1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sat News 26.09.08

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von deingoldi, 26. September 2008.

  1. deingoldi
    Offline

    deingoldi Chef Mod

    Registriert:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sat News 26.09.08

    Technisat investiert 7,5 Millionen Euro in Dresdner Entwicklungszentrum
    Technisat investiert laut einem Zeitungsbericht 7,5 Millionen Euro in sein Hauptentwicklungszentrum in Dresden. Damit sollen die Forschungskapazitäten am Standort verdoppelt werden, schreiben die Dresdner Neueste Nachrichten mit Verweis auf den Dresdner Technisat-Geschäftsführer Jürgen Beuthner. Das Unternehmen wolle zu digitalen Unterhaltungssystemen wie Fernseher, Autoradios und Navigationsgeräten forschen, hieß es.
    Wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet, entstehen in einem Anbau auf rund 4.300 Quadratmetern Nutzfläche neue Büros, Entwicklungsplätze und ein Testlabor für elektromagnetische Messungen. In den vergangenen zwölf Monaten hatte das Zentrum dem Bericht zufolge sein Personal bereits von 140 auf mehr als 200 Ingenieure, Techniker und andere Mitarbeiter aufgestockt. Der Anbau, der Ende Oktober fertig sein soll, schaffe Platz für bis zu 350 Beschäftigte.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Eutelsat erweitert Vertriebsnetz für Tooway in Frankreich
    Der Satellitenbetreiber Eutelsat baut das Vertriebsnetz für den Breitbanddienst Tooway in Frankreich aus. Ein entsprechendes Abkommen unterzeichnete der Satellitenbetreiber mit der Numo S.A. Mit dem innovativen Eutelsat-Dienst erhalten Endverbraucher auerhalb der Reichweite von DSL- und Kabelnetzen einen erschwinglichen und sehr leistungsfähigen Zwei-Wege Breitbandzugang via Satellit.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    DFL kündigt Verträge mit Kirch
    Der Ligavorstand der Deutschen Fußball-Liga GmbH hat einer Kündigung der Vermarktungsverträge mit KF 15 sowie der Sirius Sportmedia einstimmig zugestimmt und gleichzeitig den Weg für eine eigene Ausschreibung der Medienrechte beschlossen. "Das Kartellamt hat mit seinen Vorgaben der geplanten Zusammenarbeit die Grundlage entzogen. Nach Abwägung aller Handlungsmöglichkeiten hat der Vorstand daher beschlossen, die entsprechenden Vertragsbeziehungen aufzulösen", sagt Liga-Präsident Dr. Reinhard Rauball: "Der Zeitplan war stets so gewählt, dass die Option der Eigenvermarktung wie 2005 zeitgerecht möglich ist und eine Finanzierung der Folgesaison rechtzeitig gesichert ist."
    Auf Basis der bisherigen Entscheidungen des Ligavorstandes und im Rahmen der den Clubs bereits bekannten Eckpunkte werden nun ein Spielplan und konkrete Pakete von der DFL definiert. "Die DFL hat sich auf diese Rechtevergabe bereits seit Wochen vorbereitet und führt mit Zustimmung von Sirius seit längerer Zeit Sondierungsgespräche mit unterschiedlichen Marktteilnehmern", erklärt Christian Seifert, Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung. Das am nun Tage eingereichte Angebot eines Vermarkters wurde indes in der vorgelegten Form vom Ligavorstand abgelehnt. Nicht ausgeschlossen bleibt weiter die Zusammenarbeit mit einem Vermarktungsdienstleister.
    Der Start der Ausschreibung und die Versendung der entsprechenden Unterlagen wird nach DFL-Angaben voraussichtlich Ende Oktober stattfinden. Wie 2005 erfolgt eine enge Abstimmung mit den gewählten Gremien und vor Versand der Unterlagen eine eingehende Information der Mitglieder des Ligaverbandes.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    ARD-Internetangebot ausgezeichnet
    Das ARD-Online-Angebot zur Themenwoche "Mehr Zeit zu leben - Chancen einer alternden Gesellschaft" ist mit dem Österreichischen Staatspreis Multimedia in der Kategorie "Lernen, Information und Journalismus" ausgezeichnet worden. Wie der Südwestrundfunk in Stuttgart mitteilte, würdigte die Jury insbesondere "die hochkarätigen Beiträge" und "das stimmige Bild" der Website themenwoche.ard.de. Es handele sich um ein Musterbeispiel crossmedialer Informationsaufbereitung. SWR-Intendant Boudgoust sprach von einer Bestätigung des Engagements der ARD im Internet.


    Unitymedia modernisiert TV-Kabelnetz im Werra-Meißner-Kreis
    Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia hat die Modernisierung des TV-Kabelnetzes in Bad Sooden-Allendorf, Eschwege, Großburschla, Kella, Meinhard, Sontra, Wahlhausen, Wanfried und Wehretal abgeschlossen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Damit wurde nach einem Bericht von Inside-Digital Platz für einen Rückkanal geschaffen, der erstmals auch Telefon- und Internet-Dienste möglich macht.
    Zudem wurden im analogen Kabel die Programme 1-2-3.tv, DMAX und der Offene Kanal Kassel neu aufgeschaltet. Alle analogen TV-Programme sind zusätzlich auch digital zu empfangen, der bereits über 60 Digitalprogramme als Basisversorgung umfasst.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    USA: McCain sagt Fernsehduell mit Obama ab
    Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat John McCain hat wegen der Finanzkrise seinen Wahlkampf kurz vor dem ersten TV-Duell mit Barack Obama ausgesetzt. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. "Wir müssen als Amerikaner miteinander reden, nicht als Demokraten oder Republikaner", sagte der 72-jährige Senator am Mittwoch. "Und wir müssen miteinander reden, bis die Krise gelöst ist."


    RTL will weitere Sender übernehmen
    Der Medienkonzern Bertelsmann und dessen Fernsehtochter RTL sind für weitere Übernahmen gerüstet. "Die RTL Group hat gerade einen Zukauf in Griechenland angekündigt. Weitere Schritte sind möglich", sagte Bertelsmann-Chef Hartmut Ostrowski der "Süddeutschen Zeitung". "Es gibt viele Wachstumsmöglichkeiten, sowohl im europäischen Rundfunk- als auch im internationalen Produktionsgeschäft." Die Finanzierung könnte auch über die Abgabe von RTL-Anteilen erfolgen, sagte er.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    Schneider: Debatte über Qualität im Hörfunk
    LfM-Direktor Norbert Schneider hat eine Reflexion der Qualitätsmaßstäbe im Hörfunk angemahnt. Auf dem Medien Dialog NRW 2008 in Düsseldorf wies er vor allem auf die Sprache als eine wesentliche Voraussetzung für Hörfunkqualität hin: „Sprache ist das schärfste Instrument zur Fixierung von Fakten. Eine lasche, eine laue Sprache, die sich auf Stehsatzstanzen zurückzieht und sich mit Klischees zufrieden gibt, lässt vermuten, dass auch die Beschreibung der Fakten unzureichend wird.“ Die Verantwortung für die Sprache lasse sich etwa daran festmachen, dass die Sprache von Reportern, speziell von Sportreportern, eine hohe Prägekraft im Sprachverhalten und in der Sprachkompetenz der Hörer habe. „Die Reduzierung der Sprache auf eine Mischung von Substantiven und Adjektiven, der Verzicht auf die Unterscheidung von Dialekt und Slang, auf den Unterschied einer lebendigen Sprache und schlechtem Deutsch, sind Indizien dafür, dass gehegt und gepflegt werden muss“, sagte Schneider.
    Er machte auf einen problematischen Trend zu Übertreibung und Überspitzung aufmerksam. Schneider sagte, die Qualität werde beschränkt, wenn fast flächendeckend nur noch Informationen verbreitet würden, die sich personalisieren lassen: „Das Innenleben von Banken ist wichtiger als das Innenleben von Bankern.“
    Er kritisierte erneut, dass bei zugelieferten Beiträgen etwa aus Politik oder Industrie der Hörer oft nichts über die wahre Herkunft wisse. Das Senden solcher Beiträge erfülle den Tatbestand der Täuschung.
    Der LfM-Direktor wies schließlich darauf hin, dass die notwendige Strukturdebatte über die Zukunft auch des lokalen Hörfunks nicht zu Lasten der Inhaltsdebatte gehen dürfe. So wichtig es sei, sich über neue Verbreitungswege Gedanken zu machen, so wichtig sei auch die Frage, was man dann verbreiten wolle.



    SWR will Jugendliche verstärkt über das Internet erreichen
    Der Südwestrundfunk (SWR) will Kinder und Jugendliche verstärkt über das Internet ansprechen. "Wer junge Menschen mit einer Fernsehsendung erreichen will, greift vielleicht schon bald zum falschen Mittel", warnte SWR-Intendant Peter Boudgoust heute vor dem Rundfunkrat in Baden-Baden. Schließlich stünden in deutschen Kinderzimmern inzwischen mehr Computer als Fernseher. Einem "schwindenden Informationsbedürfnis" will der Sender mit seinen Kernkompetenzen Information, Wissen, Service und Unterhaltung entgegentreten. Für "frische, junge Video- und Audioinhalte" sei das Internet "vielleicht die bessere Plattform".

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?




    Drei neue Radio-Kanäle für Hessen: Neuer Internet-Auftritt von planet radio[/COLOR][/B]
    Neues Outfit, einfachere Navigation und drei neue Radio-Kanäle bietet die FFH-Jugendwelle planet radio ab heute in seinem Internet

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    an. planet radio-Programmchef Roel Oosthout: "Wir sind die Nr. 1 für die neueste Musik und wollen für unsere Hörer im Internet auch immer innovativ sein. Daher haben wir unsere Seite schöner, schneller und besser gemacht. Und im Web sind jetzt neben dem Programm von planet radio auch rund um die Uhr gebührenfrei drei Spezialsendungen zu hören."
    Über die planet radio-Community "p2go" können die Hörer aktiv an der Programmgestaltung teilhaben, ihre Meinung schreiben und direkt mit dem Moderator der aktuellen Sendung kommunizieren. Freitags (18 bis 22 Uhr) lädt planet radio eine Gruppe aus der Community in den "planet-Tower" ein, um die Sendung mit dem Moderator zu gestalten. Das neue Design für

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    hat die Werbeagentur "Holger & Thomas" aus Frankfurt am Main mit Unterstützung des planet-Online-Teams um Trixxi Teffner und Heiko Franz entworfen.
    Sehr erfolgreich sind nach Angaben des Senders die Mix-Shows "planet black beats" (freitags 22 bis 24 Uhr), "planet nightwax" (samstags 20 bis 2 Uhr) und "planet dj beats" (donnerstags 22 bis 24 Uhr) im Programm von planet radio. Die Sendeplätze bleiben erhalten – und zusätzlich gibt es diese drei Formate jetzt zusätzlich rund um die Uhr auf

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    zu hören.


    SWR-Rundfunkrat stimmt Konzept des Digitalkanals EinsPlus zu
    Der Rundfunkrat des Südwestrundfunks (SWR) hat in seiner heutigen Sitzung dem Programmkonzept des digitalen Fernsehkanals "EinsPlus" zugestimmt. Das vom SWR federführend verantwortete Programm ist neben den Angeboten EinsFestival und EinsExtra integrativer Bestandteil des "Programmkonzepts digitale Fernsehprogramme der ARD". SWR-Intendant Peter Boudgoust sieht EinsPlus als Teil des Konzeptes, das Profil des SWR als Dokumentations- und Wissenssender der ARD weiter auszubauen. Boudgoust: "Für den Kanal EinsPlus, den der SWR im Auftrag der ARD in Baden-Baden verantwortet, haben wir das Themenspektrum vom Ratgeber auf den Wissensbereich erweitert. Wir haben uns dazu entschlossen, weil das Thema Wissen und Information in unserer Gesellschaft zunehmende Bedeutung erhalten hat und noch gewinnen wird."
    Das derzeit bereits ausgestrahlte Programm von EinsPlus mit einem serviceorientierten Profil erfährt keine wesentlichen Änderungen, sondern soll darüber hinaus wissenschaftliche, gesellschaftliche und ökonomische Zusammenhänge vermitteln. Die Grundstruktur des Programms setzt sich aus unterschiedlichen thematischen Bausteinen zusammen: Gesundheit, Natur, Reise, Ernährung/Kochen, Leben, Wissen und Technik. In diesen Themenfeldern bietet EinsPlus jeweils eine Auswahl hochwertiger Produktionen des Ersten und der Dritten Programme der ARD. Schwerpunkte, Thementage und Themenwochen profilieren das Angebot zusätzlich. Reportagen, vertiefende Diskussionen, Doku-Serien, Dokumentarspiele, unterhaltende Sendungen mit eindeutigem Wissensbezug und hochwertige fiktionale Produktionen, die politisches und geschichtliches Wissen transportieren, sollen das Formatspektrum erweitern und eine noch prägnantere Gestaltung dieser Schwerpunkte ermöglichen.
    Zudem werden originäre, profilbildende Programm-Marken entwickelt - ein Servicemagazin mit Hintergrundinformationen, Anregungen und praktischen Tipps für Zuschauer aller Altersschichten; ein Programmformat für Werte-, Glaubens- und Lebensberatungsthemen; ein Wissensformat, das Wissenschaft unkompliziert und spannend vermittelt. Dazu kommen eigene Produktionen zu Themen wie Erziehung, Tiere und Natur, Umwelt und Energie, Kochen. Zudem soll EinsPlus als Plattform für Programminnovationen dienen.
    Der Vorsitzende des Rundfunkrates Harald Augter begrüßte die Erweiterung des EinsPlus-Konzeptes in den Wissensbereich. Augter: "Wissen und Bildung sind die entscheidenden Ressourcen in einem Land, das über keine Bodenschätze verfügt. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk muss in der Wissensvermittlung und dem Informationsmanagement eine aktive Rolle spielen. Mit den qualitativ hochwertigen Wissens- und Informationssendungen bei EinsPlus kann die ARD und somit der federführende SWR hier einen entscheidenden Beitrag leisten."

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    ARD Werbung: neues Portfolio und Werbepreise
    AS&S Radio legt das neue Portfolio und die entsprechenden Werbepreise für das nächste Jahr vor. Mit Blick auf die nationalen Radiokombis präsentiert AS&S Radio ein komplett neues Angebot. Insgesamt gibt es 2009 fünf neue nationale Kombis, nämlich die AS&S Radio Deutschland-Kombi, AS&S Radio Deutschland-Kombi Kompakt, AS&S Radio Deutschland-Kombi 40+, AS&S Radio Deutschland-Kombi Young & Online und die AS&S Radio Deutschland-Kombi Flex.
    "Mit den neuen Kombis stellen wir unser Portfolio vor dem Hintergrund des schwierigen Werbemarktes und des immer härteren inter- und intramedialen Wettbewerbs zukunftsfest auf", so Esther Raff, Geschäftsführerin der AS&S Radio.
    Weitergehende Presseinformationen mit Tabellen zu Reichweiten- und Preisveränderungen stehen im Internet unter

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    zur Verfügung. Ebenso Pressefotos von Esther Raff.
    "Wir präsentieren dem Markt im nächsten Jahr innovative Radiokombis, die relevante Marktbedürfnisse erfüllen", erläutert Raff. "Ob Reichweitenstärke, Wirtschaftlichkeit, Flexibilität, Zielgruppenaffinität oder crossmediale Vernetzung mit Online: Unsere Angebote sind auf elementare Anforderungen an den Werbeträger zugeschnitten und werden den Radiowerbemarkt in Bewegung bringen."
    Bei den etablierten teilnationalen und regionalen Angeboten aus dem Portfolio der AS&S Radio werden die Werbepreise im nächsten Jahr der Leistungsentwicklung und der Veränderungen in der Senderzusammenstellung entsprechend angepasst, ohne die Wirtschaftlichkeit aus dem Blick zu verlieren. In der Folge bleiben die durchschnittlichen Tausend-Kontaktpreise weitestgehend stabil.
    "Die Preisgestaltung 2009 ist ein eindeutiges Signal an den Markt: Radio ist und bleibt ein wettbewerbsfähiger und attraktiver Werbeträger", Raff abschließend. "Die leistungsgerechten Werbepreise und die neuen, innovativen Angebote werden für einen Aufschwung am Radiowerbemarkt sorgen. Denn noch nie war Radio so sexy wie 2009."
    Die kompletten Tarif- und Programminformationen 2009 stehen im Internet unter

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    zur Verfügung. Aufgrund der Änderung der ma-Grundgesamtheit sowie der kompletten Neustrukturierung des nationalen AS&S Radio-Portfolios und Senderoptimierungen innerhalb der regionalen bzw. teilnationalen Radiokombis sind Vergleiche mit Vorjahreswerten nur eingeschränkt möglich und bedingt aussagekräftig.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

     
    #1

Diese Seite empfehlen