1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sat News 03.12.2008

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von deingoldi, 3. Dezember 2008.

  1. deingoldi
    Offline

    deingoldi VIP

    Registriert:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sat News 03.12.2008




    Defjay ab 2009 wieder über Satellit Astra und im Kabel
    Der Berliner RnB-Sender Defjay plant eine Rückkehr über Satellit. Vermutlich zu Beginn des Jahres 2009 werde das Programm digital über Astra, 19,2° Ost und in ausgewählten Kabelnetzen wieder zu empfangen sein, kündigt der Sender auf seiner Homepage an. Defjay stellte seine Satelliten- und Kabelausstrahlung zugunsten des neuen Schlager- und Volksmusiksenders Radio Paloma im Spätsommer dieses Jahres ein und überträgt sein Programm seither nur via Internet




    Erlanger Campusradio bit eXpress startet auf Mittelwelle
    Das Campusradio aus Erlangen, bit eXpress, überträgt sein Programm ab sofort auch auf Mittelwelle. Gesendet wird im digitalen DRM-Modus auf der Frequenz 909 kHz, die früher einmal für den Bayerischen Ruzndfunk vom Standort Dillberg vorgesehen war. Darüber hinaus wird weiter über Kurzwelle (ebenfalls in DRM) und im Internet gesendet.


    Weitere Uniradios in Nordrhein-Westfalen geplant
    Für das kommende Jahr ist die Inbetriebnahme von UKW-Frequenzen weiterer Uniradios geplant. Das berichtet das Onlineportal ukwtv.de. Radio Sirup wird in Siegen auf 92,1 MHz senden, wo es derzeit bereits einen Sendebetrieb als "Grundstücksfrequenz" gibt. Radio FH in Meschede wird auf 94,7 MHz zu hören sein und L'UniCo FM in Paderborn sendet künftig auf 89,4 MHz.



    IOC lehnt EBU-Angebot ab
    Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat das Angebot der Europäischen Rundfunkunion (EBU) für die Übertragung der Olympischen Spiele 2014 und 2016 abgelehnt. "Wir bedauern die Entscheidung des IOC sehr", erklärte EBU-Präsident Fritz Pleitgen. "Die EBU-Mitglieder waren überrascht von den hohen finanziellen Erwartungen des IOC." Wie hoch das EBU-Gebot war, wurde nicht mitgeteilt. Von 2014 an will das IOC nun Abkommen mit einzelnen Ländern schließen und so mehr Geld für Übertragungsrechte erlösen.



    Hustler TV Deutschland auf Sendung
    Wie geplant hat der deutsche Ableger des Erotik-Kanals Hustler TV seinen Sendebetrieb aufgenommen. Das Programm wird zunächst im Eutelsat Kabelkiosk sowie via IPTV bei Arcor und Alice verbreitet. Gesendet wird zunächst von 22 bis 5 Uhr. Ab 1. Januar 2009 startet der Sendebetrieb bereits um 21 Uhr.



    Sat.1 baut Freitagabend um
    Sat.1 baut Mitte Januar seinen Freitagabend mit zwei neuen Shows um. Das berichtet das Onlinemagazin TVmatrix. In der Prime Time um 20.15 Uhr wird zuerst das neue Format "VIP-Charts" ausgestrahlt, in der Moderatorin Mirjam Weichselbraun die größten TV-Momente und die heißesten Prominenten zeigt. Im Anschluss daran startet um 21.15 Uhr die neue Show "Mister Perfect - Der MännerTest" mit Moderator Alexander Mazza. In jeder Ausgabe der Sendung werden jeweils sechs männliche Kandidaten durchgecheckt.



    KEK genehmigt neue deutsche TV-Programme
    Die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) hat entschieden, dass bei den Sendern Terratao.TV und TNT Serie keine Gründe der Sicherung der Meinungsvielfalt entgegenstehen.
    Uwe E. Dettmann hattte die bundesweite Zulassung für das Fernsehspartenprogramm Terratao.TV beantragt. Es handelt sich dabei um ein ganztägiges deutschsprachiges Programm, das sich an Menschen richtet, deren Lebensweise auf Gesundheit und Nachhaltigkeit ausgerichtet ist. Terratao.TV soll im Wesentlichen digital über Satellit (Astra) verbreitet werden. Parallel soll das Programm auf der Sender-Website im Streaming-Verfahren und in Teilen auch als Video-on-Demand-Angebot abrufbar sein. Ein Angebot über IPTV-Plattformen ist nicht vorgesehen. Der Antragsteller veranstaltet keine weiteren Rundfunkprogramme und ist auch nicht anderweitig im Medienbereich beteiligt.
    Die Turner Broadcasting System Deutschland GmbH hatte die bundesweite Zulassung des Fernsehspartenprogramms TNT Serie beantragt. TNT Serie ist als deutschsprachiges Spartenprogramm mit Schwerpunkt auf internationalen Serien aus unterschiedlichen Genres konzipiert. Das Programm soll verschlüsselt als Pay-TV über die Plattform der Premiere Star GmbH verbreitet werden. Die Antragstellerin befindet sich zudem in Verhandlungen mit Kabelnetzbetreibern. Sämtliche Anteile an der Antragstellerin hält über eine Reihe von 100%igen Tochtergesellschaften die Time Warner, Inc.




    Nokia bringt Internetradio auf den Markt
    Der Hersteller Nokia hat mit dem „Home Music HD1“ jetzt ein erstes Wlan-Internetradio auf den Markt gebracht. Das Gerät kombiniert laut Herstellerangaben die Benutzerfreundlichkeit eines herkömmlichen Radios mit den Möglichkeiten des Internets und eignet sich nicht nur zum Empfang der weit über 10.000 Webradios. Laut Nokia sei auch das Streaming von Musikdateien von Mobiltelefonen, PC oder anderen UPnP-fähigen Geräten möglich. Über WLAN, USB oder eine Ethernet-Verbindung lassen sich weitere digitale Geräte einbinden. Außerdem eignet sich das Gerät zum Empfang von Podcasts, also Audiodateien aus dem Netz. Zur Ausstattung gehört ferner ein UKW-Empfangsteil für Ortssender, die nicht im Internet übertragen werden.
    Der Home Music verfügt laut Nokia-Angaben über ein informatives Farbdisplay. Der Sound kommt aus dem eingebauten 10 Watt-Lautsprecher. Über die 3,5-mm-Klinkenbuchse lässt sich auch ein Kopfhörer anschließen oder das Gerät mittels Cinch-Ausgang mit der HiFi-Anlage im Wohnzimmer verbinden. Keine Angaben macht Nokia über die Möglichkeit Internet-Radiostationen hinzuzufügen und den Verkaufspreis des Gerätes



    MySpace startet Videoportal für Handys
    Der Videoportalanbieter MySpace hat über seine Tochter MySpace Mobile einen Videoservice für Mobiltelefone gestartet. Partner wie der National Geographic Channel, die National Hockey League oder das Entertainmentportal TMZ stellten den Content zur Verfügung. Die einzelnen Videoclips seien im Steaming-Verfahren weltweit verfügbar, teilt MySpace mit. Im technischen Bereich arbeite die Tochter des Konzerns News Corp. von Medienzar Rupert Murdoch mit dem US-Unternehmen Ripcode zusammen.
    Der Service sei für die Besitzer von Mobiltelefonen kostenlos. Allerdings müssen die User Werbeeinblendungen in Kauf nehmen. Der Service sei laut Myspace auf ausgewählten Handys wie dem BlackBerry Bold, Palm Centro, Motorola Q9, LG Voyager, Nokia N95 und Samsung Instinct verfügbar. Allerdings gebe es vorerst keine Kompatibilität mit dem iPhone von Apple


    OLG Düsseldorf bestätigt Fusionsverbot Springer/ProSiebenSat.1
    Das Bundeskartellamt hat die einst geplante Übernahme der Sendergruppe ProSiebenSat.1 durch den Medienkonzern Springer zu Recht verboten. Bei einer Fusion hätte die Gefahr einer Verstärkung der marktbeherrschenden Stellung beider Unternehmen bestanden, teilte das Oberlandesgericht Düsseldorf in einer Aussendung ist. Der Kartellsenat wies somit eine Klage von Springer gegen das Übernahmeverbot zurück, die das Kartellamt im Januar 2006 ausgesprochen hatte. Springer gab zwar die Fusionspläne auf, klagte aber dennoch, um "Rechtssicherheit für künftige Akquisitionen" zu erhalten.



