1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rundfunkbeitrag: Betrüger verschicken gefälschte Rechnungen

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von josef.13, 21. November 2013.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.600
    Zustimmungen:
    15.192
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Mit gefälschten Beitragsservice-Rechnungen versuchen Betrüger derzeit, Zahler von Rundfunkbeiträgen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Wir erklären, wie Sie die Fälschungen erkennen.

    Betrüger versuchen derzeit, mit gefälschten Beitragsservice-Rechnungen an Geld zu kommen. Wie der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio aktuell mitteilt, sind zum wiederholten Mal in diesem Jahr Fake-Rechnungen im Umlauf. Dabei werden die Empfänger des Schreibens aufgefordert, den Rundfunkbeitrag in Höhe von 161,82 Euro für das Jahr 2014 bis zum 31. Dezember 2013 zu zahlen. Mit dieser Einmalzahlung soll der Empfänger angeblich die Zahlung für ein Quartal einsparen zu können - "als Dankeschön für ein gelungenes Jahr 2013", wie es im gefälschten Anschreiben heißt. Eine solche Aktion sei jedoch frei erfunden, versichert der Beitragsservice.

    Bei der Fälschung sind Layout, Farbe und Machart nur schwer von den originalen Anschreiben des Beitragsservice zu unterscheiden. Die angegebene Kontonummer gehört jedoch nicht zum Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio. Auch die angegebenen Beitragsnummern seien eindeutig falsch. Zudem sei die Anschrift aufgrund ihrer Formulierung klar als Fälschung indentifizierbar, so der Beitragsservice. Empfänger des betrügerischen Schreibens sollen den Brief einfach ignorieren oder bestenfalls dem Beitragsservice melden.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #1
    Fisher und Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen