1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RTL: Formel 1 brachte Marktanteil von 35,1 Prozent

Dieses Thema im Forum "TV SPORT NEWS" wurde erstellt von Ranger79, 2. November 2009.

  1. Ranger79
    Offline

    Ranger79 VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    4.676
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    AL. TV/VIDEO/HIFI
    Ort:
    Keller
    02.11.09 RTL: Formel 1 brachte Marktanteil von 35,1 Prozent

    Hannover - Obwohl die neue deutsche Formel-1-Hoffnung Sebastian Vettel die WM-Krone Jenson Button überlassen musste, ist die Motorsport-Königsklasse in der Gunst des Fernsehpublikums wieder leicht gestiegen.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    5,86 Millionen Zuschauer verfolgten am Sonntag das Formel-1-Finale und den Sieg des Red-Bull-Piloten Vettel beim Grand Prix von Abu Dhabi. Das entspricht einem Marktanteil von 35,1 Prozent, wie RTL am Montag mitteilte.

    In der Spitze sahen bis zu 6,40 Millionen die Premiere im Wüstenstaat. Der Privatsender konnte damit den Abwärtstrend der letzten beiden Jahre stoppen. Durchschnittlich 5,21 Millionen verfolgten die insgesamt 17 Rennen vor den Bildschirmen. Das waren 70 000 mehr als im Vorjahr (5,14 Millionen bei 18 Rennen).

    Von den Zuschauerzahlen der Schumacher-Zeiten ist RTL aber noch meilenweit entfernt. 2001 verfolgten im Schnitt 10,44 Millionen Zuschauer die Rennen des Rekordweltmeisters. In der letzten Saison von Michael Schumacher (2006) waren es immerhin noch 7,62 Millionen.

    Mit 7,23 Millionen Zuschauern war der Große Preis von Brasilien das meistgesehene Rennen der Saison. "Die Formel 1 ist weiter in bei den Zuschauern - ungeachtet aller Skandale und Krisenszenarien im Angesicht der Wirtschaftskrise", sagte RTL-Sportchef Manfred Loppe. "Natürlich sind wir sehr zufrieden mit der positiven Quotenentwicklung, die sich 2010 mit Sicherheit fortsetzen wird."

    Bei den Marktanteilen fiel der Zuwachs noch deutlicher aus: Durchschnittlich 38,2 Prozent aller Zuschauer sahen in diesem Jahr die Rennen, das waren 1,5 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr (36,7 Prozent). "Aus deutscher Sicht stehen die Zeichen für 2010 ganz klar auf Angriff, denn neben Vize-Weltmeister Sebastian Vettel wird mit Sicherheit auch Nico Rosberg in einem neuen starken Team ganz vorne mitfahren", meinte Loppe.

    2010 werden erstmals seit fünf Jahren wieder 19 Rennen ausgetragen. Den Auftakt bildet am 14. März voraussichtlich der Große Preis von Bahrain. Seine Formel-1-Premiere erlebt Südkorea, wo am 17. Oktober ein Grand Prix ausgetragen wird. Auch die Zahl der Teams wird im kommenden Jahr aufgestockt. Statt bislang zehn werden dann 13 Rennställe den Kampf um den WM-Titel aufnehmen.

    Q: digi tv
     
    #1
    Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen