1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Smartwatch Pebble: Firmware-Update beseitigt fatalen Bug

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von DocKugelfisch, 2. April 2013.

  1. DocKugelfisch
    Offline

    DocKugelfisch Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    3.179
    Zustimmungen:
    2.690
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Systemintegrator
    Ort:
    Астана
    Die Entwickler der "Pebble" haben eine neue Firmware mit der Versionnummer 1.9.1 für ihre Smartwatch mit E-Paper-Display veröffentlicht, die einen fataler Bug beseitigen soll, der in den Versionen 1.8.x und 1.9.0 enthalten war. Dieser sorgte laut Hersteller "in seltenen Fällen" dafür, dass die Uhr sich nicht mehr aufwecken ließ, nachdem man sie über die "Shut Down"-Funktion in ihrem "Settings"-Menü abgeschaltet hatte. Das Update lässt sich mittels Android-Smartphone oder iPhone über die kostenlose Pebble-App einspielen.
    Sollte die Pebble aktuell (also vor dem Einspielen der Firmware 1.9.1) nicht mehr aufzuwecken sein, rät der Hesteller

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , die Uhr zunächst mindestens 3 Stunden aufzuladen und dann den Select-Knopf für 15 bis 20 Sekunden zu drücken. Sollte dadurch das Problem nicht behoben werden, sollen sich betroffene Kunden an den Pebble-Support wenden. Sie erhalten dann eine RMA-Nummer (Return Merchandise Authorization) für den Rückversand in die USA.

    Keine Angaben macht der Hersteller darüber, wie lange die Reparatur dauert beziehungsweise wie schnell Ersatz auf den Weg gebracht wird. Aktuell kämpft der Hersteller immer noch damit, die durch die enorm erfolgreiche Kickstarter-Kampagne und Vorbestellungen entstandene Nachfrage zu befriedigen. Für Neubestellung der 150 US-Dollar teuren Uhr wird aktuell eine Auslieferung im April oder Mail avisiert.
    Laut Einträgen im deutschen Pebble-Forum "

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    " sind auch hiesige Käufer vom Shutdown-Bug betroffen. Bei der Rücksendung in die USA ist zu beachten, dass die Wiedereinfuhr der (hoffentlich) reparierten Uhr nach Deutschland laut Gesetz nur dann einfuhrabgabenfrei ist, wenn es sich um ein (kostenlose) Garantiereparaturen handelt. Dies hat man durch entsprechende Belege bei der Zollstelle bei der Einfuhr eventuell nachzuweisen (siehe dazu auch die

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    )

    Die Reparaturspezialisten von iFixIt hatten vor kurzem berichtet, dass es ihnen nicht gelungen sei, das verklebte Gehäuse der Pebble zu öffnen, ohne deren Display zu zerstören. Der Hersteller hatte daraufhin angegeben, einen Recyclingprozess etablieren zu wollen.

    heise.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen