1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Putin besorgt Petrow Geldgeber

Dieses Thema im Forum "Motorsport" wurde erstellt von Borko23, 4. Januar 2011.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 VIP

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    Putin besorgt Petrow Geldgeber


    Der russische Formel-1-Pilot Witali Petrow bekommt vor dem Start in seine zweite Saison Unterstützung von höchster Stelle.
    Wladimir Putin, russischer Ministerpräsident, hat dem 26-Jährigen vom Team Lotus Renault GP einen neuen Sponsor besorgt. Petrow erhält künftig finanzielle Mittel von der staatlichen Hightech-Firma "Rostechnologii".
    "Die Anzahl der Fans des automobilen Rennsports steigt in Russland von Tag zu Tag. Petrow ist hier unter den Formel-1-Fans sehr beliebt", erklärte Putin: "Er hat gerade einen neuen Zweijahresvertrag bei seinem Team unterzeichnet und braucht Hilfe. Vor allem auf finanzieller Ebene."
    Petrow war kurz vor Weihnachten als zweiter Fahrer des Lotus-Renault-Rennstalls bestätigt worden. Die Nummer eins wird auch in der nächsten Saison der Pole Robert Kubica sein.
    Renault hatte Petrow im vergangenen Jahr als ersten Russen überhaupt in die Formel 1 geholt.
    sport1.de
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Neuer Sponsor - Putin unterstützt Petrow


    Ministerpräsident Putin verschaffte Witali Petrow einen neuen russischen Sponsor - Sein Verbleib bei Renault war daher früher fix, als viele glaubten

    Witali Petrow musste lange um sein Cockpit bei Renault zittern. Zumindest war dies die öffentliche Wahrnehmung. Denn in Wahrheit konnte keiner der anderen Kandidaten im Poker um den Platz an der Seite von Robert Kubica mit der Mitgift des ersten russischen Formel-1-Piloten mithalten. Kein Wunder, schließlich werden die Formel-1-Ambitionen Petrows von einer ganzen Nation unterstützt.

    [​IMG]

    Russlands Ministerpräsident Wladimir Putin höchstpersönlich hat dem 26-Jährigen mit der staatlichen Firma Rostechnologii, die High-tech-Industrieprodukte verkauft, einen finanzstarken Sponsor verschafft. "Die Anzahl der Fans des automobilen Rennsports steigt in Russland von Tag zu Tag", erklärt Putin, der erst kürzlich selbst bei einem Test am Steuer des Renault-Boliden saß, gegenüber 'Marca'.

    Der Grund, warum Putin seinem jungen Landsmann hilft: "Petrow ist hier unter den Formel-1-Fans sehr beliebt. Er hat gerade einen neuen Zwei-Jahres-Vertrag bei seinem Team unterzeichnet und braucht Hilfe. Vor allem auf finanzieller Ebene." Die Unterstützung durch Putin und die russische Wirtschaft zeichnete sich bereits frühzeitig ab. Entsprechende Signale im Rahmen des Grand Prix in Singapur hatten dem Russen nach Informationen von 'Motorsport-Total.com' viele Wochen vor dem Ende der laufenden Saison die Weiterbeschäftigung bei Renault gesichert.

    Seine Leistungen in der Debütsaison waren jedoch eher durchwachsen. Abgesehen von einem fünften Rang beim Grand Prix von Ungarn geizte der Russe mit Highlights - er beendete die Saison mit 27 Punkten auf dem 13. WM-Rang. Teamkollege Kubica wurde Achter - mit 136 Punkten.

    Quelle: Formel1
     
    #2

Diese Seite empfehlen