1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Samsung HT-WS1G

Dieses Thema im Forum "Surround-Lautsprecher-Sets" wurde erstellt von gerhard_ingrid, 15. Februar 2010.

  1. gerhard_ingrid
    Offline

    gerhard_ingrid Newbie

    Registriert:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Bediener
    Ort:
    Ruderting
    Hallo Freunde.
    :emoticon-0111-blush

    Möchte mir gerne das Soundsystem Samsung HT-WS1G mit Funkübertragung kaufen. Preislich ca. 240 Euro.
    Wer hat schon Erfahrung damit positiv oder negativ???
    Kann man es empfehlen oder lieber nicht kaufen??

    Bitte um Erfahrungsaustausch.

    Vielen Dank.
    MfG Gerhard
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. a_halodri
    Offline

    a_halodri Guest

    AW: Samsung HT-WS1G

    Das Teil eine Soundbar mit wireless Subwoofer, finde ich nicht gut!
    Hatte selber schon Soundbars ausprobiert und festgestellt, das sie wirklich nur virtuellen Raumklang erzeugen können.
    Desweiteren warum wireless Subwoofer?
    Brauchst eh auch eine Steckdose dafür.

    Anschlüsse
    Äußerlich betrachtet ist der Samsung eine schicke, aber unspektakuläre Erscheinung. Der Ton lässt sich lediglich über einen optischen Digitaleingang und einen analogen Stereo-Eingang (Miniklinke) anliefern. Die Bassbox wird drahtlos per Funk mit dem TV-Lautsprecher verbunden.

    Lautsprecher einrichten
    Die Installation gelang jedoch erst nach einem Blick in die Bedienungsanleitung: Die Taste „ID Set“ am Subwoofer muss man mit einem spitzen Gegenstand fünf Sekunden gedrückt halten. Dann folgt ein Druck auf die „Mute“- Taste der Fernbedienung – geschafft: Bass- und TV-Lautsprecher sind „gepaart“. Weder am Subwoofer noch auf der Fernbedienung lässt sich die Lautstärke der Bassbox regeln.


    Der Klang
    Der Bassanteil des Samsung HT-WS1G ist also nur über den Klangmodus zu beeinflussen: Bei „News“ (Nachrichten) und „Musik“ spielt der Subwoofer sehr zurückhaltend. Für Filmton ist die Einstellung „Kino“ empfehlenwert. Dann ist der Klang kräftig und voluminös. Per Druck auf „Pass“ spielt der TV-Lautsprecher im ordentlichen, aber etwas dünn klingenden Stereomodus.
    Der Samsung HT-WS1G zeigte bei der Klangqualität zwar einige Defizite, klingt aber immer noch besser als die meisten Fernseher.

    quelle: computerbild

    • einfache Bedienung
    • drahtlose Verbindung zur Bassbox



    • keine Lautstärkereglung der Bassbox
    • kein Anzeigefeld, nur LED-Lämpchen
    • keine Lip.-Sync.-Funktion



    Hier noch eine Kundenrezession dazu:
    Nur: Der Subwoofer saugt im Standby stündlich 35W...das sind am Tag fast eine Kwh; Abschalten geht nicht, weil dann eine erneute BT-Kopplung realisiert werden muss. Außerdem ist das Lüftergeräusch des Subwoofers bei leisen Filmpassagen sehr nervig und stört erheblich!
    Eine Nachbesserung von SAMSUNG (Austausch der Lüftersteuerung) brachte wenig.

    Ansonsten ist die vollmundige Ankündigung "durch die FB ist der TV zu steuern" nicht ganz richtig.

    Probleme mit der Synchronisation des Tones beim DVD auf dem Fernseher abspielen nicht ausgleichbar. Das können richtige Anlagen erheblich besser. Es ist ein guter zusätzlicher Lautsprecher für Samsung Fernseher - mehr nicht!

    Fazit: Guter Klang (wem der Lüfter nicht stört), Design ist zeitgemäß und passt zu den extrem flachen Samsung LEDs; Stromverbrauch ist ein Kostenfaktor und sollte vorher bedacht werden.

    Ich würde mir wenn du Platz hast, und ein wenig mehr Geld, einen AVR holen und dazu einigermassen vernünftige Boxen!
     
    #2
  4. gerhard_ingrid
    Offline

    gerhard_ingrid Newbie

    Registriert:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Bediener
    Ort:
    Ruderting
    AW: Samsung HT-WS1G

    Hallo halodri.

    Vielen Dank für deine Rückantwort. Du hast recht. Ich werde noch ein bischen rumgooglen und mir doch noch ein qualitativ besseres Soundboard leisten.

    Also danke nocheinmal.

    Gruß Gerhard
     
    #3

Diese Seite empfehlen