1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sat News 05.01.2009

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von deingoldi, 5. Januar 2009.

  1. deingoldi
    Offline

    deingoldi VIP

    Registriert:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sat News 05.01.2009



    [tru:] ein Jahr auf Sendung
    Der christliche Jugendsender [tru:] feierte an Weihnachten 2008 sein einhähriges Bestehen. "Wir haben mit einem Jahr Programm machen für ein 24-Stunden Fernsehen und insbesondere mit unserem Geburtstagsprogramm eindrücklich bewiesen, dass wir junges Fernsehen für junge Menschen machen können. Und das ist gleichzeitig werteorientiert und unterhaltsam. Sowohl als 100 % Fernsehen als auch 100Pprozent WebTV. Während andere viel davon reden, kann man bei uns sehen, wie es gemacht wird. Es sehen aber noch zu wenige. Deshalb werden wir mit der gleichen Kraft, die wir bisher aufgewandt haben, jetzt die Marke und die Bekanntheit durchsetzen, auch wenn uns viele gerne ignorieren möchten." fasst der Geschäftsführer von Bibel TV Bernd Merz, zuständig für [tru:] das vergangene Jahr des ersten christlichen Jugendsenders in Europa zusammen.
    Vor eineinhalb Jahren wurde das Projekt begonnen. Damals in einem kleinen Büro des Hamburger Senders: Eine Idee, ein speziell auf die Jugend zugeschnittenes werteorientiertes Programm zum Mitmachen zu schaffen, eine Anschubfinanzierung, das Engagement der Mitarbeiter von Bibel TV und die neuen Produktionsmöglichkeiten durch den Umzug in die neuen Räume im Wandalenweg- dies ist das Basis-Rezept für das 24 Stunden Programm. Es ist nicht nur über Satellit, sondern auch über WebTV am PC zu empfangen. Auch das Jubiläums Programm, das ab 10 Uhr am 26.12. einen Streifzug durch die gesamten Formate aufzeigte, war so zu sehen. Eine Spezialsendungen mit vielen Highlights und Gewinnen folgte sowie der Startgottesdienst und "Kurz & Knackig" das neue Kurzfilm-Magazin.
    Inzwischen haben sich mit Jericho Hammerbrook 2.0, whYstyle, Friedas Experiment, feste eigene produzierte Formate etabliert. Die Community soll weiter entwickelt, die Idee Fernsehen zum Mitmachen soll in 2009 noch stärker verfolgt werden. " Dies gilt auch für Bibel TV, wir stehen in engen Kontakt zu unseren Zuschauern. Sie unterstützen unser Programm und kommen auch selbst zu Wort, gestalten Sendungen mit, wie zum Beispiel im "Buch des Lebens". ergänzt Henning Röhl, Geschäftsführer von Bibel TV. "Wir ruhen uns nicht aus, wir haben schon eine Menge geschafft, bilden zurzeit sieben Volontäre journalistisch aus, können Live senden, sind jetzt in vielen Regionen in Deutschland per DVB-T zu empfangen und werden unser Programm erweitern und verbessern sowie viele Neuigkeiten im kommenden Jahr präsentieren." freut sich der Mann, der 2001 mit Verleger Norman Rentrop die Idee zu Bibel TV begann zu realisieren. "Unser Ziel ist es, unserem Namen, Bibel TV - der christliche Familiensender weiter gerecht zu werden und
    sind froh und dankbar für die vergangenen 6 Jahre Bibel TV und nun ein Jahr [tru:] young television. Wir freuen uns auf das kommende Jahr, auf neue Herausforderungen und wünschen allen ein gesundes, frohes, zufriedenes Jahr 2009 und Gottes Segen."



    Privates MultiCult 2.0 folgt auf Radio Multikulti
    Pünktlich mit dem Ende des öffentlich-rechtlichen Programms Radio Multikulti am vergangenen Mittwoch in Berlin ging ein privates Nachfolgeprogramm MultiCult2.0 im Internet auf Sendung. Eine Gruppe aus Radiomachern, Freundeskreis, Förderern und Vertretern der örtlichen Kreativ- und Musikwirtschaft will sich noch im Januar formal als Betreibergesellschaft des privaten Nachfolgers gründen. Die Integrationswelle Multikulti wurde vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) aus Kostengründen eingestellt. Auf der bisherigen Frequenz wurde nach dem Abschaltzeitpunkt das Programm Funkhaus Europa des Westdeutschen Rundfunks übernommen. Der vorerst spendenfinanzierte Sender MultiCult2.0 will nach eigenen Angaben die Tradition von Multikulti in zunächst bescheidenem Rahmen weiterführen


    ARD will eigenen Kanal bei Youtube
    Der Intendant des Südwestrundfunks (SWR), Peter Boudgoust, will in seiner Funktion als neuer ARD-Vorsitzender mehr für junge Zuschauer tun. „Meine Vorstellung ist es, dass wir als ARD einen eigenen Kanal bei YouTube bekommen, der aber im werbe- und gewaltfreien Umfeld läuft“, sagte Boudgoust den „Stuttgarter Nachrichten“. Er bestätigte, dass es entsprechende Verhandlungen mit den Betreibern der Internetplattform bereits gebe und sei zuversichtlich, dass dieses Thema bis zum Frühjahr gelöst werde


    Volksmusik.tv jetzt mit EPG-Informationen
    Der Volksmusik- und Schlagerfernsehsender volksmusik.tv hat am 2. Januar 2009 den Service für seine Zuschauer erweitert. Ab sofort können die Zuschauer mit Hilfe der Fernsehempfangsbox (Set-Top-Box) über die Informationstaste die laufende und die nachfolgende Sendung erkennen. Empfangsgeräte (Receiver) mit einer erweiterten EPG-Funktion können nun bis zu sieben Tage im Voraus die Sendungen anzeigen. Bei Receivern mit Festplatte ist das Aufnehmen von Sendungen jetzt bedienerfreundlich. volksmusik.tv hat zudem seine Prime-Time auf 19 Uhr fixiert. Täglich um 19 Uhr gibt es den Themenabend. An jedem Wochentag können die Zuschauer jetzt eine andere Musikrichtung genießen.


    Alf zurück im deutschen TV
    Das außerirdische Zottelwesen Alf ist auf die deutsche Mattscheibe zurück gekehrt: seit dem 2. Januar strahlt der Privatsender Tele 5 montags bis freitags um 14.30 Uhr die Kultserie aus den 80er-Jahren aus.


    Österreich: ORF erweitert Angebot für österreichische Volksgruppen
    Der ORF erweitert im Jahr 2009 sein Radio-, TV- und Onlineangebot für die österreichischen Volksgruppen. Die muttersprachlichen ORF Radio- und TV-Programme für die Volksgruppen in Ostösterreich - für Kroaten im Burgenland, Ungarn in Wien und Burgenland, Tschechen in Wien, Slowaken in Wien, Roma im Burgenland - werden künftig vom ORF-Landesstudio Burgenland produziert. Im Jahr 2009 erhalten auch die steirischen Slowenen eigene Sendungen. Mit 1. Januar 2009 wurde zudem Radio 1476 zum Webradio oe1campus.
    Im Hörfunk erfolgt mit Anfang des Jahres die Ausstrahlung der Volksgruppenprogramme auf Radio Burgenland, das über die UKW-Frequenz 94,7 MHz auch in Wien empfangen werden kann. Das am Montag gesendete "Volksgruppenmagazin" (um 20.04 Uhr) wird verlängert. Die neuen Sendungen für die Tschechen ("Zvidavy mikrofon/Radio Drát'ák") und Slowaken ("Radio Dia:Tón/Radio Spongia") werden in diese Fläche integriert, die Sendelängen für Ungarisch und Romanes werden erhöht, der Anteil in Burgenlandkroatisch bleibt unverändert. Die ungarischen Sendungen berücksichtigen sowohl Themen der Wiener Ungarn als auch Themen aus dem Burgenland.
    Das ungarische TV-Magazin "Adj'Isten magyarok" (sonntags um 13.05 Uhr) wird - beginnend mit März 2009 - immer am zweiten Sonntag im Jänner, März, Mai, Juli, September und November jedes Jahres zeitgleich mit ORF 2 Burgenland auch in ORF 2 Wien ausgestrahlt.
    Das neue TV-Magazin in Tschechisch und Slowakisch wird - beginnend mit August 2009 - immer am zweiten Sonntag im Februar, April, Juni, August, Oktober und Dezember jedes Jahres um 13.05 Uhr in ORF 2 Wien gesendet.
    Die neuen zusätzlichen Radio- und TV-Angebote für die Volksgruppen in Ostösterreich werden auch on demand im Rahmen der ORF-Angebote abrufbar sein.
    Die für die steirischen Slowenen relevanten Informationen und Themen werden ab Juli 2009 in das Programm von Radio DVA AGORA integriert. Die slowenischsprachige Fernsehsendung "Dober dan, Koroska" (sonntags um 13.30 Uhr) wird um entsprechende Inhalte für die steirischen Slowenen ergänzt.
    Seit 1997 strahlte der ORF auf der Mittelwelle ein Informations- und Experimentalprogramm aus. Mit 1. Januar 2009 wurde das Mittelwelleprojekt Radio 1476 zu oe1campus. Ö1 stellt Studierenden, Schülerinnen und Schülern, Migrantinnen und Migranten, Angehörigen von Volksgruppen, Menschen mit und ohne Behinderung und besonders Radiointeressierten unter oe1.ORF.at/campus einen eigenen 24-Stunden-Kanal im Web zur Verfügung, die bisherige Adresse von Radio 1476 bleibt aufrecht.
    In der ersten Phase der Metamorphose von Radio 1476 zu oe1campus seit 1. Januar 2009 wird das bisherige Schema weitergeführt. Statt des Streamings von Ö1 außerhalb der 1476 Sendezeiten von 18.00 bis 24.00 Uhr werden Wiederholungszyklen von oe1campus-Sendungen eingeführt und Ö1-Sendungen übernommen. In einer weiteren Phase werden weitere offene Flächen für Radiomacher geschaffen, zusätzliche Wortbeiträge und Musikprogramme werden möglich. oe1campus ist rund um die Uhr unter oe1.ORF.at/campus zu hören.