    Erneute Zusammenarbeit von ZDF tivi und deutsch-türkischem Sender TGRT News
    ZDF tivi, das Kinder und Jugendprogramm des ZDF, und der deutsch-türkische Sender TGRT News in Frankfurt arbeiten erneut zusammen: Vom 8. bis 11. Dezember 2008 können junge deutsch-türkische Zuschauer im Rahmen der gemeinsam gestalteten Projektwoche "Glück verschenken" auf TGRT News Beiträge aus der ZDF-Sendung "Tabaluga tivi" sehen. In deren Rubrik "Verschenktes Glück" werden Kinder und Erwachsene, die sich für andere eingesetzt haben, mit dem Goldenen Tabaluga geehrt.
    Mit der "Glückswoche" knüpfen ZDF tivi und TGRT News an ihre erfolgreiche Zusammenarbeit an, die im November 2007 im Rahmen des ZDF-Programmschwerpunkts "Wohngemeinschaft Deutschland" das Thema Kinder und Integration in den Blick rückte. Aufgrund der positiven Resonanz beim deutsch-türkischen Publikum von TGRT News wurde dieses Projekt jetzt mit neuen Inhalten fortgeführt. Die Integration der in Deutschland lebenden türkischen Kinder zu fördern, ist das Ziel dieser Zusammenarbeit. Zu empfangen ist das Programm über die Frequenz des Senders TGRT News: 11,777 GHz vertikal (SR 3.150, FEC 5/6)




    Springer verliert Prozess um ProSiebenSat.1
    Die Übernahme der Sendergruppe ProSiebenSat.1 durch den Medienkonzern Axel Springer ist laut einem Gerichtsurteil zurecht gestoppt worden. Das berichtet das Handelsblatt. Fast drei Jahre nach Verbot der Übernahme schloss sich das Oberlandesgericht Düsseldorf der Ansicht des Kartellamts an.




    n-tv plus mit neuen Features
    Das n-tv-Programm läuft nun auch bei n-tv plus im Bildformat 16:9. Außerdem ist es ab sofort mit dem neuen Nachrichtenticker zu sehen. Die n-tv-Kompaktsendungen aus den Bereichen News (in 99 Sekunden), Wirtschaft (in 66 Sekunden) und Wetter (in 33 Sekunden) sind nun mit festen Buttons unter dem Live-Bild integriert und so mit einem Klick abrufbar.
    n-tv plus ist das erste interaktive Fernsehen in Deutschland und ging Anfang 2007 an den Start. Es bietet das klassische n-tv-Programm mit interaktiven Zusatzfunktionen. Neben synchron abrufbaren Zusatzinformationen zum laufenden TV-Programm gibt es aktuellen Sendungen 'on demand', Videoclips sowie informative Charts und Votings. Diese sind im Archiv nach Tagen und Wochen abrufbar. Darüber hinaus ist die Benutzeroberfläche personalisierbar. Empfangbar ist das interaktive Fernsehen am PC über das Media Center von Windows Vista oder auf dem Fernsehbildschirm mit entsprechender Set-Top-Box. Monatlich werden bis zu 600.000 Zugriffe auf n-tv plus gezählt.




    Sat Kompakt


    Celebrity Shop auf Eurobird 1
    Celebrity Shop sendet neu und unverschlüsselt über Eurobird 1, 28,5° Ost, auf 11.222 GHz horizontal (SR 27.500, FEC 2/3).



    MOJO abgeschaltet
    MOJO hat seine Sendungen auf Eurobird 1, 28,5° Ost, 11.623 GHz horizontal, beendet.


    Neue Frequenz für Sky Arts +1
    Sky Arts +1 sendet über Astra 28,2° Ost jetzt auf 12.285 GHz vertikal (SR 27.500, FEC 2/3). Das Signal ist in Videoguard verschlüsselt. Die bisherige Frequenz 12.707 GHz horizontal wurde aufgegeben.


    Radio 538 Dance Department abgeschaltet
    Radio 538 Dance Department hat seine Sendungen auf Astra 19,2° Ost, 12.515 GHz horizontal, eingestellt.



    Sardegna 1 auf Hotbird
    Sardegna 1 sendet neu und unverschlüsselt auf Hotbird, 13° Ost, 11.137 GHz horizontal (SR 27.500, FEC 3/4).



    Camera dei Deputati abgeschaltet
    Camera dei Deputati hat seine Sendungen auf Hotbird, 13° Ost, 11.842 GHz vertikal, beendet.





    satnews.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen