1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Satnews 26.08.08

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von deingoldi, 26. August 2008.

  1. deingoldi
    Offline

    deingoldi Chef Mod

    Registriert:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    0
    Satellit Aktuell

    * Projekt "A 2412": ein Dutzend österreichische Lokal-TV-Sender starten auf Satellit
    Mit dem Projekt "A 2412" wollen zwei oberösterreichische Kabelfernsehmacher rund ein Dutzend lokale und regionale österreichische Programme gemeinsam auf den Satelliten bringen. Das berichtet die österreichische Tageszeitung "Der Standard". Von 17 bis 23 Uhr wollen die Betreiber den beteiligten Regionalprogramme jeweils halbstündige Programmplätze vermieten. Von 19 bis 19.30 Uhr sollen die Regionalsender gemeinsam eine halbe Stunde Programm bestreiten, das Sechs-Stunden-Paket wird dreimal pro Tag wiederholt, um die 24 Stunden voll zu bekommen.

    Das Projekt betreiben den Angaben zufolge Christian Schott vom Kabelsender RTV aus Steyr und Andreas Reimer vom Mühlviertler Lokalfernsehen MF1 plus. Ihnen gehört auch die nach dem Sender benannte Betreibergesellschaft. Sie hätten "viele wesentliche österreichische Privatfernsehstationen" an Bord, sagt Schott auf Anfrage des Standard.

    Das bayerische Unternehmen Smartcast soll mit dem "MultiScreen"-Verfahren helfen, die teure Satellitenkapazität möglichst effizient zu nutzen. Das Verfahren ermöglicht eine enorme Einsparung bei der Satelliten-Kapazität. So liegt der Bandbreitenverbrauch des Videosignals bei nur etwas über 1 MBit/s, was eine Kosteneinsparung eines mittleren sechsstelligen Euro-Betrags pro Jahr für die TV-Anbieter ermöglicht.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    * Star*Sat Jazz und Star*Sat Oper starten im TechniSat-Radiobouquet
    TechniSat Radio bietet ab dem 1. September 2008 zwei neue Sender im Hörfunk-Bouquet auf Astra, 19,2° Ost: Star*Sat Jazz und Star*Sat Oper. „Wir wollen unser Programmangebot noch besser bündeln und werden die Angebote von Radio Viola und Konzertsaal 1 mit verbesserten Inhalten auf der neuen Opern- und Operetten-Plattform Star*Sat Oper zusammenführen. Die gesamte Vielfalt des Jazz werden wir auf dem neuen und bundesweit einmaligen Sender Star*Sat Jazz anbieten“, so Programmchef Danilo Höpfner.

    Star*Sat Oper, Deutschlands erster Sender für Opern, Operetten und Musicals, sendet täglich bis 21 Uhr Musik nonstop. Ab 21 Uhr erfahren Sie in Reportagen, aktuellen Berichten, Nachrichten und Rezensionen Neuigkeiten von den Operbühnen Europas im Infomagazin „Radio Opera“.

    Star*Sat Jazz heißt das neue Programm für Chicago, Smooth, Dixieland, Bebop, Swing- und Nu-Jazz. Jazz aller Couleur, Jazz für jeden Geschmack, Jazz zu jeder Zeit.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    * ARD: Neuer HD-Showcase zur IFA
    Nach zwei erfolgreichen Testläufen zur Internationalen Funkausstellung (IFA) 2007 und zu Ostern 2008 präsentiert EinsFestival, das digitale Kulturprogramm der ARD, seinem Publikum nun zum dritten Mal ein Programm im neuen hochauflösenden Standard High Definition Television (HDTV): Während der IFA 2008, die vom 29. August bis 3. September 2008 in Berlin stattfindet, strahlt EinsFestival parallel zur Standardauflösung (SDTV) über 50 Produktionen in HDTV aus - in einem Showcase via Satellit Astra, 19,2° Ost, 12.421 GHz horizontal (SR 27.500, FEC 3/4). Auch in einigen digitalen Kabelnetzen wird der Showcase im HDTV-Standard empfangbar sein.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    TV und Radio Aktuell
    * Wissensoffensive im NDR-Hörfunk
    Warum frieren Frauen schneller als Männer? Welchen Traum beschrieb Martin Luther King, als er sagte: "I have a dream"? Was bedeutet Biodiversität? Stimmt es, dass Wunden schneller heilen, wenn man Luft dran lässt? Wie kommt es zu einem Börsencrash? Wer hatte nie de Absicht, eine Mauer zu bauen? Oder: Was geschieht eigentlich mit all den Geschenken, die die Bundeskanzlerin von Staatsgästen erhält ...?

    Es sind solche Fragen des Alltags, aus der Geschichte oder dem Nachrichtengeschehen, die einen oft ins Grübeln geraten lassen. In den Radioprogrammen des NDR gibt es jetzt gleichermaßen kompetente wie unterhaltsame Antworten. Denn im September starten NDR 2, N-JOY, NDR Info und NDR Kultur eine breit angelegte "Wissensoffensive" mit zahlreichen neuen Reihen und Sendungen: Aufwendig produzierte Hör-Ereignisse, amüsante Kolumnen und verständliche Experten-Gespräche.

    "Wissen und Bildung sind der Rohstoff der Zukunft. Diesen Rohstoff wollen wir in journalistisch fundierter und durchaus unterhaltsamer Form in allen Programmen für unsere Hörerinnen und Hörer nutzbar machen", so Joachim Knuth, NDR Programmdirektor Hörfunk. "Die Wissensoffensive beweist, wie kreativ und lebendig öffentlich-rechtliches Radio seinen Bildungsauftrag erfüllen kann."

    So sendet NDR Kultur im September - jeweils um 9.30 Uhr in der "Matinee" - die neue Serie "Deutschland hören": eine akustische Reise durch die Kulturgeschichte von den Germanen bis zum wiedervereinten Deutschland. In 20 Teilen geht es darum, wie Luther und Kant den Glauben und das Denken revolutionierten, wie Bach, Beethoven und Wagner europäische Musikgeschichte prägten oder wie Albrecht Dürer, Caspar David Friedrich und das Weimarer Bauhaus Kunst und Architektur beeinflussten.

    Die Jugendwelle N-JOY startet im September das neue interaktive Format "N-JOY Experten": Was ist eigentlich drin in der Tiefkühlpizza? Was kann man tun gegen Flugangst? Wie kommt man raus aus der Schuldenfalle? Jeden Dienstag zwischen 9.00 und 12.00 Uhr geben Fachleute Antworten auf Fragen, die die jungen Hörerinnen und Hörer zuvor online gestellt haben.

    Die Popwelle NDR 2 sendet ab Montag, 1. September, jeden Morgen um 6.50 Uhr die Rubrik "StimmtŽs", in der Legenden und Irrtümer des Alltags aufgeklärt werden. Und NDR Info startet am 4. September die Serie "Welt-Wissen", die immer donnerstags um 15.56 Uhr und 17.56 Uhr läuft und Hintergründe zu komplexen Themen bietet, die in den Nachrichten eine Rolle spielen, aber selten ausführlicher erklärt werden.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Medien & Medienpolitik
    * Jugend zieht es in die Medien
    Die Medienbranche steht bei Berufseinsteigern hoch im Kurs. Rund jeder vierte Abiturient gibt als Berufsziel "irgendwas mit Medien" an, so die Agentur Faktenkontor. Sie stützt sich auf eine Umfrage unter mehr als 1000 Führungs- und Fachkräften der Medienbranche. Der Umfrage zufolge sind die Einstiegschancen in der Branche aktuell gut. Fast 60 Prozent der deutschen PR-Agenturen erwarten für das Geschäftsjahr ein deutliches Umsatzplus. Dafür werde Personal benötigt. Weiter heißt es, jedes zweite Unternehmen wolle neue Mitarbeiter einstellen.

    Consumer Electronics/IT
    * Umfrage: Absatz von HDTV-Empfangsgeräten steigt
    Rund 1,2 Millionen Haushalte in Deutschland wollen sich laut einer Umfrage in den nächsten zwölf Monaten Empfangsgeräte für Fernsehen in hoher Auflösung (HDTV) zulegen. Das sagte ein Sprecher des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) am Montag. Er bestätigte damit einen Bericht der Zeitung "Die Welt". Derzeit gebe es bundesweit erst 510.000 sogenannter Settop-Boxen, mit denen HDTV-Bilder empfangen werden können.

