1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Skype-Quellcode für den russischen Geheimdienst?

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von Anderl, 11. Juni 2011.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    99.638
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Skype-Quellcode für den russischen Geheimdienst?

    Aus einem Bericht der russischen Zeitung Vedomosti geht hervor, dass Microsoft im Zusammenhang mit dem kürzlich aufgekauften Dienst Skype möglicherweise mit dem russischen Geheimdienst FSB zusammenarbeiten könnte.
    Den aktuellen Einschätzungen zufolge soll die Überlegung im Raum stehen, der Behörde einen Teil des zugehörigen Quellcodes zu überlassen. Einen zugehörigen Bericht hat die Nachrichtenagentur '

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ' veröffentlicht. Angeblich soll sich das Unternehmen aus Redmond durchaus kooperativ zeigen, wenn es um eine solche Bitte aus nachrichtendienstlichen Kreisen geht.

    Die Kommunikationen der Skype-Nutzer könnte der Nachfolger des KGB zwar auch nach der Übergabe von Quellcodeteilen nicht ohne Weiteres abhören, vermuten Sicherheitsexperten. Allerdings würden sich dennoch weitreichende Möglichkeiten für den Geheimdienst ergeben. Immerhin könnte man auf einfachere Weise Schwachstellen ausfindig machen.
    Microsoft hat bereits auf diese Spekulationen reagiert und einen Kommentar dazu abgegeben. Derartige Pläne will man nicht verfolgen, heißt es von offizieller Seite. Glaubt man den Angaben der russischen Zeitung, so wäre Skype allerdings nicht das erste Programm, welches Microsoft den Behörden komplett zur Verfügung stellen würde.
    Anfang Mai 2011 wurde bekannt, dass Microsoft den Voice over IP (

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    )-Anbieter Skype für 8,5 Milliarden US-Dollar übernehmen wird. Skype gehörte zuletzt einer Investorengruppe um die Investmentfirma Silver Lake, die Skype im November 2009 für 1,9 Milliarden Dollar von eBay kaufte.

    Quelle: winfuture
     
    #1
    Pilot gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.054
    Zustimmungen:
    15.716
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    AW: Skype-Quellcode für den russischen Geheimdienst?

    Na mit der NSA Arbeitet MS ja schon zusammen, hmmmm
     
    #2

Diese Seite empfehlen