1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sat News 18.02.2009

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von deingoldi, 18. Februar 2009.

  1. deingoldi
    Offline

    deingoldi Chef Mod

    Registriert:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sat News 18.02.2009



    Handelsblatt: ProSiebenSat.1 will 9Live verkaufen
    Einem Bericht des "Handelsblatts" zufolge plant der Medienkonzern ProSiebenSat.1 den Verkauf seines Call-in-Senders 9Live. Mit den Erlösen könnte das Unternehmen den Schuldenabbau vorantreiben. Laut "Handelsblatt" erhofft sich ProSiebenSat.1 vom Verkauf des Senders und anderen Beteiligungen eine Milliarde Euro. Offen ist, ob auch der Frauensender Neun TV, der ein Fenster auf 9Live nutzt, von den Plänen betroffen ist.
    quelle:satnews



    USA: Malone steigt bei Satellitenradio Sirius XM ein
    Die im Satelliten-TV tätige Liberty-Media-Gruppe von US-Milliardär John Malone steigt mit bis zu 40 Prozent beim schuldengeplagten Satellitenradio-Betreiber Sirius XM ein und rettet dasw Unternehmen damit vor dem Aus. Sie stichtden rivalisierenden TV-Betreiber Charles Ergen (EchoStar und Dish Network) aus, wie die Nachrichtenagentur AWP International beri8chtet. Liberty Media (DirecTV) investiere den Angaben zufolge insgesamt 530 Millionen Dollar (420 Millionen Euro) in Sirius XM und rettet das Unternehmen somit in letzter Minute vor der Insolvenz. Der einzige US-Satellitenradio-Konzern war erst im vergangenen Jahr durch die Fusion der Betreiber Sirius und XM entstanden. Wegen der aktuellen Finanzkrise büßte das Unternehmen seither fast seinen ganzen Börsenwert ein.
    quelle:satnews



    Umfrage: Mit der Internetnutzung steigt der TV-Konsum
    Wer viel Zeit im Internet verbringt, schaut auch viel Fernsehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Bielefelder Instituts TNS Emnid. Der Studie zufolge schaltet ein Drittel der Viel-Surfer, die täglich mehr zwei Stunden im Netz unterwegs sind, auch mehr als dreieinhalb Stunden am Tag das TV-Gerät ein. Dieser Trend sei altersunabhängig.
    Insgesamt verbringen knapp sechs Prozent der Befragten in ihrer Freizeit täglich mehr als fünfeinhalb Stunden vor Bildschirmen. Diese Viel-Surfer interessieren sich den Angaben zufolge vor allem für News (46 Prozent) und Videos (45), Musikdownloads (31) und Internetradio (17). Befragt wurden 1000 Männer und Frauen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren.
    quelle:satnews



    SRG SSR idée suisse verlängert Partnerschaft mit Schweizer Sportfernsehen
    Die SRG SSR und das Schweizer Sportfernsehen (SSF) haben vertraglich vereinbart, ihre Zusammenarbeit um vier Jahre bis Ende 2012 zu verlängern. Seit dem Sendestart des SSF im Herbst 2007 pflegen die beiden Vertragspartner eine für beide Seiten synergetische Zusammenarbeit: Diese vollzieht sich sowohl auf der programmlichen Ebene mit dem Austausch von Bildmaterial und Rechten wie auch auf der produktionellen Ebene mit der Kooperation bei Produktion und Distribution.
    quelle:satnews


    Mobil-TV für das neue Google-Handy
    Das neue Google-Handy G1 ist ab sofort nicht mehr nur Handy, sondern auch Fernseher. Nach dem Start von dailyme.tv auf dem neuen Gerät können Nutzer ab sofort kostenfrei und jederzeit aktuell mobil fernsehen: Über 600 Kanäle mit Inhalten von ProSieben über N24 bis zu Web-TV-Shows à la Ehrensenf oder "Bottleplot", dem kultigen Wein-Podcast, stehen zur Auswahl. Die Sendungen sind stets aktuell und landen automatisch auf dem Handy.
    Als Service für über 250 Handymodelle bedient dailyme.tv seit Anfang 2008 die Nachfrage nach TV und Video auf dem Handy. Darüber hinaus ist dailyme.tv auch via WLAN jederzeit und überall verfügbar und bietet dem Nutzer damit eine Ergänzung in Wartesituationen, Pausen oder während einer U-Bahn-Fahrt.
    Derzeit finden die Besucher auf