    Programmdirektor Axel Kühn verlässt RTL II
    RTL-II-Programmdirektor Axel Kühn verlässt den Münchner Privatsender mit sofortiger Wirkung. Seine Aufgaben werden zunächst von Chefredakteur Jürgen Ohls übernommen. Die Trennung erfolge einvernehmlich, hieß es.


    "Lesen" im Internet wenig genutzt
    Die vom ZDF entlassene Moderatorin Elke Heidenreich stößt mit ihrem neu aufgelegten "Lesen!"-Format im Internet auf verhaltenes Interesse. Die erste Online-Ausgabe des Literaturratgebers mit dem Sänger der Toten Hosen, Campino, als Gast klickten nach Angaben des Betreibers litcolony.de 158.000 Zuschauer an, wie "Der Spiegel" berichtete. Die zweite Ausgabe mit dem Philosophen Richard David Precht sei auch nach zwei Wochen nur auf 63.000 Zuschauer gekommen. Heidenreichs ZDF-Sendung hatte den Angaben zufolge zuletzt durchschnittlich eine Million Zuschauer.


    ARD setzt auf Fernsehpremieren
    Die ARD strahlt in diesem Jahr zahlreiche Premieren aus. Der ARD-Vorsitzende Peter Boudgoust kündigte in einem Interview der Nachrichtenagentur AP 41 TV-Erstausstrahlungen an, sechs mehr als im Vorjahr. Als Beispiele nannte er die "Buddenbrooks", die Fernseh-Premiere von "Der Baader Meinhof Komplex", die Verfilmung des Lebens von Romy Schneider sowie das für 2. Februar geplante Fernsehspiel "Willkommen zuhause", bei dem es um einen Bundeswehrsoldaten geht, der sich nach seinem Einsatz in Afghanistan wieder in Deutschland zurechtfinden muss


    Sat Kompakt


    TVR Info unverschlüsselt gestartett
    TVR Info, der neue öffentlich-rechtliche rumänische Informationssender, hat seinen regulären Sendebetrieb aufgenommen. Das Programm ist über Eutelsat W2, 16° Ost, auf 11.471 GHz vertikal (SR 29.942, FEC 5/6) zu empfangen. Das Signal ist unverschlüsselt.


    Tele Melody abgeschaltett
    Tele Melody hat seine Sendungen auf Hotbird, 13° Ost, 11.034 GHz vertikal (SR 27.500, FEC 3/4) eingestellt. Berbere TV hat sein bislang uncodiertes Signal auf der gleichen Frequenz in Viaccess verschlüsselt.

    Payam testet auf Hotbirdt
    Unverschlüsselte Testsendungen von Payam können auf Hotbird, 13° Ost, 11.585 GHz vertikal (SR 27.500, FEC 3/4) beobachtet werden.

    Iberalia auf Eurobird 9t
    Iberalia sendet neu und unverschlüsselt über Eurobird 9, 9° Ost, auf 12.054 GHz horizontal (SR 27.500, FEC 3/4).

    Arqiva testet auf Eurobird 1t
    Testsendungen mit der Kennung Arqiva können unverschlüsselt auf Eurobird 1, 28,5° Ost, 11.344 GHz vertikal (SR 27.500, FEC 2/3) empfangen werden.

    Channel Five Region 4 auf Astra 1t
    Channel Five Region 4 hat seinen regulären Sendebetrieb aufgenommen. Das Programm ist über Astra 28,2° Ost auf 10.964 GHz horizontal (SR 22.000, FEC 5/6) zu empfangen. Das Signal ist in Videoguard verschlüsselt.

    Comedy Central streicht analoge Abstrahlungt
    Comedy Central hat seine analogen Sendungen auf Astra 19,2° Ost, 11.303 GHz horizontal, eingestellt. Das Programm kann weiterhin digital und unverschlüsselt empfangen werden. Gesendet wird im Rahmen des MTV-Pakets auf 11.973 GHz vertikal (SR 27.500, FEC 3/4).

    Pianeta aug Hotbirdt
    Der Sender Pianeta ist jetzt anstelle von Petmania TV unverschlüsselt auf Hotbird, 13° Ost, 11.623 GHz vertikal (SR 27.500, FEC 3/4) zu empfangen.

    Premiere streicht Weihnachtskanalt
    Premiere hat seinen Audiokanal mit weihnachtlicher Musik wieder durch den Country-Kanal ersetzt. Gesendet wird verschlüsselt auf Astra 19,2° Ost, 12.070 GHz horizontal (SR 27.500, FEC 3/4).

    TVN Med abgeschaltett
    TVN Med hat seine Sendungen auf Hotbird, 13° Ost, 11.258 GHz horizontal, eingestellt.
     
    #1

Diese Seite empfehlen