1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sky plant eigene Filme und Serien

Dieses Thema im Forum "Sky News" wurde erstellt von kiliantv, 14. März 2011.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv VIP

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    21.067
    Zustimmungen:
    15.721
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weg
    Homepage:
    Sky plant eigene Filme und Serien

    Die britische BSkyB will laut einem Bericht von "Variety" zusammen mit den Schwestergesellschaften Sky Deutschland und Sky Italia in die Produktion eigener Filme und Serien einsteigen. Zusammen mit HBO will BSkyB u.a. die zweite Staffel der Action-Serie "Strike Back" produzieren. Aber auch eine Kooperation mit weiteren Pay TV-Anbietern wie Starz und DirecTV wird u.a. zur Produktion von mehr Content in 3D in Erwägung gezogen.

    Durch exklusive Inhalte könnte Sky ein interessantes Programm für seine Kunden bieten. In den USA sind solche Eigenproduktionen wie z.B. "The Pacific" oder "Dexter" für Pay TV-Sender wie HBO und Showtime inzwischen bereits das Aushängeschild welches zusätzliches Einnahmepotential durch die Vermarktung im Ausland und Veröffentlichungen auf Blu-ray Disc und DVD bietet.

    Quelle: areadvd

     
    #1
    Ben345 gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. mateibasarab
    Offline

    mateibasarab Hacker

    Registriert:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    201
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    BaWü
    Sky will exklusive Serien und Filme produzieren - Partnersuche

    Der Bezahlsender Sky wird in Zukunft mehr exklusive Inhalte als bislang ausstrahlen. Keimzelle dieser Entwicklung ist der britische BSkyB-Konzern, auch Sky Italia und Sky Deutschland sind an Bord.
    Das

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    in Los Angeles. Der vom US-Medienriesen News Corporation von Rupert Murdoch gesteuerte Konzern befinde sich derzeit auf der Suche nach Partnern in den USA, Australien und in Europa, hieß es. Mit dem Schritt erhofft sich BSkyB eine größere Unterscheidbarkeit zu anderen Anbietern.
    Als Produktionspartner sollen bereits die Pay-TV-Konzerne Starz und DirecTV ausgemacht worden sein. Mit Showtime soll nach "Variety"-Angaben ein weiterer Anbieter in Australien zur Zusammenarbeit und Co-Finanzierung bereit stehen.
    Erst vor kurzem hatte BSkyB auf der Insel bekannt gegeben, dass die zweite Staffel der Serie "Strike Back" zusammen mit dem Unternehmen Home Box Office (HBO, "The Sopranos") hergestellt werden soll.
    BSkyB-Unterhaltungschefin Sophie Turner Laing bestätigte dem Branchendienst: "Es macht absolut Sinn für uns, mit anderen Pay-TV-Anbietern zu kooperieren, um gute Inhalte für unsere Abonnenten bereitzustellen und die Kosten zu drücken." Andere Bezahlsender, auch in Skandinavien oder Frankreich hätten die gleichen Bedürfnisse. Nicht jedes Format funktioniere in jedem Land, aber vor allem Dramaserien und Comedys könnten bei einem größeren Publikum auch außerhalb von Großbritannien punkten. Bis Herbst sollen erste Projekte angeschoben werden.
    Welche Rolle Sky Deutschland dabei spielt, ist noch offen. Der Konzern aus Unterföhring hatte zuletzt zwar ebenfalls öffentlich mit mehr Eigenproduktionen geliebäugelt, aufgrund der finanziellen Probleme aber auf einen späteren Zeitpunkt verwiesen.

    Quelle:satundkabel
     
    #2
    Ben345 gefällt das.

Diese Seite empfehlen