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    eine Auswahl von über 600 verschiedenen TV- und Videokanälen, aus der sie sich ihr individuelles Fernsehprogramm fürs Handy zusammenstellen. Das wird jeweils automatisch aktualisiert, sobald eine Datenverbindung (WLAN, UMTS, Bluetooth u.a.) besteht.
    quelle:satnews



    Generalprobe für Vancouver
    Mit Großaufgeboten proben ARD, ZDF und Eurosport bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften ab heute im tschechischen Reichenberg bereits für die Olympischen Winterspiele im nächsten Jahr in Vancouver. Alle Entscheidungen werden live in die deutschen Wohnzimmer geliefert. Besonders der Spartensender Eurosport setzt zudem noch auf zusätzliche Angebote. Für alle, die tagsüber nicht die Entscheidungen verfolgen können, werden abends zur besten Sendezeit die wichtigsten Wettbewerbe wiederholt.
    quelle:satnews


    LYNX and Friends wollen Sport-TV-Kanal in Deutschland starten
    Das TV-Produktionsunternehmen LYNX and Friends, das bereits Sendungen für das DSF oder Eurosport zuliefert, hat eine Lizenz für einen eigenen TV-Kanal beantragt. Der Antrag ging laut SatelliFax-Informationen bei der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) in Düsseldorf ein, auch der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) wurde das Konzept vorgelegt. Der Sender trägt den Namen "Soccer" und dürfte sich somit vorrangig rund um das Thema Fußball drehen
    quelle:satnews


    Wirtschaftskrise, Obama und Olympia waren Top-Fernsehnachrichten im Jahr 2008
    Mit mehr als 30 Stunden Berichterstattung war die globale Finanz- und Wirtschaftskrise im Jahr 2008 das mit Abstand am intensivsten behandelte Thema in den wichtigsten Nachrichtensendungen des deutschen Fernsehens, wie das Internetportal

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    mitteilt. Auf Platz 2 der Topthemen folgt die US-Präsidentschaftswahl mit gut 18 Stunden vor den Olympischen Spielen in Peking mit 16 Stunden. Weitere Top-10-Themen des Jahres waren u.a. die internen Debatten und der Führungswechsel in der SPD, die Fußball-Europameisterschaft, der Kaukasuskonflikt sowie die Landtagswahlen in Hessen und Bayern.
    Bei „Tagesschau“ und „heute“ rangieren politische und gesellschaftlich relevante Themen am höchsten, wobei Auslandsthemen regelmäßig unter den Top-10 erscheinen. Bei „RTL aktuell“ und den „Sat.1 Nachrichten“ tauchen auch bunte Themen in der Topliste auf, so etwa im Jahr 2008 das Eisbärbaby „Flocke“ und der Mordfall „Michelle“. Die Nachrichtenmagazine „Tagesthemen“ und „heute-journal“ berichteten intensiver als die Hauptnachrichtensendungen über die Debatte in der SPD über das Verhältnis zur Linkspartei, die Entwicklung im Irak und die Vorwahlen
    in den USA.Die „Tagesschau“ kommt auf einen Politikanteil von 48 Prozent im Jahresdurchschnitt (entspricht rund 7 Minuten pro Ausgabe), „heute“ auf 38 Prozent (7 Minuten), die „Tagesthemen“ auf 40 Prozent (10 Minuten) und das „heute-journal“ auf 44 Prozent (11 Minuten). „RTL aktuell“ liegt bei 18 Prozent (4 Minuten), die „Sat.1 Nachrichten“ kommen auf 27 Prozent - dies jedoch nur wegen einer Verkürzung der Sendungsdauer. Die Spitzen der Politikberichterstattung gab es im Januar (Landtagswahl in Hessen) sowie im Herbst (Finanzkrise, US-Wahlen, Landtagswahl in Bayern).
    In allen untersuchten Sendungen lag der Wirtschaftsanteil 2008 rund 3 bis 4 Prozentpunkte höher als im Vorjahr. Der Verlauf der Wirtschaftsberichterstattung zeigt Spitzen im April (Topthema u.a.: Milliardenverluste bei der Bayern-LB) und ab September mit der von den USA ausgehenden Finanzkrise. Bei der Auslandsberichterstattung ist ein deutlicher Einfluss einzelner Ereignisse erkennbar. So nimmt China 2008 einen vorderen Rang vor allem wegen der
    Olympia-Berichterstattung und wegen des Tibet-Konflikts ein, Myanmar (Burma) wegen der Folgen eines verheerenden Wirbelsturms.
    Die SPD war im Jahr 2008 am häufigsten mit ihren Politikern in den Nachrichten präsent. In der Politikerrangliste führt jedoch mit großem Abstand Bundeskanzlerin Angela Merkel vor Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier.
    quelle:satnews



    Premiere plant neuen Free-TV-Kanal
    Der Pay-TV-Sender Premiere hat für dieses Jahr einige neue TV-Sender angekündigt. Unter dem Label "Premiere Vitrine" hat die Premiere Fernsehen GmbH & Co. KG jetzt einen Zulassungsantrag bei der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) eingereicht und das Konzept auch der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) vorgelegt. Dies geht aus einer Aufstellung der KEK über neu geplante Programmvorhaben hervor. Geplant sei laut dem Medienmagazin DWDL, das Premiere einen zum Teil frei empfangbaren Sender etablieren möchte, auf dem rund um die Uhr schwerpunktmäßig per Trailern Einblicke in das Premiere-Programm gegeben werden soll. Die Ausstrahlung könnte auf dem bisherigen Sendeplatz des Computersebnders Giga erfolgen, der im März eingestellt werden soll
    quelle:satnews




    Auktionssender 1-2-3.tv sieht sich auf Erfolgskurs
    Der Auktionsfernsehsender 1-2-3.tv kann nach eigenen Angaben auf das bisher erfolgreichste Geschäftsjahr seit Gründung vor vier Jahren zurückblicken. Die Münchner Firma steigerte ihren Umsatz in 2008 um rund 13 Prozent zum Vorjahr auf 87,6 Millionen Euro netto nach Retouren (2007: 77,6 Mio. Euro) und verdrängte damit den Konkurrenten RTL Shop von Rang drei der deutschen Teleshoppingbranche. Der Internetanteil betrug dabei 20 Prozent. Besonders erfolgreich war das letzte Quartal, in dem mit einem Umsatz von 24,1 Millionen Euro aus 16.500 Auktionen erstmals ein knapp siebenstelliger Gewinn erzielt wurde.
    quelle:satnews



    Sat Kompakt


    Digitalpaket auf 16° Ost mit neuen Parametern
    Das Digitalpaket auf Eutelsat W2, 16° Ost, 11.094 GHz vertikal, hat die FEC auf 3/4 geändert. Die SR beträgt weiterhin 27.500. Einziges unerschlüsseltes Programm im Paket ist derzeit Top Gold Radio.


    Radio Stil auf W2
    Radio Stil sendet neu und unverschlüsselt über Eutelsat W2, 16° Ost, auf 11.139 GHz horizontal (SR 27.700, FEC 3/4).


    Radio Srna-Bosanka aufgeschaltet
    Radio Srna-Bosanka ist neu und unverschlüsselt über Eutelsat W2, 16° Ost, zu empfangen. Das Programm ist auf 12.726 GHz vertikal (SR 30.000, FEC 5/6) zu finden.


    Al Malakoot TV testet auf Hotbird
    Unverschlüsselte Testsendungen von Al Malakoot TV können über Hotbird, 13° Ost, auf 11.470 GHz vertikal (SR 27.500, FEC 5/6) beobachtet werden.



    Radio Shepherd auf Hotbird
    Radio Shepherd sendet neu und unverschlüsselt auf Hotbird, 13° Ost, 12.207 GHz horizontal (SR 27.500, FEC 3/4).



    S-Land TV abgeschaltet
    S-Land TV hat seine Sendungen auf Eurobird 9, 9° Ost, 11.843 GHz vertikal, eingestellt.
     
    #1

Diese Seite empfehlen