    * DVB-T Pocket-TV mit Aufnahmefunktion
    Konkurrenz für Couch Potatoes: Wer weder auf entspannte Stunden outdoor noch auf seine Lieblingsserien verzichten möchte, für den bietet Albrecht mit seinen Digi-TV-Geräten DVB-T für unterwegs. Vorgestellt werden die Geräte auf der IFA in Berlin vom 29. August bis 3. September am Gemeinschaftsstand von Digital Radio in Halle 2.2, Nummer 107.

    Als Weltneuheit bietet Albrecht mit dem digi-TV 390 erstmalig ein DVB-T Pocket-TV mit Aufnahmefunktion an. So zeichnet das Gerät die Lieblingssendung oder den verpassten Samstagabend-Blockbuster auf. Zusätzlich besticht das digi-TV 390 durch Features wie die Wiedergabemöglichkeit von MP3, MPEG und JPG-Dateien. Es ist zu einem Preis von 199,90 Euro (UVP) im Handel erhältlich.

    Mit dem digi-TV 202 und dem digi-TV 300 hat Alan Electronics zwei weitere mobile DVB-T-Modelle für 129,90 Euro bzw. 169,90 Euro (UVP) im Lieferprogramm. Neben dem stationären Gebrauch können beide auch im Auto TV-Signale empfangen.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    * Netzbetreiber MediaBroadcast mit Innovationen auf der IFA
    Der netzbetreiber Media Broadcast zeigt auf der Internationalen Funkausstellung 2008 seine Innovationen für die Medienbranche. In Halle 2.2 am Stand 112 gibt es mehrere Premieren zu sehen:

    Ein neuer Satelliten-Übertragungswagen (Satellite News Gathering, SNG) mit HD Produktionstechnik steht im Zentrum der Ausstellung. Media Broadcast produziert live über die SNG Anlage HD-Aufnahmen, zeigt das Bearbeiten des Materials und die Konvertierung auf weitere Plattformen. Neben der Präsentation der Beiträge im HD- und SD-Format werden diese Produktionen auch mittels DVB-H- und DMB-Technologien gleichzeitig auf mobilen Endgeräten vorgeführt. Damit erleben Besucher live die durchgängige Übertragungskette von der Produktion bis zum Bereitstellen der jeweiligen Formate. Verschiedene Möglichkeiten zum gleichzeitigen Aussenden von HD- und SD-Signalen, sowie das Verschlüsseln von Signalen und die Übertragung von Mehrkanalton werden ebenfalls demonstriert.

    Mit dem neuen Broadcast NGN (Next Generation Network) antwortet Media Broadcast auf die Herausforderungen der Medienbranche nach IP-Übertragungsplattformen. Die Entwicklung berücksichtigt die Ansprüche der Medienkunden hinsichtlich Sicherheit und Flexibilität beim Transport von Rundfunksignalen. Das Übertragungsnetz ist ausgelegt für hohe Datenraten bis hin zu unkomprimierten HDTV-Signalen (High Definition Television) und Echtzeit-Anwendungen. Neben den klassischen Schnittstellen für Rundfunksignale unterstützt das Netz auch Signale der IP-Welt mit der für die Branche erforderlichen hohen Servicequalität, aber auch im günstigen „best effort Mode“. Media Broadcast präsentiert den Ausbaustand des Netzes in der Fläche und die aktuelle technische Konzeption. Die Administration des Netzes auf Kundenseite mit seinen vielfältigen Funktionalitäten ist dabei live erlebbar.

    Im Bereich Mobile-TV präsentiert Media Broadcast die über ihr DVB-H Netz in Österreich verbreitete Programmvielfalt. Besucher erleben auf verschiedenen Endgeräten das Programmportfolio, bestehend aus elf öffentlich-rechtlichen- und privaten Sendern, vier Made-for-mobile TV-Kanälen und fünf Hörfunkangeboten. Neuentwicklungen für digitales Radio zeigt Media Broadcast mit dem Standard DAB+. Media Broadcast sendet dabei besondere Programmangebote, teilweise mit Surround-Mehrkanalton. Unterschiedliche Empfangsgeräte stehen zum Testen der Programme bereit. Den Ausbau von DVB-T in Deutschland bis Ende 2008 veranschaulicht das Unternehmen in einer weiteren Präsentation.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    Internet/Mobile Kommunikation
    * Deutsches YouTube bald auch mit Werbung
    Das Online-Videoportal YouTube wird in Zukunft auch auf seiner deutschsprachigen Plattform Werbeeinblendungen bei solchen Videoclips einbinden, die gegen Urheberrechte verstoßen. Damit folgt YouTube Deutschland dem Vorbild der US-Konzernmutter, die laut Bericht der New York Times bereits seit einiger Zeit mit Medienkonzernen wie CBS, Universal Music, Lionsgate oder Electronic Arts eine diesbezügliche Vereinbarung getroffen hat. Demnach wollen die Rechteinhaber künftig darauf verzichten, illegal eingestelltes, urheberrechtlich geschütztes Material von der Seite löschen zu lassen. Stattdessen werden derartige Beiträge einfach online gelassen und mit einer kurzen Werbeeinblendung und einem Verweis auf den jeweiligen Rechteinhaber ergänzt. Als Gegenleistung für die Autorisierung der Beiträge wird dieser dann an den Werbeeinnahmen beteiligt.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    /

