1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schlaudraff lässt 96 abheben

Dieses Thema im Forum "1. Bundesliga" wurde erstellt von mariomoskau, 19. August 2011.

  1. mariomoskau
    Offline

    mariomoskau Elite Lord Supporter

    Registriert:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    5.135
    Zustimmungen:
    4.515
    Punkte für Erfolge:
    113
    Schlaudraff lässt 96 abheben
    Fußball Stürmer schießt Hannover zum 2:1-Heimsieg gegen den FC Sevilla

    Das Team von Trainer Mirko Slomka darf auf den Einzug in die Gruppenphase der Europa League hoffen. Das Rückspiel findet am 25. August in Spanien statt.

    [​IMG]
    Hannover - Famose Fußball-Fiesta von Hannover 96: Der überragende Jan Schlaudraff hat dem Bundesligisten gegen den FC Sevilla ein beeindruckendes Comeback auf der europäischen Bühne beschert. Durch den Doppelpack des Ex-Nationalspielers (6., 45. Minute) zum überzeugenden 2:1-Sieg gegen den spanischen Spitzenclub hat die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka 19 Jahre nach dem bislang letzten Europapokalspiel alle Chancen auf das Erreichen der Gruppenphase der Europa League.
    „Wir müssen jetzt noch einmal 90 Minuten Gas geben, dann ist alles möglich“, sagte Doppel-Torschütze Schlaudraff. Einzig der unnötige Gegentreffer durch Sevillas Altstar Frederic Kanouté (37.) trübte am Donnerstag die prächtige Stimmung an einem ansonsten fast perfekten Europapokalabend. „Das ist ärgerlich, aber wir haben gesehen, dass wir auf Augenhöhe sind, wir haben verdient mit 2:1 gewonnen“, bilanzierte Slomka.

    Mit einem fantastischen Außenrist-Treffer in der Anfangsphase und einer Direktabnahme nach feinem Zusammenspiel mit Manuel Schmiedebach kurz vor der Pause sorgte Schlaudraff vor 43 500 Zuschauern in der nicht ganz ausverkauften 96-Arena für Feierstimmung. „Dass es heute so gut geklappt hat, ist natürlich sehr erfreulich. Die Vorfreude war riesig, wir wollten Sevilla Paroli bieten und haben verdient gewonnen“, sagte Schlaudraff, nach dessen starker Offensivshow Hannover optimistisch zum Rückspiel nach Spanien in einer Woche fahren kann.

    Beflügelt von der prächtigen Atmosphäre im Stadion startete die Slomka-Elf voller Engagement und Leidenschaft in die Partie. Nachdem Sevilla-Schlussmann Andres Palop nach vier Minuten noch vor Schlaudraff retten konnte, war er 120 Sekunden später machtlos gegen den Kunstschuss des Hannover-Stürmers. Von Mohammed Abdellaoue schön in Szene gesetzt, schob Schlaudraff den Ball mit dem Außenrist an Palop vorbei ins kurze Eck. „Den muss man erst einmal so eiskalt reinschieben“, meinte Manager Jörg Schmadtke zur frühen 1:0-Führung.

    Nach Kanoutés Ausgleich war der Bundesliga-Vierte der Vorsaison nur kurz geschockt. Eine tolle Kombination schloss Schlaudraff zu seinem zweiten nicht weniger sehenswerten Treffer ab.
    Quelle:nwzonline
     
    #1

Diese Seite empfehlen