1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RapidShare wendet sich zunehmend dem Markt für Smartphones zu

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von rooperde, 19. März 2012.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Der Schweizer Filehoster RapidShare richtet sein Angebot zunehmend an die Nutzer moderner Mobilfunkgeräte. Kürzlich hat das Unternehmen seine Webseite erweitert und bietet seinen Dienst auch in einer für Smartphones optimierten Version an. Nicht alle, aber immerhin einige wichtige Features der Webseite wurden bereits in der mobilen Version eingebunden.

    [​IMG]

    Auf mehrere Petabyte Daten des Internet-Dienstleisters RapidShare kann man nun auch in einer für Mobilfunkgeräte optimierten Version der Webseite zugreifen. Bislang wurden die Features Account-Einstellungen, Up- und Download und die Anzeige eigener Dateien in die mobile Version von rapidshare.com implementiert.

    Die aktuelle Ankündigung ist offenbar der zweite Schritt des erweiterten Unternehmenskonzepts und reiht sich nahtlos an die Veröffentlichung der RapidShare-App für das iPhone. Die Applikation kann nicht nur den Down- und Upload durchführen. Sie ist auch dazu in der Lage, die mit dem Smartphone geladenen Dokumente, Musik-, Bild- und Videodateien direkt anzuzeigen und abzuspielen. Für Free-User fallen im App Store 2,99 Euro an. Die Version für aktive RapidPro Nutzer ist hingegen kostenlos. Ende Januar kündigte das Unternehmen an, man arbeite an einer Umsetzung für das iPad. Mit der Veröffentlichung der App könne bald gerechnet werden. Nun wird auf Facebook auch eine App für Android-Geräte in Aussicht gestellt.

    Quelle: Gulli
     
    #1

Diese Seite empfehlen