekündigten Features längst an - für maximal 99 Cent pro Jahr.

    Quelle: onlinekosten.de
     
    #1
    G-Quat, fantomasio und The-Zocker gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.058
    Zustimmungen:
    15.717
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    AW: SMS-Nachfolger: Telekom verrät Joyn-Preise

    Dafür gibts WhatsAp. :emoticon-0116-evilg
     
    #2
  4. The-Zocker
    Offline

    The-Zocker Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    21. Januar 2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Intressant zu wissen. Aber wird wohl n Flopp..... Wer will mehr Zahlen wenns billig schon geht?
    Das hat die Telekom und die andren Provider verschlafen und nun ists zu spät.

    Gesendet mit Tapatalk 2
     
    #3
  5. sectorchan
    Offline

    sectorchan Hacker

    Registriert:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: SMS-Nachfolger: Telekom verrät Joyn-Preise

    Des frage ich mich ehrlich gesagt auch, 39c für nix? jeder hat schon internet aufm handy und 500-1gb traffic mit 3g.... da kann man ohne weiteres senden..

    Videotelefonie kann man doch jetzt a schon machen ohne 70 krötn für sowas zubezahlen... zumindest mit Facetime u 3g unrestrictor...

    ich frage mich ehrlich wie die teleschrott ihre preise rechtfertigen will mit den inbegriffenen leistungen (netzabdeckung aussen vorgelassen da die anderen ein fast genauso gutes haben, ausser hotspots) die anderen betreiber sind wesentlich billiger bei gleicher leistungen...

    wieder sone totgeburt wie die mms
     
    #4
  6. The-Zocker
    Offline

    The-Zocker Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    21. Januar 2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guter einwand, wobei die Kosten im Ausland dann noch Interessant waeren!

    Mit Viper gehts glaube ich direkt über 3G. (Telefonieren)

    Gesendet mit Tapatalk 2
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2012
    #5
  7. Pretender666
    Offline

    Pretender666 Elite Lord

    Registriert:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    708
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: SMS-Nachfolger: Telekom verrät Joyn-Preise

    Dinge die kein Mensch braucht. Genauso ein Flop wie MMS.
     
    #6
  8. bebe
    Offline

    bebe Elite Lord

    Registriert:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.353
    Zustimmungen:
    1.255
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Oberschwaben
    AW: SMS-Nachfolger: Telekom verrät Joyn-Preise

    Die Telekom hat es einfach noch nicht begriffen das die Zeiten wohl endgültig rum sind in denen mit wenig Leistung viel vom Bankkonto der Kunden abpressen kann.
    Schon die normalen Tarife sind eine Frechheit.

    bebe
     
    #7
  9. profexxi
    Offline

    profexxi Ist oft hier

    Registriert:
    6. August 2009
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Süddeutschlad
    AW: SMS-Nachfolger: Telekom verrät Joyn-Preise

    Was mich interessieren würde: Was kann dieser geplante Joyn-Dienst mehr als WhatsApp & co. bereits können ?

    Es sollte ja ein Mehrwert entstehen, damit die Nutzer sich dazu entscheiden, von einer bereits breitgefächerten kostenlosen Anwendung zu einer neuen, kostenpflichtigen zu wechseln.

    Letzten Endes wirkt es auf mich so, als ob es die selbe Anwendung wie WhatsApp wäre, jedoch lediglich Geld kostet. Warum sollte ein Nutzer sich sowas freiwillig antun ?

    Wie hier schon jemand treffend erwähnt hat: Die Zeiten, in denen die Rechnungen der Nutzer mit wenig Leistung in die Höhe getrieben werden können, sind endgültig vorbei. Schwierig wird es für die Mobilfunkanbieter sein, diesen Umstand zu akzeptieren - spricht man in diesem Zusammenhang doch gerne von Gewinnrückgang und negativen Bilanzen. Die Interpretation ist jedoch verkehrt: In den letzten Jahren, vor Einführung der Smartphones, waren die Gewinne überdimensional hoch - dass ein solcher Zustand nicht dauerhaft erreicht wird, ist logisch. Vergleichbar mit der Börse: Irgendwann geht eine Aktie auch wieder in den Keller. Das ist von vorneherein einzukalkulieren. Wer ewig glaubt, es geht immer noch weiter, wird irgendwann auf der Schnauze landen...

    Ich finde es eine tolle Entwicklung in den letzten 10-15 Jahren: Hat man sich einst mit Festnetztelefonrechnungen nahezu verschuldet sind heutzutage Flatrates an der Tagesordnung. Das selbe betraf die Internetnutzung - viele denken an die Minutenpreise und quietschenden Modems zurück, doch auch hier erhielt die Pauschalrechnung einzug. Die Handytarife sind die letzte Dynastie, die aus der Reihe tanzt - mit gutem Grund: Nutzen doch die meisten heutzutage Handys und viele besitzen gar keinen Festnetzapparat mehr - Homezone & co. macht es möglich. Da hat man als Mobilfunkanbieter gern die Hand aufgehalten und versucht, was die Nutzer über die Festnetztelefone einsparen, über die Mobilfunknetze abzukassieren. Ein Weg der ebenso in eine Sackgasse enden wird. SMS Flatrates mussten eines Tages ja auch eingeführt werden. Die meisten Anbieter gehen kontinuierlich mit ihren Preisen nach unten, was auch vollkommen notwendig ist. Der Wettbewerb verlangt dies und ein Nutzer ist (und sollte auch) nicht mehr dazu bereit (sein), 70-100 Euro monatlich für seine Mobilfunkrechnung zu bezahlen. Wer schaut, wie drastisch sich Internetrechnungen und Telefonrechnungen durch Einführungen der Flatrates reduziert haben, sollte erkennen, wieviel Spielraum auch bei Mobilfunkrechnungen besteht.

    In diesem Sinne: Die Mobilfunkanbieter von gestern werden weiter von negativen Bilanzen sprechen, wenn sie nicht erkennen, dass der Kunde von Morgen sich nicht mehr bedingungslos schröpfen lässt.
     
    #8

Diese Seite empfehlen