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Medien International
    * Schweiz: Grünes Licht für Music First
    Das schweizerische Bundesverwaltungsgericht hat nun über die Vergabe der Lizenz für das Jugendradio entschieden. Die Klage von DJ Radio gegen die Entscheidung des UVEK von Ende 2007 wurde abgewiesen. Damit ist nun der Start frei für Music First auf UKW in Zürich. Das berichtet das Onlineportal ukwtv.de.

    Mit dem Entscheid findet ein mehrjähriges Verfahren seinen Abschluss. Die Ausschreibung für ein Jugendradio war am 27. Mai 2003 eröffnet worden. Von den ursprünglich fünf Bewerbern setzte sich im Dezember 2004 die Beril AG mit DJ Radio durch. Music First, einer der Mitbewerber, wehrte sich gegen den ersten Konzessionsentscheid beim Bundesrat. Dieser gab derBeschwerde aus verfahrensrechtlichen Gründen statt. Die beiden verbliebenen Bewerber, Music First und DJ Radio, erhielten danach die Gelegenheit, ihre Bewerbungen zu überarbeiten und den Anforderungen des unterdessen neu in Kraft getretenen Radio- und Fernsehgesetzes anzupassen.

    Das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hatte dann Ende 2007 seinen früheren Entscheid aus dem Jahre 2004 revidiert und die Lizenz dem Konkurrenten Music First zugesprochen.



    Personalien Aktuell
    * Andrea Zietzschmann wird neue hr-Musikchefin
    Andrea Zietzschmann (38) wird ab 1. September neue Musikchefin des Hessischen Rundfunks (HR). Sie ist Nachfolgerin von Carsten Dufner, der seit August für die Klangkörper des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) verantwortlich ist.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    Sat Kompakt
    * Manolya TV wieder auf Sendung
    Manolya TV hat seinen Sendebetrieb wieder aufgenommen. Das Programm ist auf Türksat, 42° OOst, 11.996 GHz vertikal (SR 26.000, FEC 5/6) zu empfangen.

    * Z1 unverschlüsselt auf 23,5° Ost
    Z1 sendet neu und unverschlüsselt auf Astra 23,5° Ost, 11.992 GHz horizontal (SR 27.500, FEC 3/4).

    * Eventkanäle für US Open
    Im spanischen Digitalpaket auf Astra 19,2° Ost wurden Kanäle zur Übertragung der US Open aufgeschaltet. Diese sind verschlüsselt auf 10.876 GHz vertikal, 11.038 GHz vertikal, 11.436 GHz vertikal und 11.686 GHz vertikal (jeweils SR 22.000, FEC 5/6) zu finden.

    * Neue Radioprogramme auf W2
    Auf Eutelsat W2, 16° Ost, 12.726 GHz vertikal (SR 30.000, FEC 3/4) sind Testsendungen von Radio SvetPlus, Radio Lijepa Nasa und Radio Velkaton zu empfangen.

    * EZ Shop im Regelbetrieb
    EZ Shop hat seinen offiziellen Sendebetrieb aufgenommen. Das Programm ist auf Hotbird, 13° Ost, 11.747 GHz horizontal (SR 27.500, FEC 3/4) zu finden.

    * France 24 auf Eurobird 9 abgeschaltet
    France 24 hat seinen Sendebetrieb auf Eurobird 9, 9° Ost, 11.919 GHz vertikal, eingestellt.


    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1

Diese Seite empfehlen